Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Blutspenden ab 16 pro
Ich denke, dass die meisten Jugendlichen ab 16 durchaus in der Lage sind zu entscheiden ob Blutspenden etwas für sie ist oder nicht. Gesundheitstechnisch spricht wohl mehr dafür als dagegen und wenn ma rechtzeitig mithelfen kann ist es im späteren Leben bestimmt einfacher seinen Weg zu finden und ohne große Nachfrage zu helfen. Wir "alten" schaffen es ja anscheinend nicht ohne wirtschaftliche Anreize zu helfen.
Quelle: Michael Lieder (www.csp24.com)
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Angebot und Nachfrage
Wenn tatsächlich zuwenig Blut gespendet wird, dann müssen halt die Preise bei der Entnahme erhöht werden. Derjenige, der Blut braucht, würde sicher mehr dafür bezahlen, wenn eine Knappheit besteht. Übrigens kassieren Organisationen wie das DRK viel zu viel selber ab beim Blutspenden.
1 Gegenargument Anzeigen