openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es kann doch nicht sein dass Kinder die sich hier in lediglich fünf Jahren so gut entwickeln ( Schulische Leistung,Erlernen der Sprache,etc.)nun wieder zurück sollen in ein Land dass sie garnicht mehr kennen und das noch ohne Familienvater bzw.Ernährer.Dieses den Kindern mitten in ihrer vielversprechenden Bildungsweg zuzumuten ist nicht der richtige Weg.Deutschland sollte sich bemühen da doch etwas "auszusieben".Andere kriminelle schaffen es ihre Abschiebung zu verhindern.Traurig.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Viel Glück
Mich ärgert zwar die Sache mit der Religion, weil die Religionen die Menschen zu Feinden machen. Meist unterschreibe ich solche Petitionen auch nicht, aber diese hier werde ich unterschreiben, jetzt gleich. Die Menschen sind jetzt schon 12 Jahre in Europa. Wegen des Todes des Vaters sind Sie nach Deutschland gekommen und warum sollten Sie jetzt nicht einfach wertvolle und freundliche Mitgleider unserer Gesellschaft bleiben/werden. Mich beeindruckt dass freundliche und ehrliche Gesicht das jungen Mannes und ich denke wir brauchen freundliche Menschen wie ihn in Deutschland. Also viel Glück.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Verfolgung geschieht ständig
Ich kenne diese Familie nicht, aber ich habe guten Kontakt zu anderen Ahmadiyya Muslimen eine Familie unterstützt uns tatkräftig bei unsren Bemühungen Flüchtlingen zu helfen. Das Motto der Ahmadiyya Muslime lautet "Liebe für alle, Hass für keinen." Soweit ich diese Leute kennengelernt habe, leben sie danach im Bestreben nach Frieden auf der Welt. Das Argument der Häresie hatten wir bei uns im Mittelalter, wo Menschen verfolgt und vernichtet und "Hexen" verbrannt wurden. Die Verfolgung der Ahamdis in Pakistan ist keine Einzelfall, wie jemand hier es versucht, darzustellen.
1 Gegenargument Anzeigen
Großartige Aktion von Mitschülern die eben nicht einfach wegschauen! Hier engagieren sich Schüler denen das wohl ihrer Freunde,Mitschüler und Bekannten am Herzen liegt.Dieses Engagement geht weit über das Verfassen dieser Petition hinaus. Es ist Bemerkenswert wieviel Herzblut und Zeit diese Schüler investieren um zu helfen!Muss der Familie geholfen werden? Ein klares JA! Muss man wissen wie alt genau die betroffenen Kinder sind? Meiner Meinung nach NEIN. Drei der Kinder besuchen ein Kölner Gymnasium, eines geht in den Kindergarten. Alle Kinder sind Minderjährig. Helft dieser Familie!
4 Gegenargumente Anzeigen
Sorry.Habe mich etwas unglücklich ausgedrückt .Natürlich ist die Familie nicht kriminell sondern damit meine ich so einige andere Asylbewerber oder auch Ausländer (kriminelle Deutsche kann man ja leider nicht abschieben)die es immer wieder schaffen ihrer Abschiebung zu entgehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wikipedia: Als Nächstenliebe wird ein helfendes Handeln für andere Menschen bezeichnet. „Liebe“ beinhaltet hier jede dem Wohl des Mitmenschen zugewandte aktive, uneigennützige Gefühls-, Willens- und Tathandlung, nicht unbedingt eine emotionale Sympathie. Der „Nächste“ kann jeder Mensch in einer konkreten Notlage sein, der einem begegnet.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich weiß nicht wie die Anwälte gearbeitet haben, denn laut dem Urteil des EUGH in 2012 dürfen Flüchtlinge der Ahmadiyya Gemeinde aus Pakistan nicht abgeschoben werden solange sich die gesetzliche Lage in Pakistan nicht ändert. "Der Gerichtshof entschied, bei der Zuerkennung des Flüchtlingsstatus spiele es keine Rolle, ob die Betroffenen ihren Glauben öffentlich oder im Privaten ausüben wollen. ...Wer wegen der Ausübung seiner Religion verfolgt werde, habe Anspruch auf Asyl in der EU"
Quelle: www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-09/eugh-asyl-ahmadiyya
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Ausresiepflicht ergibt sich aus einer Entscheidung Oberverwaltungsgerichts Münster (Aktenzeichen 23 K 2809/13A). Die Familie + Anwalt sind also jahrelang auf Steuergeldkosten durch alle Instanzen gegangen. Erschreckend. Wenn Sie schutzbedürftig wären, hätte man ihnen schon Schutz zugestanden. Wer den Rechtsweg anstrengt, muss auch die Konsequenzen ziehen, wenn er verliert. Pakistan ist groß. Irgendwo werden sie auch ihren Glauben nach Herzenslust ausleben können. Da sind sie dann nicht mehr Fremde/entfremdet wie hier. Wirklich: Ihr Leben wird besser sein.
1 Gegenargument Anzeigen
Bei diesem regionalen Einzelfall konnte einfach nicht der asylgrund glaubhaft dargelegt werden. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat richtigerweise nach Fakten entschieden. Alle die glauben diese rechtsstaatliche Entscheidung durch sympatiebekundung aushebeln zu können, wünsche ich das Sie niemals in eine Situation geraten in der nach Sympathie oder antipathie über sie entschieden wird.
1 Gegenargument Anzeigen
In der Petition werden einfach die Angaben der Migrantenfamilie übernommen. Die Petitionsersteller sollten lieber mal wiedergeben, was die Behörden dazu sagen. Denn die werden ihren Abschiebebescheid schon gut begründet haben. Beide Seiten darzustellen wäre seriös. Stattdessen die Mitleidsleier. Wer rechtsstaatliche Verfahren nicht erträgt, sollte die Familie begleiten und vor Ort Hilfe leisten. Bleibeperspektive wäre das falsche Signal. Morgens abholen und tschüss...
1 Gegenargument Anzeigen
Die Familie chaudry kann selbst die Abschiebung verhindern indem Sie das Land freiwillig verlässt. Wenn Sie sooo gut integriert sind ,berufen sie sich nicht nur auf unsere Gesetze sondern erkennen auch das Urteil an.
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Gut integriert"
"Integration": Ich kenne die Familie. Die leben nicht wie Deutsche, sondern wie in ihrer Heimat. Nach außen passen die sich notgedrungen an. "Gut integriert" wird zu vorschnell als Kompliment verschenkt. Und das Geld, das die bis jetzt gekostet haben und noch kosten, werden die Kinder nie mehr an Steuern reinbringen, egal was die mal arbeiten. Sie werden immer mehr erhalten als einzahlen. Die Familie sollte den Deutschen dankbar für die (unberechtigte) Hilfeleistung sein und sofort abreisen. Noch besser wäre es, wenn sie bald die empfangenen die Steuergeldbeträge zurückzahlen.
Quelle: Persönliche Bekanntschaft
8 Gegenargumente Anzeigen
    Rechtsstaat
Deutschland muss wieder ein Rechsstaat werden und konsequent alle ohne Asylberechtigung abschieben. ALLE. Ohne Ausnahme, ohne Ansehen der Person. Wir haben selbst genug deutsche Schüler und Studenten. Der Konkurrenzkampf wird für unsere Kinder aufgrund der Migration immer härter. Es wird gleichzeitig nicht nennenswert mehr Studien- oder Arbeitsplätze geben. Und es kann nicht jeder das Recht haben, unsere Steuergelder anzuzapfen. Wir (Akademikerfamilie, 2 Kinder) müssen hart arbeiten, um über die Runden zu kommen.
Quelle: Geltende Gesetze
9 Gegenargumente Anzeigen
In der Petition steht: "Der Abschiebebescheid wurde der Familie mit einer Frist von 12 Tagen zugestellt." Welches Datum? Macht eine 28 tägige Petition Sinn?
Quelle: www.openpetition.de/petition/online/abschiebung-der-familie-chaudhry
1 Gegenargument Anzeigen
    Contra
Völlig unklar wie groß die Familie überhaupt ist. Alterangaben hierzu wären nicht schlecht. Wieso musste die Familie aus Italien weiter fliehen? Wer bedrohte ihr Leben innerhalb der Europäischen Union?
4 Gegenargumente Anzeigen
Hier wird gerne von den gut integrierten geschrieben und deshalb sollen sie bleiben dürfen. Hier hat die Antragstellerin des Asylantrages einen Grund angegeben der in 5 Jahren weder von den Behörden noch von der Antragstellerin glaubhaft belegt werden konnte. Insoweit ist hier die Antragstellerin für die Tragweite ihres Handelns mit den entsprechenden Konsequenzen (auch für ihre Kinder) verantwortlich. Hier wurde 5 Jahre lang Schutz und Leistungen in Anspruch genommen die nicht gerechtfertigt waren. Als deutscher habe ich die zu unrecht bezogenen Leistungen zurückzuzahlen. Und hier?
1 Gegenargument Anzeigen
    Religionen verbieten
Ein weiterer Beweis, dass all diese dämlichen Religionen endlich abgeschafft gehörem, denn seit Jahrtausenden bis heute bringen Sie so immenses Unheil über die Menschheit. Und warum? Weil man den Menschen beibringt an ein Gespenst zu glauben? Religionen machen Menschen verrückt und treiben sie so weit andere Menschen mit einem anderen Geisterglauben umzubringen. Dafür gibt es in jeder Religion Massen an Beweisen.
7 Gegenargumente Anzeigen
Zum einen stellen sich folgende Fragen: Warum wurde der Familie der Asylantrag in 2 Ländern abgelehnt, obwohl die Ahmadiyya Gemeinde in pakistan diskriminiert wird. Zudem wo ist der Vater? Bräuchten deutlich mehr Infos
3 Gegenargumente Anzeigen