openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Bei 6 Personen im Haushalt und begrenzten Platzangebot für Tonnen unterstütze ich die Aktion zur Wiedereunführung des 14tägigen Abfuhrrhythmus. Erst sollen die gelben Säcke von den Straßen und nun sind sie wieder ein Teil des Straßenbildes mit allen ihren Negativseiten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    2 Wochen Rythmus muss wieder her
Wir sind 2 Partein im Haus,mit einer gelben Tonne.Dies war nach 14 Tagen schon voll.Bei einem 4-wöchigem Abholrythmus der gelben Tonnen sind wir irgendwann mal wieder da wo wir schon mal waren.Gelbe Säcke fliegen zum Teil aufgerissen auf den Straßen und Gehwegen rum.Katzen machen sich an den gelben Säcken zu schaffen und der Müll wird illegal entsorgt.Das kann es ja wohl nicht sein was sich die Verantwortlichen wünschen.Also zurück zum 2-wöchigem Rythmus.
0 Gegenargumente Widersprechen
Eine Einsparung bei monatlicher Abfuhr entsteht nicht Gründe: - die Müllmenge bleibt die gleiche - der Lagerplatz für den anfallenden Müll muß erweitert werde -es müssen mehr gelbe Tonnen zur Verfügung gestellt werden . Im Endeffekt wird mit minus abgerechnet. Es gibt einen Spruch: Man sollte vorher das Gehrin einschalten, bevor solche Maßnahmen umgesetzt werden. Das soll keine Beleidigung sein.
1 Gegenargument Anzeigen
    auch mein Gegenargument zum Contra-Kommentar...
Auch wir, ein Vier-Personen-Haushalt trennen schon seit Jahren gründlichst den Müll. Es solte auch nicht vergessen werden, dass man sämtliche Lebensmittelverpackungen nicht beim Verkäufer lassen kann, da die Lebensmittel ansonsten verderben. Dieser Rhytmus ist absolut unzureichend!!! Wir stampfen bereits den Plastemüll mit einem Betonstampfer in der Tonne zusammen - und dies kanns doch nicht sein... Von dem Gestank und dem angelocktem Ungeziefer, vor allem im Sommer, nicht zu schweigen.
Quelle: Meine persönliche Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
Immer wieder der Eindruck, dass einige wenige Menschen an einem Tisch etwas entscheiden, womit Sie persönlich im eigenen Privatleben, wahrscheinlich nicht umgehen müssen oder eine komfortable Lösung haben. Die große Mehrheit der Menschen scheint aber eher ein Problem mit dieser Entscheidung zu haben. Wie überall, wird sich nicht nach den Wünschen der Mehrheit gerichtet. Noch nicht einmal versucht.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    contra
Alles Gerede. Der Bürger sollte erstmal bei sich Anfangen. Denn wenn der Abfall ordentlich getrennt wird, reicht eine Tonne aus. LVP kann auch im Geschäft gelassen werden. Illegale Müllhalden gab es, auch als aller zwei Wochen entsorgt wurde. Man sollte sich lieber um Müllsünder kümmern.
3 Gegenargumente Anzeigen