Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es ist also soweit - Berlin und Brüssel erwägen einen europäischen Soli. Laut Schäuble könnte die Abgabe über die Mwst. oder die Mineralölsteuer eingetrieben werden. Wieder würden die unteren Einkommensklassen über die Maßen zur Finanzierung außerordentlicher Aufgaben herangezogen. Es ist merkwürdig, wenn sich Einige (was ist eigentlich das Gegenteil von Gutmenschen?) um die exorbitanten Vermögen der oberen 10.000 sorgen, aber die Lasten für die unteren Einkommen ausblenden. bit.ly/1LEWZ2A
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Mal gerade aus denken.Es wäre beides eine Art Zwangsenteignung.Nur weil man einen Namen für eine Steuer erfinden würde und absegnet. Ist es kein recht.So ähnlichen hat sich ja schon mal in unserer Geschichte abgespielt.so etwas!will wohl niemand mehr.Also ist man auf freiwillig angewiesen.
4 Gegenargumente Anzeigen
So ist die Linke: Mehr Flüchtlinge fordern und bezahlen sollen die anderen! Schön, dass es in der DDR so super geklappt hat ;) Das Motte oder Linken: Irgendeiner wird's schon richten. Bitte ziehen sie nach Griechenland, da ist das das Lieblingsthema der Sozialisten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wer zahlt? Der Verursacher!
Normalerweise git in Rechtsstaaten das Verursacherprinzip. Es müßten also diejenigen zahlen, die die "Flüchtlinge" unbedingt in Deutschland untergebracht wissen wollen. Anfangen könnten wir z.B. mit der Pfändung des Einkommens von Frau Merkel.
1 Gegenargument Anzeigen
Frau Müller ( Oder Frau: " Ich muss unbedingt in die Presse und da ist es egal ob es um Rundfunk oder Herren Lanz geht ). SIe wollen sich nur einen Namen mit billigstem Populismus erhaschen. Deshalb haben sie bei der SPD keine Schnitte gehabt und werden bei der linken abgesägt. Ihre Schlagwortpolemik findet man nur bei den Anhängern des Herrn Göbbels.
Quelle: Ihre Peinlichkeit kennt keine Grenzen
3 Gegenargumente Anzeigen
Solidarität ja, aber freiwillig und keine zwangsenteignung über Steuer oder ähnlichen.Mir langt schon der Soli von der Wiedervereinigung. Es muss nicht alles mit Gewalt sein egal waskostet es durchsetzen. Wenn es der Staat sich nicht leisten kann muss man halt ein STOP setzen.Habe keine Lußt bis 67 Jahre zu arbeiten.Nicht immer mit dem Geld anderer großzügig sein!!!. Ein Normalverdiner !!!
3 Gegenargumente Anzeigen
Wo fängt es an bzw wo hört es auf?Ein Ob meinte ja schon länger leer stehende Wohnungen zwangsenteignen und dem Besitzer eine Aufwandsentschädigung dafür geben. Sie haben ein Haus die Kinder sind nicht mehr da der Partner ist weg.Aus welchem Grund immer. Sie haben genug Wohnfläche die könnte man ja auch dann nehmen für die Unterbringung der Asylanten bzw Flüchtlings.Es wäre ein Eigentumsvergehen des Staates an Privateigentum.Würden sie das für lustig finden?Auch wenn man Gesetze dafür machen würde ,würde aus Unrecht nicht Recht!!!!
6 Gegenargumente Anzeigen
Hätte da für den petitionsersteller eine andere Idee wo ich unterschreiben würde. Die Industrie soll ihren Strom den sie fasst umsonst bekommt an die Energieversorger voll bezahlen.die Energieversorger dazu verpflichten das mehr eingenommene Geld zu spenden ihnen eine spendenquittung geben die sie dann wieder absetzen können.
0 Gegenargumente Widersprechen
Grundsätzlich wäre ich schon dafür, wenn die Reichensteuer auch bei den wikrlich Reichen ansetzen würde. Meine Lebenserfahrung hat mich aber gelehrt, dass eine solche Steuer wieder ab relativ geringen Einkommen greifen würde und für die wirklich Reichen wieder Schlupflöcher geschaffen werden. Daher unterschreibe ich nicht, sonst heißt es noch, ich hätte es schließlich so gewollt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Genau und dann, um Missverständnisse zu vermeiden machen wir noch was. Das Reichste % der Bevölkerung muss sich einen gelben Stern auf die Kleidung nähen! Das haben diese Menschen doch verdient weil die ihren Aussagen nach ALLE UNSOZIAL und VERLOGEN sind diese Blutsauger und Parasiten... Sie erinnern mich da an so einen kleinen Österreicher. Der war auch Verrückt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Piraten wollen sie auch nicht mehr. Sie sind doch soooo ehrlich und sozialverträglich... Ach und weil sie es sind, sind sie immer noch Single- Keiner kann sie länger ertragen sehen sie es ein.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie wäre es mit dem Vermögen der Parteien??? Aber die SED ähm PDS als - mit abstand reichste Partei- in der BRD würde so was ja nicht wollen;) Ist die Partei und ihre Sub- Vereine nicht der größte Grundbesitzer in der Ex- DDR???? Warum spenden sie diese nicht?!?!?!?!
Quelle: Scheil Linke Heuchler!
2 Gegenargumente Anzeigen