Pro

What are arguments in favour of the petition?

Neben den Auswirkungen auf die Kinder stellt die Situation eine Riesenbelastung für die ganze Familie dar. Je nach Alter und Lerneifer der Kinder benötigen diese teilweise eine nahezu vollständige Begleitung der Lernzeit. Eltern müssen das neben ihrem Beruf stemmen, sich irgendwie reinteilen und ihre Arbeitszeiten entsprechend anpassen. Das führt dazu, dass man sich quasi nur noch zu den häuslichen “Schichtwechseln” sieht. Auch die Eltern-Kind- Beziehung wird strapaziert - weil in der Lernzeit zusätzliche Rollenkonflikte entstehen, die in einer Familie eigentlich nichts zu suchen haben.

1 Counterargument Show

ERSTENS: ALLE Lehrer u Erzieher SOFORT impfen ---> ZWEITENS: Schulen öffnen und mit vielen geeigneten Maßnahmen dauerhaft verlässlich offen halten! Das ist in einem europäischen Industriestaat im 21. Jahrhundert kein Ding der Unmöglichkeit mehr.

2 Counterarguments Show

Nach über einem Jahr der Isolation und Unsicherheit geht es jetzt um das soziale und psychische Wohl der Kinder und Jugendlichen. Hier kann übrigens eine ähnliche Petition für ganz Deutschland unterschrieben werden: https://www.openpetition.de/petition/online/vergesst-die-kinder-nicht-bundesweit-schulen-und-kitas-oeffnen-und-offen-lassen

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Arbeitswelt: Kontaktminimierung und Home-Office, aber Kinder sollen sich täglich in der Schule treffen? -Genau das wurde im Herbst ausprobiert: Infektionen stiegen rasant --> Merkel äußerte Ende September Bedenken -30. 10.: wie vorrausgesagt 19.000 Neuinfektionen --> nur "Lockdown-Light" -Kontaktverminderung als großes Ziel, doch Schulen blieben offen -Folge: Neuinfektionswert von 30.000–40.000 über die Feiertage -Nach Weihnachten: Lockdown mit geschlossenen Schulen --> Infektionszahlen sanken -Christian Drosten: wir könnten Corona nochmal unterschätzen und zu früh öffnen

Source: www.ruhr24.de/service/corona-christian-drosten-schock-prognose-infektionen-dritte-welle-neue-faelle-deutschland-berlin-90178275.html experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_0/ news.google.com/covid19/map?hl=de&mid=%2Fm%2F0345h&state=6&gl=DE
1 Counterargument Show
    Kinder, Tests, Corona, Übertragung

Kinder in Kita- und Grundschulalter werden derzeit kaum auf Corona getestet. Daher glauben viele, Kinder seien kein Pandemiefaktor. Das ist so nicht korrekt, wie sich letzte Woche im Landkreis Greiz gezeigt hat. Dort waren z.b. alle 17 Kinder einer Kita-Gruppe postiv, noch dazu hatten diese über 30% ihrer Kontaktpersonen schon nachweisbar angesteckt. Darüber hinaus gibt es v.a. in GB offenbar viele Langzeitschäden durch Corona auch bei Kindern.

Source: www.tagesspiegel.de/politik/greiz-hat-550er-inzidenz-wegen-schnelltestoffensive-die-zahlen-werden-noch-weiter-steigen/27018598.html
2 Counterarguments Show

In unserer Grundschule ist die zweite Klassenstufe in Quarantäne. 70 Kinder, die nicht mehr raus gehen oder sich mit einem Freund treffen können. Seit dem 22.3. wurde das sog. "Freitesten" abgeschafft. Lehrer in Quarantäne, die Schüler vor Ort unterrichten. Lehrer vor Ort, die Schüler in Quarantäne unterrichten. Wechselmodell. Was für ein Murks. Gleichzeitig fielen an unserem Gymnasium im HomeSchooling über 95% des Unterrichts aus. Das ist ein Problem und genau hier muss man ansetzen. Sehr arbeitgeberfreundliche Petition, für Familien wird es noch komplizierter.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international