Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Demographie
Kann man nur unterstützen: Erleichterte Einbürgerung für junge Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die bereits in Deutschland leben und sich um Bildung und berufliche Weiterentwicklung bemühen. Rasche Abschiebung von denjenigen, die straffällig werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Integration
Habe persönlich bei den Projekt mitgewirkt und habe die Jungs schon davor etwas gekannt. Ich muss ehrlich sagen es sind Top Jungs, die sich super in den deutschen Alltag integriert haben und eine Chance auf ein besseres Leben verdient haben!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bleiberecht
Obwohl ich die Argumentation an vielen Stellen höchst zweifelhaft finde, kann diese Petition wohlmöglich die Abschiebung verhindern! Deshalb bitte unterzeichnen!! Und als Anmerkung: Bleiberecht und zwar auf die Dauer unbegrenzt und zwar egal ob fleißig oder nicht!!! Oder haben nur deutsche Jugendliche das Privileg faul und widerspänztig zu sein, sich eben (ganz normal) jugendlich zu verhalten!?! Wieviel hast DU denn dazu beigetragen in Deutschland geboren zu sein?!?
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Ausgeträumt
Ja Sicher! Ich will auch ganz unbedingt für alles auf der Welt mit meinen Steuern bezahlen. Macht das doch PRIVAT, oder zahlt einer von EUCH das Fressen für meine Familie welches jeden Monat teurer wird? Wie machen das andere Staaten? Ahso.... fällt mir auf Anhieb keiner ein, der jeden alimentiert! Also: Dieser Gutmenschen Traum läuft ins leere.
1 Gegenargument Anzeigen
    Genug ist genug.
Wir sind am Ende unserer Finanzen. Jder kann bei uns umsonst studieren. Jeder kann von der Krankenkasse versorgt werden. Jeder kann an der Tafel Essen ohne Ende bekommen, mehr als er braucht und den anderen wegnehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    man kann nicht jedem helfen nur weil er nett ist, und dann bitte aus eigener Tasche, und nicht wieder den Staat heranziehn
Wenn diese Jungs wirklich so fleißig sind, dann können sies in der ganzen Welt schaffen. Warum muss immer Deutschland für alles aufkommen?Und wer soll das wieder zahlen?Ich habe kein Problem, wenn die Projektleiter die Jungs dann in ihren Häusern leben lassen und von ihrem eigenen Vermögen versorgen, aber wird ja wieder mal so aussehn, dass der arme Bürger dafür aufkommen muss, und dass obwohls in Dtl selber genug Hilfsbedürftige gibt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    sucht euch doch nen Sponsor für euer Projekt
Forts.: Samariter spielen in Deutschland ist leicht. Einfach arme Menschen aus der ganzen Welt nach Deutschland bringen(wenn sie nicht schon da sind) und dann nach dem Staat schreien, dass er bitte für sie zahlen soll. Ich frage mich, wie viele hilfsbereite Menschen es noch in Deutschland gäbe, wenn man solche Aktionen aus eigener Tasche finanzieren müsste und nicht bequem den Staat für alles heranziehen könnte..
1 Gegenargument Anzeigen
    Bleiberecht, Verwertungslogik
So sehr ich das Anliegen unterstütze, Geflohenen Asyl zu gewähren, insbesondere wenn sie noch in Ausbildung sind - mit solch einer Argumentation kann ich das nicht unterschreiben. Diese Jugendlichen sind mehr als Projektbestandteile und Wirtschaftsfaktoren! Sie haben wie jeder Mensch ein Recht, dort zu leben wo sie möchten. Die (menschenverachtende, nationalistische) Stoßrichtung des einen hier aufgeführten Pro-Arguments spricht Bände dazu, wohin solch eine Argumentation führt...
0 Gegenargumente Widersprechen