openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Bayer
Der Tunnel wird schneller fertig sein als die Brücke die immer in Kombination mit den Stelzen Zubringern in Leverkusen gesehen werden muß. Und diese Bauarbeiten werden Jahrzehnte dauern und Millionen kosten denn der Giftmüll muss erst aus dem Weg. Außerdem lehnt der Bayer bei Öffnung der Deponie jede weitere Verantwortung ab und die Deponie geht an den Staat also muss der Steuerzahler dann für die Entsorgung aufkommen und der Bayer erhält ein miliardengeschenk. Aber allein das es für uns betroffene Anwohner ruhiger und auch von der Luft her besser wird sollte reichen den Tunnel zu unter
Quelle: Eigene
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kein Bürgerwille
Dem Bürgerwillen scheint die Petition nun wirklich nicht zu entsprechen, wenn man sie 28 Unterschriften am zehnten Tag der Petition anschaut. Ich bin nicht verwundert nach dem ich den Petitionstext gelesen habe steht für mich fest: Es geht um den Willen von einzelnen Betroffenen und nicht um den Bürgerwillen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    gefährliche Tunnel
Tunnel sind zu gefährlich für die Autofahrer. Stellen Sie sich nur vor wie viele Tote es nach einem Unfal und einem anschließenden Großbrand im Tunnel gibt. Es gab schon mehrfach so schwere Tunnelunfälle mit vielen Toten. Das ist sicherlich kein guter Vorschlag.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Filter Abgas Abluft
Behauptet wird, dass mit dem Bau des Tunnels die Luft auf der Leverkusener Rheinseite besser wird. Grund dafür sollen Filteranlagen werden. Nach Richtlinie Lüftung der Strassentunnel von 2006 §6.3 und folgende besagt das leider nicht. Folglich wird es einen Abgaskanal höchstwahrscheinlich in Richtung Leverkusen geben.
Quelle: Richtlinie Lüftung der Strassentunnel
0 Gegenargumente Widersprechen
Hallo ! Es gibt aber auch Argumente dagegen, z.B.: Keinesfalls darf der Gefahrenguttransport, wie Gas, reiner Sauerstoff als Gas, Wasserstoffgas, Benzin und Diesel, Methangastransport (usw.) durch die Tunnelröhren fließen. Grund: Bei einer Explosion würde durch die Tunnelröhre eine enome Druckwelle rasen. Eine Evakuierung dürfte dann hinfällig sein. Zudem müssen die Tunnelröhren für eine derartige Explosion ausgelegt sein. Es darf bei einer Explosion kein Riss entstehen. Die drei Tunnelröhren (Hin- Zurück -Flucht/Versorgung) sind als Bunker zu bauen. Folgt: trotzdem Brückenbau ...
0 Gegenargumente Widersprechen
Stelzen, SOFORT! Eine Tunnellösung ist extrem schwierig abzusichern bei all den Mittelchen, die von der Bayer AG transportiert werden. Es ist sehr verwerflich, dass diese ihren Müll dort abgelagert haben. Das muss alles raus, damit der Boden nicht weiter kontaminiert. Also auf, die Stelze muss kommen!
0 Gegenargumente Widersprechen