X

Protestaktion

openPetition geht morgen am 21. März für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Versteuerte Werte, die sich Menschen geschaffen haben, werden vom Staat nochmals versteuert, nur weil man nicht mehr unter den Lebenden weilt. Eine Unverschämtheit und hochgradige Missachtung des persönlichen Eigentums. Selbstbedienungsmentalität und skrupellose Abschöpfung von Werten der Menschen. Die eigenen Pfründe bleiben selbstverständlich unangetastet und werden auf wundersame Weise vermehrt.
1 Gegenargument Anzeigen
Bin zumindest für einen gerechten Pro-Kopf-Freibetrag. Und zwar unabhängig vom Familienstand. Gleiches Recht für alle.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Erbschaftssteuer
Die Erbschaftssteuer soll doch nur Millionäre betreffen und es wird Zeit, dass man deren vielfach auf Kosten von Umwelt und Klima, häufig durch Steuerhinterziehung und Lohndumping erworbene Vermögen beschneidet, damit die Zockerei an den Börsen mit riesigen "Luftgeldsummen" eingedämmt wird. Die verzogenen reichen Erben haben nichts geleistet und fühlen sich häufig auch nicht verantwortlich für die Belegschaften von Unternehmen etc. So kommt es zu Verkäufen an "Heuschrecken" die die Betriebe zerschlagen und verhökern. Im Grundgesetz steht "Eigentum verpflichtet"! Die halten sich nicht dran.
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern