Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Einvernehmlichkeit

Warum sich über ein kleines Sauf-Liedchen aufregen? Weil aus Gedanken Worte werden und aus Worten Taten werden. Deswegen! Und hier wird eine arglistige Vergewaltigung verharmlost. Schon mal was von Einvernehmlichkeit beim Sex (genaugenommen bei eigentlich allem) gehört?

Source: eigene Meinung
1 Counterargument Show
    Nur Donaulied???

Gute Idee mit dieser Aktion. Nur, warum richtet sich diese Petition nur gegen dieses eine Lied? Sollten nicht Bushido und Konsorten in der Öffentlichkeit ebenfalls verboten werden? Schließlich machen diese Herren Gewaltverherrlichung, den Umgang mit Drogen und ebenfalls Gewalt gegen Frauen ein gutes Stück Sloonfähig?!?

Source: .
1 Counterargument Show
    NIE WIEDER Mitläufer = Mit-Singer

Nie wieder Mitläufer = Mit-Singer Was wenn´s Brauchtum dei Spatzer´l trifft? Wenn DEINE Liebste, oder´s´Töchterchen missbraucht wurde? Trällerst Du dann auch noch diese echt schöne Melodie mit Brauchtums-Text plus Bierlaunen-Variationen? "MitSinger*innen = MitLäufer*innen" DANKE für´s Denke

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Werdet erwachsen

Diese unbedachte Art und Weise der Herabsetzung als solche haben wir auch einmal rausgesungen - als 15jährige unreife Dummköpfe, die ihr erstes Bier tranken und es nicht besser wussten. Doch man wird älter - und reifer. Und dann kapiert man vieles besser und merkt, was man da für einen Mist von sich gab. Und schämt sich im Nachhinein dafür. Daß es aber erwachsene Männer gibt, die das heute noch lauthals mitgrölen und auch noch offensichtlich für tolles Liedgut halten... War ja schon immer so, is ja nix dabei, wir sind deshalb keine Vergewaltiger... Das ist übel. Ganz, ganz übel.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Volkslied

Wer die Entwicklung des Liedes verfolgt, kann diese Petition doch nur unterstützen: Es gibt so viele wichtige Volkslieder, die kaum einer mehr kennt oder singt, aber diese Vergewaltigungsphantasie, die dann auch noch triumphierend herausposaunt wird, gehört in den Orkus der Geschichte! https://www.volksliederarchiv.de/liedergeschichten/am-ufer-der-donau-entlang/

Source: www.volksliederarchiv.de/liedergeschichten/am-ufer-der-donau-entlang/
1 Counterargument Show

Man könnte von diversem affirmativ singen; von Morden an kleinen Kindern bis hin zu Dingen wie dem Nasebohren. Oder eben von der Vergewaltigung einer erschöpften Frau am Donauufer. Der Punkt ist, dass man es nicht tut; das ist so offensichtlich, dass es völlig unnötig wäre, hier eine ethische Abhandlung über Ehre und Moral zu verfassen. Wenn auch nur einer von denen, die hier Contra-"Argumente" tippen, sich zwischen zwei Weizen einmal die Frage stellt, warum er eigentlich solche Lieder singt, hat die Petition schon etwas erreicht. Danke Corinna Schütz! Gezeichnet: Ein (anständiger) Mann

2 Counterarguments Show

Mich stört das Lied, aber Angst habe ich vor allem, das zu äußern. Denn dann kommen Sprüche wie "Das ist doch nur ein Lied, nur Spaß, nimm das nicht so ernst, du hast wohl gar keinen Humor." Ich bin Überlebende von mehreren brutalen Vergewaltigungen, da ist mir mein Humor über das Thema leider verloren gegangen. Und ich möchte nciht mehr schweigen. ich möchte laut sagen können, dass es mir wehtut.

2 Counterarguments Show

Das einzige was mich an dieser Petition stört,, ist dass sie sich nur auf Passau bezieht. Auf dem Wasen wird das Lied ebenfalls gesungen und zwar min. seit 30-40 Jahren. Den Text konnte ich damals kaum verstehen, aber ich kann mich noch gut an das "oh oh ohlalala" erinnern und die vielsagenden Blicke mancher alten Säcke, die anscheinend ganz genau wussten, um was es da ging. Nach dem Weltkrieg gab es sicherlich viele, die ihr schlechtes Gewissen für ähnliche Taten mit dieser Verharmlosung beruhigen konnten.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    auch im Rheinland

Dieses Lied wird nicht nur in Passau gesungen. Als 15-jährige habe ich es zum ersten mal in einem Festzelt im Rheinland gehört und fand es nur widerlich und abstoßend. Alle grölten, alle tanzten und für mich gab es, so schien mir, kein Entrinnen. Grundsätzlich mag ich keine Verbote aber die Diskussion über diesen unsäglichen Text sollte weit über Passau hinaus geführt werden.

2 Counterarguments Show

Ich finde es schon ungeheuerlich wenn argumentiert wird "wir haben das schon immer gesungen" Bitte schaltet doch mal euer Gehirn ein was ihr da singt. Als junger besoffener Kerl laße ich mir das noch gefallen aber ale Erwachsener ? Fragt mal eure Frauen, wie die diesen Text empfinden :-)

2 Counterarguments Show
    Vergewaltigung = Straftat

Als Frau sage ich: Das Lied ist widerlich und fordert zu Vergewaltigung auf. Das ist eine Straftat und das Singen/Verbreiten des Schmutzlieds sollte mit empfindlichen Geldbußen (und mehr!) bestraft werden! Ekelhaft und Frauenfeindlich. Mal sehen, was die Befürworter sagen würden, wenn ein lustiges Lied über's Pimmel abschneiden geträllert würde? Auch noch lustig?

Source: Gitta
8 Counterarguments Show

Dieses Lied BESCHREIBT keine Vergewaltigung. Es ärgert mich, wenn Redakteure so schlecht mit Texten umgehen. Das treffende Verb wäre hier: Das Lied BESINGT, FEIERT eine Vergewaltigung. Ach ja, hinterher wird das Opfer noch weiter GEDEMÜTIGT, VERHÖHNT, SEIN LEID IN ABREDE GESTELLT UND ES SELBST ALS !@#$! BESCHIMPFT. Und in einer scheinheiligen Pseudomoral am Ende macht sich das lyrische Ich nochmal lustig über das Ganze. Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt, was ist das für ein Mann, der sowas als bayerisches Kulturerbe bezeichnet? Ich kann nur hoffen, sehr jung und sehr beschränkt

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Sexuelle Gewalt auf Volksfesten

Die Ersthelfer auf der Wiesen kümmern sich jedes Jahr um Aberdutzende von Frauen und Mädchen, die angegrabscht, bedrängt, genötigt oder gar vergewaltigt wurden. Die Täter sind meist alkoholisiert und den Rausch haben sie sich wohl eher im Bierzelt als auf dem Kettenkarussell geholt. Vor diesem Hintergrund mutet es besonders unglaubwürdig bis schlichtweg verlogen an, wenn die Initiatoren der Gegenpetition schamlos behaupten, es würde sicher kein Mann bei dem Text an eine Vergewaltigung denken. In jedem Zelt sitzt rein zahlenmäßig ein übergriffiger Mann. Dieses Lied bestärkt ihn nur.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Jawoll, dieser Aufschrei war schon lange fällig! Und jetzt gleich scharf nachwaschen und den Text vom "Heideröslein" (dort wird ebenfalls eine Vergewaltigung verherrlicht) verbieten oder umschreiben lassen! Wo kämen wir denn hin, wenn alle Kerle ihre Brunft öffentlich in solchen sexistischen Texten ausleben wollen! Kann doch wohl nicht wahr sein!

3 Counterarguments Show
    Fragwürdiges Liedgut

Über Geschmack kann man sicher trefflich streiten und es gibt vermutlich sogar wenige, die dieses Lied eine Perle des deutschen Liedguts nennen würden. Aber genau genommen ist es die Verherrlichung einer Straftat. Unser StGB kennt dafür den §205, Missbrauch einer wehrlosen Person. Nach diesem Paragraph können dafür in extremen Fällen - z.B. wenn es zu einer Schwangerschaft kommt, wie im Lied so schön beschrieben - bis zu 15 Jahre Freiheitsentzug verhängt werden. Deshalb sollten wir das Lied nicht mehr singen sondern lieber zu einer Reihe anderer auf den Schrotthaufen der Geschichte werfen.

Source: StGB 205
0 Counterarguments Reply with contra argument

Ich weiß noch genau wie mir als Pubertierendes Mädel der Inhalt des Liedes dämmerte. Ich war total irritiert. Das konnte doch nicht wahr sein??! Und all unsere lustigen Jungs von der Sportjugend und die Sorte Mädchen die alles angepasst mitmachen um sich gut zu verkaufen grölten es ohne Bewusst sein was sie da sangen ? Ich konnte es nicht fassen. Aber in den siebziger Jahren gab es niemand in dieser Zeit wohin ich mich wenden konnte. Ich spürte nur dass das komplett „daneben“ war. Die Begründung dass man etwas immer schon gemacht hat ist ein Killer Argument. Menschen haben irgendwann andere

0 Counterarguments Reply with contra argument

Für mich ist das Zynischste an der Sache ja eigentlich, dass die Dumpfbacken, die sowas erhalten wollen mit hoher Wahrscheinlichkeit islamophob sind. Ihren offenen Rassismus begründen solche Leute dann ja immer gerne mit den rückständigen Geschlechterrollen in der islamischen Welt. Dabei denkt offensichtlich so mancher Niederbayer recht ähnlich wie so mancher Bewohner von Saudi Arabien.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Nonstop Nonsens!

"Folgt uns auf Facebook, wenn ihr auch weiterhin mit uns dafür kämpfen wollt, Bierfeste von Sexismus zu befreien" ... und Folgt uns auch weiterhin dafür zu kämpfen, Bierfeste vom Bier zu befreien ... na denn ... Prost !!!

1 Counterargument Show

Als ich das Lied zum ersten Mal hörte, (es wurde in meiner Gegenwart gesungen und von mir erwartet mitzusingen) habe ich mich denkbar unwohl gefühlt. Aber ich hätte mich nie getraut, etwas zu sagen, da es für alle ja so ein "normales", "lustiges" Liedchen ist, das jeder leicht mitträllert... Aber der Text ist wirklich degradierend und abscheulich, und ich kann mir nicht vorstellen, dass andere Frauen nicht ein ähnlich komisches Gefühl haben, wenn sie es hören...

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es wird hier explizit von einer Vergewaltigung gesprochen. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und kenne dieses Lied von diversen Festen. Schon als Teenager habe ich mich extrem unwohl gefühlt, wenn besoffene Männer fröhlich neben einem gröhlen, dass sie sich an einem schlafenden Mädchen vergehen. Weg mit der Kacke!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Der Rahmen legitimiert nie den Inhalt - Sensibilität gegenüber Gewalt ist immer aktuell

Der Rahmen, innerhalb dessen ein Lied gesungen wird, legitimiert niemals dessen Inhalt, wenn es wie hier um Verherrlichung von Gewalt geht. In anderen Sparten werden Lieder mit derartigen Inhalten auf den Index gesetzt. Wer anfängt mit zweierlei Maß zu messen, stände somit auch ein für die Legitimation brutaler Rap-Texte, Texten mit rechtsextremen Inhalten oder dafür - da es ja auch ein "uraltes Lied" ist - alles Strophen der deutschen Nationalhymne zu singen, vielleicht ebenfalls in bierseeliger Stimmung im Fußballstadion.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Liedtext #ändern :-)

Einst ging ich am Strande der Donau entlang Oh oh oh olalala Ein Mädel mit Maske am Ufer ich fand Oh oh oh olalala Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt Oh oh oh olalala Ihr schneeweiser Busen war halb nur bedeckt Oh oh oh olalala Ich machte mich schnelle auf und davon Oh oh oh olalala Corona verdächtig war sie ja doch schon Oh oh oh olalala Sie rief noch ganz lahahaut hinter mit her Oh oh oh olalala Das hört ich beim Rauschen der Donau nicht mehr Oh oh oh olalala Du schamloser Bursche was haust du denn ab? Oh oh oh olalala Ich rief noch "Ja Mädel ich will nicht ins Grab" Oh oh oh olala

Source: Nonstop Nonsens!
1 Counterargument Show

Dieser Song schockiert mich, nee sorry Passau. Das wäre als Mann der Punkt, an dem ich Euer Fest verlassen würde und nie mehr wieder kommen würde. Vor allem das es hier Leute gibt, die behaupten, dass in diesem Song keine Vergewaltigung vorkommt. Das finde so krass. Ich wollte schon immer einmal nach Passau, aber nach diesem Schock kann ich gut darauf verzichten. An einem Ort, an dem Mnschen solche Lieder singen, möchte ich einfach nicht.

1 Counterargument Show
    Beleidigungen der Gegenseite

Zwei Drittel aller Argumente in der Contra-Spalte sind wunderbare Pro-Argumente. Man sieht, viele Anhänger dieses Liedes haben außer Herabsetzungen oder gar Beleidigungen für die Gegner nichts zu bieten. Wer andere mit so wenig Respekt behandelt und nicht ernst nimmt, hat mit Vergewaltigern, denen es um die Demütigung ihrer Opfer geht, schon ein paar Gemeinsamkeiten.

1 Counterargument Show

Sexuelle Gewalt gegenüber Frauen wird nicht von "Tätern" ausgeübt, sondern von Freunden, Brüder, Söhnen, Vätern. Wir sind es alle. Und wir alle müssen es gemeinsam lösen. Ich möchte das in Zukunft eine Generation heranwächst, die nicht mehr mit dem Ist-Zustand der Contra Liste sozialisiert wird. Sondern beispielsweise mit dem Zustimmungsgesetz nach schwedischem Modell und ohne solche Lieder von Mickie Krause die ein Millionenpublikum mitsingen darf, weil es ja zu unserer Kultur gehört.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Entrenchment, Einschleifung, Beeinflussen

Das gesprochene Wort spiegelt einerseits unsere Gedanken wider, aber andererseits beeinflusst es diese auch. Wird es in melodisch rhythmischer Art und Weise gesungen so ist diese Beeinflussung noch viel größer, und umso größer wenn dies in der Gruppe geschieht. Selbst ein wacher Geist kann sich diesem Einfluss nicht entziehen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es war mir nicht bekannt dass derartiges Blödsinn überhaupt existiert. Diesen Text zum ersten mal zu sehen zu bekommen, bin ich fassungslos. Das Lied gehört nicht nur verboten sondern auch vergessen. Wie kann es überhaupt sein das irgendwer sowas geschrieben hat und dachte "ja, klingt gut"?! Sorry not sorry, aber wer andere Menschen soweit für nichts hält, soll selbst nicht als ein Mensch angesehen werden. Ja, das beinhaltet auch dich, falls du dieses Lied jemals mitgesungen hast.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Bierfeste verbieten ... Lieder verbieten ...

Bierfeste müssen generell verboten werden ... Lieder singen sowieso ... Sex natürlich auch ... und vor allem apres sky partys in Ischgl ... das alles trägt nur zur Verbreitung von Viren bei ... die Petiton geht nicht weit genug ... das ganze Unheil fängt beim singen von Liedern an ... wo kommen wir denn da hin wenn jeder macht und singt was er oder sie will ... geht ja garnicht! :-)

Source: Nonstop Nonsens!
1 Counterargument Show
    Frauen sind die besseren Menschen!

Jegliche Form sexueller Gedanken von Männern ist ekelhaft! Wie kann man nur an sowas denken ... pfui Teufel ... Eine moderne Frau sollte auch nur mit Frauen zusammen sein weil das einfach natürlicher ist und Frauen keine schmutzigen Lieder singen. Frauen trinken auch kein Bier und vergewaltigen auch keine anderen Frauen. Männer sind einfach das letzte! Gut dass das mal endlich jemand merkt! Danke Frau Schütz!

2 Counterarguments Show

In den 1990er Jahren hörte ich als Offizieranwärter erstmals Soldaten dieses Lied singen und fand es ekelhaft. Es ist ein Unterschied, in welcher Weise und Umgebung Lieder von jungen Männern gesungen oder angetrunken gegrölt werden: Hier geht es um das fröhliche Feiern einer Vergewaltigung. Menschenverachtende Liedtexte, die von bierseligen jungen Männern gesungen werden, haben weder in der Bundeswehr noch in jeder zivilisierten Gesellschaft etwas zu suchen. Dies mit Morden u.a. in Opern, Krimis usw. zu vergleichen ist absurd: Diese werden nicht mit bejahender Grundhaltung und Moral besungen.

Source: Eigene Erinnerung
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Sexismus Donaulied Missbrauch von Macht Verharmlosung von sexistischem Verhalten und Patriarchat und sexualisierter Gewalt

Alltagssexismus ist allgegenwärtig - für weiblich gesprochene Menschen tagtäglich merkbar weil er oft an sie adressiert ist. Es bedarf klarer Positionierung, Aktionen und politischer Haltung gegen sexistisches Verhalten, welches insbesondere von männlich gesprochenen Menschen ausgeht. Sexismus ist immer Missbrauch von (vermeintlicher) Macht, und tritt in unterschiedlichen Ausprägungen & Orten auf - im Sport, in Schule & Uni, am Arbeitsplatz, in den eigenen Wänden u. auch in Liedern! Das Donaulied ist absolut inakzeptabel - wer es verteidigt, verharmlost Sexismus, Vergewaltigung u. Patriarchat!

Source: www.youtube.com/watch?v=IrNY3lD--fc
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Wir haben in Deutschland ca. 2,1 Millionen KINDER welche an der Armutsgrenze leben, und echauffieren uns wegen einem Lied. nach dem Motto, wenn "Fuchs Du hast die Gans gestohlen" wegen Vegetarischen Umtrieben von Glockenspielen entfernt werden muss, dann muss alles bis aufs kleinste Politisch Korrekt zerpflückt werden. Wann wird es die ersten Peditionen gegen Opern geben ( „Tosca“ > Erpressung, „Butterfly“ > Menschenhandel , „Turandot“ >Prinzessin Turandot will eine Ahnin rächen, die vor Menschengedenken Opfer männlicher Gewalt wurde. Hab

Source: Eigene Einstellung
1 Counterargument Show

Falscher Ansatz. Grundsätzlich haben Sie ja recht. Haben Sie jedoch schon mal Songs aus der "deutschen" Rap-Scene gehört? Dagegen ist das Donaulied ein Witz und wohl das kleinste Problem. Gerne können Sie gegen jedes Lied eine Petition eröffnen, dann sind Sie aber auch einige Jahrhunderte beschäftigt. Starten und unterstützen Sie lieber eine Petition die sich für eine einfachere und ausgeweitete Form der Indizierung von Musikinhalten einsetzt und unsere Kinder vor der teilweise menschenverachtenden, Drogen- und Gewaltverherrlichenden Verbalkloake einzelner "Künstler" schützt.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    auf dem Teppich bleiben

Wenn wir sonst keine Probleme haben in der heutigen Zeit, dann geht es uns ja gut... Macht lieber mal den Mund auf gegen Populismus und gegen die "Neurechten". Dieses Lied haben wir schon vor 30 Jahren gesungen und deshalb hat von unserem Junggesellenverein niemals jemand eine Frau angefasst die es nicht wollte. Und kaum zu glauben..., wir hatten sogar Frauen im Verein die kräftig mitgesungen haben! Kommt mal wieder auf den Teppich. Und übrigens nicht jeder Mann der eine Frau anmacht ist ein potentieller Vergewaltiger, so etwas nennt man "LEBEN" und nicht jeder der noch lebt gehört angezeigt!

7 Counterarguments Show
    Vergebung

"Oh Herr" (sorry ich wusste jetzt nicht wie ich Gott gendergerecht ansprechen sollte) schütze uns bitte vor diesem falsch verstandenen Feminismus und vergebe allen die diesen verbreiten. Denn sie wissen (vor lauter Langeweile) nicht was sie tun (sagen)!

8 Counterarguments Show
    Der deutsche ist ne Pussy geworden!

Ich bin der Meinung wir Deutschen suchen das Haar in unserer eigenen Suppe.Warum suchen wir nach Gründen unsere Heimat schlecht zu machen? Warum vergessen wir unsere Kultur und leben die Kultur von Fremden in unserm Land? Das Lied ist doch o.k und wer sich gestört fühlt kann Deutschland ja verlassen. Gruß Euer Patriot Peter

1 Counterargument Show
    Index

Warum steht das Lied nicht auf dem Index, wenn es angeblich so schlimm und böse ist? Ich habe das Lied auch noch nie in der kritisierten Version in einem Bierzelt gehört. Was soll das Ganze? Ist den Grünen in der Coronazeit langweilig? Die Umfragewerte sinken ja...

0 Counterarguments Reply with contra argument

Paßt so nicht zusammen. Aus der Zeit woher der Text und das Lied kommt, gab es ganz sicher noch keine Gummis... Das Lied und der Text sind heute sicher nicht mehr OK. Aber das stammt aus einer ganz anderen Epoche, da gab es alle 20 Jahre einen Krieg, der die Population reguliert hatte...Das kann heute nichtmal Corona...

0 Counterarguments Reply with contra argument

Einzelne Strophen des "Donaulied" sind zweifellos geschmacklos und ziehen Sexismus ins Lächerliche. Das ganze Lied zu verbieten, oder versuchen aus den Bierzelten zu vertreiben, möchte ich dennoch nicht unterstützen. Wie bereits von einem anderen Kommentator erwähnt, existiert das Lied in vielen - weniger bedenklichen - Versionen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn man auf den Kompromiss zurückgreifen würde, bedenkliche Strophen wegzulassen, anstatt das ganze Lied zu verbieten, da es eindeutig in unseren Bierzelten heimisch ist und gerne gesungen wird.

Source: Ramona
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Es gibt Wichtigeres

Kinder spielen Cowboy und Indianer, (hoffentlich nur) Jugendliche und Erwachsene Ego-Shooter. Ich bezweifle dass es deshalb mehr Mörder gibt. Vor einiger Zeit wurden Wörter wie z.B. "Negerkuss" verpönt, der "Räuber Hotzenplotz" und andere alte Geschichten "bereinigt". Der Trend zum Rassismus ist niedriger geworden? Dringendere Probleme in Bezug auf Sexismus sind imho die Verfügbarkeit von Pornos bereits für Kinder mittels unserem geliebten Smartphone. In der Jugendsprache sind Mädels heute "bitches", was übersetzt nichts anderes heisst als "Schlampen". Das Liedchen ist doch nur Pille Palle...

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ende der Kultur an sich.

Nachdem ich hier viele Pro&Contra argumente gelesen habe, bin ich final nur glücklich, nicht in Passau zu wohnen und von solchem Unsinn heimgesucht zu werden. Was ist final die Konsequenz, jeder welche dieses Lied jemals auf einem Volksfest oder beim BUND gesungen hat ist ein Potentieller Vergewaltiger ? Ergo final auch die Frage, wann werden die ersten OPERN Gesellschaftspolitisch Korrekt verboten ? „Tosca“ zeigt Erpressung, Folter und eine versuchte Vergewaltigung, „Butterfly“ ist ein Fall von Menschenhandel und Kinderprostitution.Kultur ade ? Diese Pedition ist Profilierungsneurose pur

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ein Lied hat noch niemandem Körperlichen Schaden zugeführt

Wenn es um die Abschiebung von Sexualstraftätern geht die noch im Asylverfahren stehen , da nehmen es die Grünen nicht so genau! Sie setzen sich dann sogar noch für die Leute ein und ihr Totschlag Argument ist dann:" Deutsche machen das ja auch" Lieber Gott lass es Hirn Regnen! Ich Halte die Grünen und Linken für Deutschfeindliche Parteien die den Wohlstand von Deutschland und die Zukunft der Jugend aufs äußerste gefährden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Hat der Westen echt den Osten Übernommen oder anders rum?

Also früher nannte man solche Leute Volksverräter! Den Grünen scheint ja alles zu Stinken was Deutsch ist . Es wird Zeit zu Kämpfen Leute! Es wird uns keiner mehr helfen, wir werden grade verraten und verkauft. Damit die EUDSSR Umgesetzt wird! Es wird der Tag kommen da werden eure eigenen Kinder an eurem Grab stehen und darauf urinieren und sagen, was habt ihr uns da hinterlassen!

2 Counterarguments Show

Es gibt verschiedene Fassungen, bei einer heisst es "Oh Bursche komm` her" .... oder so ähnlich. Wenn sie schon 12 Kinder hat und keinen Mann, dann stimmt ja auch was nicht. Bitte wenn dann konkret die Strophe oder Zeile angeben und wie man es ändern kann. Dann müssten auch alle Märchen geändert werden, in denen der Prinz die schlafende Prinzessin ungefragt küsst ...

1 Counterargument Show

Selbstverständlich darf man diesen Liedtext nicht mögen, aber wenn man bei Liedern jedes Wort auf die Wagschale legt, egal in welchem Genre und in welcher Sprache, kann man sofort jedes zweite einfach mal verbieten, aus dem einen oder anderen Grund. Worüber singen wir denn in der Zukunft??? Lachhaft.

1 Counterargument Show
    Sie sagte "Komm her!"

Gewaltverherrlichung in jeglicher Form hat keinen Platz in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft. Der hier verlinkte Text ist nicht nur geschmacklos, sondern stellt auch in meinen Augen eine Glorifizierung von sexueller Gewalt dar. Das Lied ist erstmals um 1820 dokumentiert. Es existiert in unzähligen Versionen - von zotig bis höchst bedenklich. Das ganze Lied zu verbieten wäre meines Erachtens ungerechtfertigt. Ich würde diese Petition unterstützen, wenn sie sich lediglich gegen die kritischen Textversionen richten würde. Schade. Unten ist ein Link zur entschärften Version.

Source: www.youtube.com/watch?v=b_DwurP7nDE
1 Counterargument Show

Das ist doch nichts anderes als blinder Aktionismus, und das auch noch als Alibifunktion. Wenn es den Petententinnen (?) wirklich um Gewalt gegen Frauen ginge, würden sie sich nicht an einem Liedtext (der sich auch nicht wehrt) aus der Vergangenheit abarbeiten, sondern aktiv, konsequent und radikal feministisch jetzt in der Gegenwart alle verfügbare Kraft gemeinsam gegen allgegenwärtige Frauenunterdrücker, Grabscher, Schrittfasser und Vergewaltiger einsetzen. Erst wenn ihr die Gegenwart meistert könnt ihr in der Vergangenheit schwelgen, aber nicht umgekehrt!

1 Counterargument Show

Sehr geehrte Frau Schütz, ja auch ich habe das Lied schon gesungen und ich finde es toll, wenn sich Menschen engagieren, aber ... Entschuldigung, für solchen "geistigen Dünnschiss" gibt es im Schwäbischen einen tollen Spruch: Muas ma heut studiera um so blöd zu sei.

3 Counterarguments Show
    Na wie schön ... dann weiss man ja wenigstens wen man nicht wählen darf :-)

AHA ... Diese Petition wird unterstützt von: Jusos Passau | Grüne Jugend Passau | Martin Hagen (Fraktionsvorsitzender der FDP Bayern) | Christian Springer (Kabarettist) | Katharina Schulze (Landtagsabgeordnete Die Grünen) | Claudia Köhler (Landtagsabgeordnete Die Grünen) | Eva Lettenbauer (Landtagsabgeordnete Die Grünen) | Toni Schuberl (Landtagsabgeordneter Die Grünen) | Erhard Grundl (Bundestagsabgeordneter Die Grünen)

2 Counterarguments Show
    Zensurapostel!

Abgesehen davon, daß dieses zweifellos schmierig wirkende Lied wohl mit weit größter Mehrheit privat bzw. von Einzelpersonen und nicht von engagierten Musikanten gesungen wird, es also nicht zensierbar oder zu unterbinden ist: Wie bescheuert und gutmenschlich ist man heutzutage, alles und jedes zensieren und verbieten zu wollen? Sind wir inzwischen so weit wie die USA, daß alles, was irgendwer meint, es wäre politisch oder gesellschaftlich unkorrekt oder anstößig tabu oder bei Tonaufnahmen wegzupiepen ist? Leute, bei allem Verständnis für die Intention: Ihr habt doch schon Schranken im Hirn!

3 Counterarguments Show
    Unterschiedliche Versionen

Leider geht die Petition nicht auf die unterschiedlichen Fassungen des Lieds ein. Die in manch' anderen Kommentaren besagten Textteilen finde ich weder in der Version von Mickie Krause noch in den ursprünglichen auf wikipedia.de dargestellten Varianten. Ich bin weder Schlager-, noch Bierzeltkult-Fan. Ich finde beides total bescheuert, aber Verbote sollten gezielt eingesetzt werden. Eine Vergewaltigung fröhlich zu besingen sollte verboten sein. Bitte daher genau darstellen um welche Textzeilen es geht und nur diese Versionen verbieten.

Source: de.wikipedia.org/wiki/Donaulied www.musixmatch.com/de/songtext/Mickie-Krause/Donaulied
2 Counterarguments Show

Wenn wir was auf dem Land etwas sehr gut können, dann ist es zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden. Wenn dieser Liedtext - in welcher Fassung auch immer - auch nur Ansatzweise jemand dazu ermutigen sollte sich inspiriert zu fühlen, dann möchte ich - gerade auf dem Dorf - nicht in seiner Haut stecken. Genauso wie der rheinische Karneval dienen viele ländliche Volksfeste - bei denen solche Lieder gesungen werden - als Ventil der Gesellschaft um verbal und politisch unkorrekt über die Stränge zu schlagen. Den Rest vom Jahr herrscht aber wieder "Zucht und Ordnung".

1 Counterargument Show

Leider ist es so das viele vor allem junge Leute keine wirklichen Probleme mehr haben, und sich deshalb welche suchen. Hunger und Durst, Miete usw. werden von Mammi und Papi bezahlt, alles andere wird über Facebook und Co. geregelt. Und dann macht man sich halt mit der überflüssigen Zeit die man anscheinend hat, auf die Suche nach Problemen die es eigentlich nicht gibt. Ein bisserl sinnvolles Engagement für die Allgemeinheit wäre hier auf alle Fälle nützlicher.Und noch dazu, wenn ihr zufälligerweise aus dem Norden von unserm wunderschönen Landes kommts, gehts doch bitte wieder dahin zurück!!!

1 Counterargument Show
    Schwanz Ab! Die Ärzte NA UND ???

wers nicht kennt ... hier der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=ZUpUqbdDPZs ... soll man das nun auch verbieten weil es ja dazu auffordert Männer zu kastrieren? ... Mann Mann Mann ... nehmt doch net alles so tierisch ernst ... bissel emanzipiert sein is ja nix schlimmes aber meint ihr nicht dass ihr übertreibt?

4 Counterarguments Show
    Es ist eine Beleidigung tausende als "potentielle Vergewaltiger" zu bezeichnen!!!

Ich frage mich, was bei Menschen im Elternhaus oder in ihrer Kindheit schief gelaufen ist, die auf solche abstrusen Gedanken kommen. Nach ihrer Theorie Frau Schütz, dass alle die das Donaulied singen "potentielle Vergewaltiger" sind, hätten in Passau und entlang der Donau schon tausende solcher Vergewaltigungen stattfinden müssen. Dem ist aber nicht so! Man kann nur hoffen dass wenigstens die passauer Politiker so intelligent sind und diesen Kinderkram nicht ernst nehmen. Erschreckend ist allerdings dass tausende Menschen solche "Rattenfänger-Parolen" ernst nehmen und hier unterschreiben.

Source: www.openpetition.de/petition/online/das-donaulied-muss-bleiben
6 Counterarguments Show

Bitte um genauere Erörterung! Ich bin klar gegen jede Form von Gewalt und habe mir den Liedtext durchgelesen. Wo bitte genau lesen Sie dort eine Vergewaltigung heraus? Ich zitiere; "Da wachte sie und sie sagte: "Komm her" Ohohoh, olalala Wir hörten das Rauschen der Donau nicht mehr". Laut Text wollte die weibliche Figur diesen GV und somit war er einvernehmlich.. Gleich, was man von diesen Liedern halten mag, kann man diese sicherlich ablehnen, aus anderen Gründen. Die Argumentation, dass sexuelle Gewalt verherrlicht werde, erschließt sich mir aber nicht! Eine interessierte Wahrheitssuchende

Source: Simona
3 Counterarguments Show
    wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder

Diese Übertreibung von Kleinigkeiten muss aufhören. Es kann nicht sein dass eine ängstliche 22-jährige mit unsinnigen Argumenten von angeblichem "Bierzelt-Sexismus" alle normalen Menschen die fröhlich Lieder singen zu potentiellen Vergewaltigern abstempelt!!!

Source: www.openpetition.de/petition/online/das-donaulied-muss-bleiben
3 Counterarguments Show
    Knopf für Gegenstimmen?

Es ist ja offensichtlich dass jeder der möchte diese fragwürdige Pedition gegen ein harmloses Lied dass es schon jahrzehnte lang gibt unterschreiben kann. Allerdings vermisse ich hier einen Knopf fur Gegenstimmen ;-)))

3 Counterarguments Show
    donaulied

Dieses Lied haben wir 1970 beim Marsch schon bei der Bundeswehr gesungen aber auch später hin und heute noch auf verschiedenen Festen,wo sogar Frauen auch mitgesungen haben aus voller Kehle. Meine Therapie für Frau Schütz "setze Sie sich in eine Ecke und warten bis der Anfall vorbei ist.

Source: oberpfalz netz
2 Counterarguments Show
    Bierzelt-Sexismus ???

Ist doch zum lachen ... das soll die Generaton von 20-jährigen sein die nach ihrem Studium unser Land weiterführen sollen? ... na vielen Dank auch ,,, und vielen Dank auch an die Medien die so einem Unsinn noch so viel Aufmerksamkeit widmen dass sogar tausende darauf anspringen. Habt ihr in eurer Generation eigentlich keine Ziele mehr ausser Facebook und euch Gedanken um einen sinnlosen Liedertext zu machen den eigentlich niemand intressiert? ,,, traurig traurig diese Generation ...

2 Counterarguments Show
    Nicht zu fassen wie wenig Humor die Welt noch hat!

Sehr geehrte Frau Schütz, ich kann ihnen nur dringend raten ihre Corona-Freizeit zukünftig sinnvoll zu nutzen und sich nicht unnötige Gedanken über Dinge zu machen die sicher Jahrzehnte lang keinen gestört haben. Wie wäre es denn einmal mit ein bischen Humor in dieser "ach so grausamen" Welt? Jede Wette: echte Vergewaltiger singen nicht! Und noch ein Tip für sie am Rande: Meiden sie besser das Donau-Ufer, sonstige Flüsse, Bäche, Bagger- und Badeseen, es könnte nämlich sein, dass dort aus versehen jemand Lieder singt ;-))) Man muss nicht allen Menschen das letzte bisschen Spass verbieten!

8 Counterarguments Show

Ich kenne dieses Lied. Wir sangen es als Schüler, im Verein, auf Hochzeiten, am Lagerfeuer... Aber nein, nicht nur Männer sonder oder gerade wohl auch die anwesenden Damen. Und zwar sehr lautstark. Die singenden Damen gingen nicht davon aus vergewaltigt zu werden und die Herren nicht dies zu tun. Dieses Lied wurde einfach nur gesungen! Aber jetzt kommen die Feministen! Weg damit! Bücherverbrennung! Das ist die neue „intolerante“ Toleranz des Multikulti! Was für eine geistig arme Feministin

1 Counterargument Show
    Vergewaltigt? ... oder vielleicht doch nur verführt?

Liettext: "Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt Oh oh oh olalala Ihr schneeweiser Busen war halb nur bedeckt Oh oh oh olalala ... "Du schamloser Bursche was hast du vollbracht Oh oh oh olalala Du hast mich im Schlafe zur Mutter gemacht" ... so reagiert also eine Frau die gerade vergewaltigt wurde? ... man lernt wohl nie aus ... ;-)))

3 Counterarguments Show
    Folgt uns auf Facebook, wenn ihr auch weiterhin mit uns dafür kämpfen wollt, Bierfeste von Sexismus zu befreien:

Soll das eine Kampagne sein um Stimmen auf Facebook zu sammeln? ... traurig traurig dass die Medien genau in dieser Zeit auf so etwas anspringen und noch mithelfen Stimmen für fragwürdige und sinnlose Aktionen zu sammeln. Es ist NUR EIN LIED und mehr nicht. Was soll das aus so einer Kleinigkeit ein Problem zu konstruieren? Habt ihr alle sonst keine Probleme?

2 Counterarguments Show
    Liebe Corinna Schütz aus Passau ...

als 22-jährige die studiert sollten sie vielleicht besser ihre zeit damit verbringen sich auf ihr studium zu konzentrieren und nicht ihre zeit in bierzelten verbringen. mir scheint es als gehe es ihnen wohl eher darum bekannt zu werden und "Likes" einzuheimsen ... "Begründung Natürlich ist das nicht das einzige Lied, das zum Thema Bierzelt-Sexismus zu erwähnen ist. Folgt uns auf Facebook, " ... wenn sie "Influenzerin" werden wollen fällt ihnen alst "studierte" doch sicher noch was besseres ein als "Aktion gegen Bierzelt-Sexismus" ... oder etwa nicht?

2 Counterarguments Show
    Zu viel Zeit ???

Ich gestehe, dieses Lied zu kennen und auch gesungen zu haben. Na und? ... deswegen wird doch niemand vergewaltigt! ... Es scheint so als wenn manche Menschen eine sehr seltsame Fantasie und vor allem zu viel Zeit haben. Und das in diesen Zeiten ... tztz ...

3 Counterarguments Show

Liebe Frau Schütz, lassen sie doch dieses harmlose Lied in Ruhe. Hier geht es doch nicht um eine Vergewaltigung, schon gar nicht um eine echte und auch nicht um eine "Verherrlichung" einer solchen. Das ist nur ein Lied zum Schunkeln und mitsingen, von mir aus auch durch betrunkene in Bierzelten. Wen sie sich daran stören gehen sie doch nicht in Bierzelte, dann haben sie Ruhe. Und wenn sie schon meinen, dass es Lieder gibt die zu solchen Vergewaltigungen "aufrufen" dann starten sie doch lieber eine Petition gegen das Lied "Jeanny" von Falco, das ist nämlich weitaus und wirklich schlimmer!!

Source: Nicht zu fassen wie wenig Humor die Welt noch hat!
5 Counterarguments Show
    https://www.openpetition.de/petition/online/das-donaulied-muss-bleiben

https://www.openpetition.de/petition/online/das-donaulied-muss-bleiben Es kann nicht sein das täglich Menschen irgendwas an unseren Festen und Bräuchen verändern möchten. Begründung Das Donaulied ist weder Sexistisch noch in irgendeiner Art und Weise verstörend. Jeder Mensch der dieses Lied nicht Hören möchte, muss nicht zuhören! Aber bitte Unterschreibt meine Petition, Lieder müssen bleiben.

Source: www.openpetition.de/petition/online/das-donaulied-muss-bleiben
2 Counterarguments Show
    Nie wieder Mitläufer = Mit-Singer

Was wenn´s Brauchtum dei Spatzer´l trifft? Wenn DEINE Liebste, oder´s´Töchterchen missbraucht wurde? Trällerst Du dann auch noch diese echt schöne Melodie mit Brauchtums-Text plus Bierlaunen-Variationen? "MitSinger*innen = MitLäufer*innen" DANKE für´s Denke

0 Counterarguments Reply with contra argument

Wenn alte Volkslieder verboten werden sollen, sind natürlich direkt wieder die Stimmen der Feministen des linken Spektrums zu hören. Die Ankunft von hunderttausenden archaisch geprägten jungen Männern 2015 wurde aber von dem gleichen linken Klientel begeistert beklatscht. Bevor hier ein Kulturgut verboten wird, sollte vielleicht zunächst einmal gegen die wahren Gefahren für Frauen in diesem Land vorgegangen werden. Laut aktueller BKA-Statistik zum Thema Sexualdelikte sind diese traditionell eher in Shishabars als auf niederbayerischen Volksfesten zu finden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Shame on you

Mein Argutment : Denkt alle einfach nach , regelt alles mit dem gesunden Menschenverstand , dann brauchen wir nicht für jede Scheiße eine Petiton. Haben wir wirklich nicht anders zu tun , als uns darum zu kümmern was für ein lied gesungen wird. Knebelt lieber die ganzen Kinderschänder und treibt sie durch die Straßen. Denn das sind ja meißtens ganz unbescholtene Bürger die das Donaulied sogar korrekt singen. Oder kauft keine 2 Euro T-shirts , die von Kinderhänden in Indonesien für uns Ehrbaren deutsche produziert werden. Stattdessen diskutiert ihr hier über ein drecks Lied. Shame on you

0 Counterarguments Reply with contra argument
    keine Gefahr

Sehr geehrte Frau Schütz, ich fasse es nicht, dass sich jemand über so etwas Gedanken macht. Welche Gefahr oder Sexismus geht von einem Lied aus, dass seit vielen Jahrzehnten gesungen wird. Ich glaube nicht, dass das Verbot des Absingens dieses Liedes auch nur einen Vergewaltiger weniger hervorbringt. Ich entnehme dem Lied nur gemeinsamen Spaß an der natürlichsten Sache der Welt.

2 Counterarguments Show

Ja, das Donaulied ist eine Verharmlosung von Vergewaltigungen. Je häufiger das Lied gespielt und gesungen wird, desto mehr Menschen setzen sich mit dieser menschenverachtenden Denkweise auseinander, desto größer wird das gesellschaftliche Bewusstsein für Fehlverhalten im Schlafzimmer, und desto besser können Vergewaltigungen vorgebeugt werden.

3 Counterarguments Show
    Passau muss sexfrei werden ...

In der derzeitigen Situation sollten alle dafür sein, Passau zu einer sexfreien, lebenswerteren Stadt für Passauer*innen zu machen ... und das sollte auch lange so bleiben ... keine Bierzelte ... keine Feiern ... keine zweifelhaften Lieder ... stimmt alle dafür ...

Source: Nonstop Nonsens!
3 Counterarguments Show
    Kein Sex vor der Ehe --- auch nicht in Gedanken

Die Keuschheit ist das oberste Gebot Gottes und darf weder in Taten noch in Worten gebrochen werden ... Frau Schütz sie haben vollkommen recht damit dass selbst die Gedanken daran Sünde sind und verboten werden müssen. Es geziemt sich auch nicht sich unkeusch an einen Strand zu legen als Frau. Auch das sollte bestraft werden. Nur die Lieder der Bibel und das preisen des Herrn sollte erlaubt sein. Der Verfall der Sitten muss aufgehalten werden zum Wohle aller und im Sinne des Herrn. Schön zu sehen dass viele ihrer Meinung sind. Es ist absolut verwerflich nur an die Lust des Fleisches zu denken.

Source: Nonstop Nonsens!
3 Counterarguments Show
    Geht mal die Asozialen Ausländer Lieder an Liebe Grünen!

Warum machen die Grünen so was bei Deutschen Liedern ? Aber die Rapper Zene wo Bushido, und wie die Super intigrierten Rapper alle heißen. Liebe Grünen wisst ihr was die Singen? Ist euch aber wahrscheinlich auch egal oder? Hier! „Du bist ne Fotze, die schon nach zwei Bier auf der Theke tanzt, also laber uns nicht voll mit deinem Mädels kram. Eine Frau bleibt auf Ewigkeit ein Gegenstand“, beginnt das Video von Terres Des Femmes, einem Berliner Verein für Frauenrechte. Entnommen wurden die Zeilen aus dem Lied „Sex und Gewalt“ von Finch Asozial, auf Youtube wurde es 2,9 Millionen Mal aufgerufen

Source: www.diepresse.com/5778597/video-uber-frauenfeindliche-rap-texte-lost-diskussion-aus
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international