Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es ist also soweit - Berlin und Brüssel erwägen einen europäischen Soli. Laut Schäuble könnte die Abgabe über die Mwst. oder die Mineralölsteuer eingetrieben werden. Wieder würden die unteren Einkommensklassen über die Maßen zur Finanzierung außerordentlicher Aufgaben herangezogen. Es ist merkwürdig, wenn sich Einige (was ist eigentlich das Gegenteil von Gutmenschen?) um die exorbitanten Vermögen der oberen 10.000 sorgen, aber die Lasten für die unteren Einkommen ausblenden. bit.ly/1LEWZ2Ar:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://bit.ly/1LEWZ2A" rel="nofollow">bit.ly/1LEWZ2A
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Mal gerade aus denken.Es wäre beides eine Art Zwangsenteignung.Nur weil man einen Namen für eine Steuer erfinden würde und absegnet. Ist es kein recht.So ähnlichen hat sich ja schon mal in unserer Geschichte abgespielt.so etwas!will wohl niemand mehr.Also ist man auf freiwillig angewiesen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wer zahlt? Der Verursacher!
Normalerweise git in Rechtsstaaten das Verursacherprinzip. Es müßten also diejenigen zahlen, die die "Flüchtlinge" unbedingt in Deutschland untergebracht wissen wollen. Anfangen könnten wir z.B. mit der Pfändung des Einkommens von Frau Merkel.
1 Gegenargument Anzeigen
Freiwilligkeit ist besser z.B. sollten die Gutmenschen freiwillig 10 % ihres Einkommen spenden. Menschen in sozialen Berufen Alten-Krankenpflege spenden bestimmt gerne 5 % ihres üppigen Gehaltes.
4 Gegenargumente Anzeigen
Grundsätzlich wäre ich schon dafür, wenn die Reichensteuer auch bei den wikrlich Reichen ansetzen würde. Meine Lebenserfahrung hat mich aber gelehrt, dass eine solche Steuer wieder ab relativ geringen Einkommen greifen würde und für die wirklich Reichen wieder Schlupflöcher geschaffen werden. Daher unterschreibe ich nicht, sonst heißt es noch, ich hätte es schließlich so gewollt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden