Ich bin 52 Jahre alt, Krankenpfleger von Beruf, und seit über 30 Jahren leidenschaftlicher Radfahrer ("dank" fussballbedingter Meniskusverletzung und Ratschlag des Hausarztes damals, um einer Operation zu "entkommen").

Fast täglich nutze ich den Radweg Münstertal- Bad Krozingen. Nun bin ich regelrecht "geschockt" wie man wieder mal die Interessen der RadfahrerInnen hinten anstellt.
Zukünftig sollen wir also 600 bis 800 Meter Umweg fahren (und FussgängerInnen gar laufen!), wenn wir von Bad Krozingen kommend nur ins Gewerbegebiet oder weiter wollen oder umgekehrt.

Das darf nicht sein!

Dabei wäre die Lösung denkbar einfach: An bestehender Stelle des gekappten Radwegs bei "DM" eine Unterführung/ Ampel/ Zebrastreifen oder Querungshilfe mit Verkehrsinsel anlegen (in dieser Prioritätenfolge) und alles wäre wieder "gut".

Deshalb helft alle mit dieses "dicke Brett" bei den Entscheidungsträgern zu bohren.

Danke!
Siegfried Varbelow

P.S.: Der Meniskus- Operation konnte durch Radfahren im Übrigen "entkommen"... :-)

user profile picture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now