Administration

Anhörung von Danny Busse vor dem Amtsausschuss noch vor seiner Abwahl

Petitioner not public
Petition is directed to
Amtsausschuss des Amtes Brieskow-Finkenheerd
773 Supporters 549 in Amt Brieskow-Finkenheerd
The petition is denied.
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 25 May 2020
  4. Dialogue
  5. Finished

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Abgesehen davon, ob sich Herr Busse "schuldig" gemacht hat oder nicht, würde ich gern von den Mitgliedern des Amtsausschusses erfahren, woher die zusätzlichen Gelder kommen sollen, welche diese Abwahl verschlingt. Bedenkt man, wieviel Einbuße das Amt allein nur wegen Corona macht? Bedenkt man, was man mit diesem Geld alles verbessern und erneuern könnte? Geht es unserem Amt wirklich so gut, das es sich solche Verschwendung von Geldern leisten kann? Und man bedenke auch immer, wer frei von Fehlern ist, werfe den ersten Stein.

2.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

In der Gemeinde Ziltendorf leben ca‘ 20 % der Einwohner des Amtes Brieskow- Finkenheerd. Warum wurden unsere Vertreter im Amtsausschuss nicht über das beabsichtigte Abwahlverfahren des Amtsdirektors informiert? Aber an der Abwahl dürfen sie teilnehmen, ohne zu wissen worum es eigentlich geht. Demokratie geht anders! In einem Rechtsstaat hat jeder Angeklagte das Recht sich gegen die Anklage zu verteidigen, vorausgesetzt die Anklagepunkte sind ihm bekannt. Unsere Oma würde sagen: „ Schämt euch“!

Source: Günter u. Ilona Lehmann Ziltendorf

2.6

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Millionenschaden infolge Versorgungsumlage

Die bislang benannten Kosten des Abwahlverfahrens sind nicht vollständig. Zusätzlich zu den bis 2024 anfallenden Ruhestandsgeldern muss das Amt Brieskow-Finkenheerd gemäß § 32 Abs. 2 b) der Satzung des Kommunalen Versorgungsverbandes Brandenburg - Versorgungskasse - die Versorgungsaufwendungen eines abberufenen Beamten bezahlen. Diese werden nicht aus der regulären Umlage gedeckt. Folge ist, dass für jedes Jahr vor Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze (! - das ist das 67. Lebensjahr) im Rahmen einer Einmalzahlung die Versorgung zu bezahlen ist. Die Haushaltsplanung 2021 wird ein Desaster!

Source: Satzung des Kommunalen Versorgungsverbandes Brandenburg - Versorgungskasse - (Stand: Februar 2014), anzufordern beim Kommunalen Versorgungsverband mit Sitz in Gransee

1.9

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Also mal ehrlich, was will die Petition eigentlich? Einen fairen Umgang mit dem Amtsdirektor? Ich finde es dreist, dass sie verlangen, dass hier Kündigungsgründe ausgesprochen werden sollen. Eigentlich stellen sie ihn an den Pranger, aber das ist Ihnen anscheinend egal. Hauptsache man kann seine Neugier befriedigen. Fair und demokratisch ist das nicht!!! Sind die Gründe nicht gerechtfertigt, dann wird sicher ein Arbeitsgericht wohlwollend entscheiden können.

Source: Persönlichkeitsrecht

3.8

3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Administration

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now