openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Stadtrat Rees Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich stimme zu / überwiegend zu   7 20,0%
Keine Stellungnahme   2 5,7%
Unbeantwortet   26 74,3%

5% unterstützen einen Antrag im Parlament.
14% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
11% befürworten eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Herbert Schramm

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis90/Grüne zuletzt bearbeitet am 15.12.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Sehr geehrte MitbürgerInnen, liebe PetitentInnen!
Im Nachgang zur vorgestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, bei der wiederholt zum Thema Schließung des Reeser Freibads kein Beschluss zustande kam, möchte auch ich Ihnen meine Position dazu mitteilen:
Als Reeser Bürger finde ich es absolut richtig, dass unser Freibad erhalten bleibt und 2017 wieder öffnet. Als Ratsvertreter halte ich die hierfür notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen für bezahlbar und, bei entsprechendem Willen in der verbleibenden Zeit bis zum nächsten Sommer auch für umsetzbar.
Der Kämmerer Andreas Mai selbst beziffert in seiner Vorlage 150/2016 die Kosten für „unbedingt notwendige Renovierungsarbeiten für die Freibadsaison 2017“ auf ca. 135.000 bis 199.000

Mehr anzeigen

Albert Brömer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis90/Grüne zuletzt bearbeitet am 05.12.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Carina Bücker

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD zuletzt bearbeitet am 05.12.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Ich spreche mich für den Erhalt des Reeser Freibades aus.Besonders für junge Familien und Jugendliche müssen wir den Freizeitwert unserer Stadt erhalten und ein attraktiver Wohnort sein.

Peter Friedmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD zuletzt bearbeitet am 29.11.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Die SPD Fraktion Im Rat der Stadt Rees befürwortet auf jeden Fall den Erhalt des Reeser Freibades. Für die Fraktion steht vor allem der soziale Aspekt im Vordergrund. Rees ohne Freibad geht nicht. Das Freibad ist ein Stück Lebensqualität für Rees von der vor allem junge Familien und Jugendliche profitieren. Ein Naturbad am Reeser Meer kann keine Alternative sein.

Thomas Winkler

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

FDP zuletzt bearbeitet am 26.11.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Um einen Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche, Familien sprich alle Reeser Bürger und Besucher der Stadt Rees zu haben, ist nach meiner Meinung das Freibad zu erhalten.

Würde die Bundes- und Landesregierung den Kommunen übergebenen Aufgaben, die für den Bund und Land erledigt werden, zu 100% finanziell erstatten, würden wir uns anders über dieses Thema unterhalten können. Weiterhin würde nicht mit dem Haushaltssicherungskonzept argumentiert werden.

Ich bin für den Erhalt des Freibades in jetziger jedoch modernisierter Form.
Ein Freibad in einer Spaßbadversion unterstütze ich nicht.

Im Bauausschuss vom 27.10.2016 im nicht öffentlichen Teil steht der Tagesordnungspunkt „Kostenübernahmeerklärung für die Deichbauarbeiten / Kronenradwegeabschnitt“.

Mehr anzeigen

Helmut Wesser

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis90/Grüne zuletzt bearbeitet am 25.11.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Sehr geehrte Petentinnen/ Petenten!

Ihrer Stellungnahme gegen die Schließung des Freibades stimme ich zu.

Ich danke Ihnen für Ihr Initiative.

In unserer Fraktion der Grünen sind wir der Meinung, dass ein Freibad für unsere Stadt erhalten werden muss. Zu dem Zweck wäre es richtig, zuerst die baulichen Anlagen und die Technik auf Vordermann zu bringen. Eine Kostenübersicht dazu findet sich in der Verwaltungsvorlage unter dem folgenden Link:

www.rees-erleben.de/download_vorlagen_oe_g.asp?Datei=1502016.pdf

Aufwendungen in dieser Höhe halten wir für ohne weiteres bezahlbar. Solche Ausgaben wurden bei anderen Gelegenheiten fast kommentarlos geleistet. Die laufenden Kosten für den Betrieb des Freibades würden durch die Sanierung auch wieder

Mehr anzeigen

Klaus Syberg

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU zuletzt bearbeitet am 23.11.2016

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne komme ich Ihrer Aufforderung nach, zum Anliegen der Online-Petition „Gegen die Schliessung des Freibades der Stadt Rees“ eine persönliche Stellungnahme abzugeben.

Wie Sie der aktuellen Berichterstattung in den Medien entnehmen können, ist der Meinungsbildungsprozess in den politischen Gremien in vollem Gange und bei weitem noch nicht abgeschlossen.

Es zeichnet sich aber bereits ab, dass von einer kompletten Schließung des Freibades wohl nicht mehr die Rede sein kann, sondern das es ernsthafte Bemühungen gibt den Schwimmbadbetrieb im Sommer durch ein verändertes Angebot weiter aufrecht zu erhalten.

Grundidee hierbei ist es, das neue Hallenbad zur Freibadseite hin zu öffnen und einen durchgängigen Schwimmbetrieb

Mehr anzeigen

Marcel Becker

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU zuletzt bearbeitet am 12.12.2016

Keine Stellungnahme.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Anforderung meiner Stellungnahme zum Thema „Freibad in Rees“.

Die Diskussion um dieses Thema zeigt dessen Wichtigkeit für die Reeser Bürger. Jedoch müssen wir das Thema „Sanierung“ oder „Neubau“ weitläufiger betrachten, da die Kosten im Endeffekt von jedem Bürger (unabhängig von der Tatsache, ob er das Freibad nutzt oder nicht) durch zusätzliche Steuerbelastungen getragen werden müssten oder jeder Besucher des Freibades müsste einen wesentlich höheren Eintrittspreis zahlen.

Der städtische Haushalt lässt der Verwaltung keinen großen Spielraum für viele hohe Ausgaben. Es muss eine Gewichtung vorgenommen werden (Sanierung der Schulgebäude, Dreifachsporthalle etc.).

Das Freibad stellt eine

Mehr anzeigen

Christoph Gerwers

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU zuletzt bearbeitet am 28.11.2016

Keine Stellungnahme.

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrer Petition, mit der Sie sich gegen die Schließung des Freibades in Rees wenden, nehme ich gerne Stellung:

Das Reeser Freibad bietet im Sommer ohne Zweifel für alle Altersgruppen eine gute Möglichkeit der Freizeitgestaltung und der sportlichen Aktivität. Darüber hinaus verbinden viele Reeserinnen und Reeser mit dem Freibad Erinnerungen aus Kinder- und Jugendtagen. Aus diesem Grund kann ich gut nachvollziehen, dass es kritische und besorgte Stimmen gibt, wenn die Verantwortlichen in der Stadt Rees darüber diskutieren, das Angebot eines Freibades in Rees zu reduzieren oder sogar ganz zu streichen.
Viele Stellungnahmen und Meinungsäußerungen haben mich in den letzten Tagen erreicht. So haben beispielsweise

Mehr anzeigen

Harry Schulz

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Dominik Teloh

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Friedrich Thiele

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Ahmet Tolun

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Karl van Uem

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Arno Wingender-Monats

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Karl Goris

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Mariehilde Henning

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Angela Hommen

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Dieter Karczewski

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Theodor Kersting

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Lothar Krassa

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Markus Maas

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Hubert Markett

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Richard Möllenbeck

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Klaus Nattkamp

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Andreas Pohle

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Hans-Peter Schilling

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Horst Becker

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Johannes Beenen

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Christa Cronen-Slis

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Margret Derksen

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis90/Grüne
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Nadine Dierkers

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet

Johannes Erlebach

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU
angeschrieben am 22.11.2016
Unbeantwortet