Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

    Unverzügliche Abschiebung nur nach begangenen Straftaten und bei Identitätsverschleierung
Zumindest nach der 2. begangenen Straftat (Drogenverkauf, sexuelle Nötigung, Raub, Diebstahl) auch ohne Freiheitsstrafe sollten Flüchtlinge konsequent und unverzüglich ausgewiesen werden, ebenso, wenn sie ihr Herkunftsland verschleiern oder gegenüber bundesbehörden falsche Angaben zu ihrer Identität machen. Sie sollen vorher darüber verständlich und eindringlich belehrt werden, welche Folgen kriminelles Verhalten haben wird. Allen anderen Flüchtlingen sollte man für die Zeit des Aufenthalts, der Duldung etc. eine sofortige Arbeitserlaubnis erteilen - damit sch jeder sinnvoll entwickeln kann.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

    Wieder so eine Gutmensch-Petition
99,999 aller 2015 Eingereisten sind über sichere Drittstaaten eingereist und sind somit keine Flüchtlinge, sondern Illegale. Die ohne gültige Papiere Eingewanderten sowieso. Daher sind rigorose Gesetze notwendig, die diesen Illegalen keine Rechte lassen, damit diese - auch im Winter oder Sommer - wieder ausgewiesen werden!
0 Gegenargumente Widersprechen