Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es geht darum, dass Eltern das Recht auf freie Schulwahl für ihr Kind haben, unabhängig der Besitzverhältnisse. Jeder soll das Recht haben die passende Pädagogik auszuwählen. Die Ersatzschulen sind in Niedersachsen aber viel zu schlecht finanziert, damit Schulgeld wesentlich gesenkt werden kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Und nun verzieht euch bittesehr in das für euch von UNS für EUCH bestimmte Nirwana. Da es uns eurer mittlerweile GANZ erheblich ERBRICHT
Sorry, "versteinerte" oder "genderverseuchte" Gemeinschaft: Wir leben NICHT in eurem absurden Einzugsbereich und wünschen samt unserer Kinder NICHT von euch belästigt zu werden. WAS FAIR IST, bestimmt NICHT IHR, sondern WIR BESTIMMEN DAS! Insbesondere auf uns und unsere Kinder bezogen
1 Gegenargument Anzeigen
    Von Bildung profitieren wir am Ende alle
Bildung ist bisher Ländersache, aber Bildung geht uns alle etwas an. Ich finde es gut, dass etwas für die Kinder getan wird und ebenso für die Lehrerinnen und Lehrer.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Solln wir lachen oder solln wir den Kopf über neokonservativ verwirrte Steinschädel schütteln, die sich als ganz besondere Attraktion eine Blavatsky heranziehen....?
Resümee: Ein vorgeblich pädo-pekuniärer Haufen will wieder mal vorgeben, gegen welch "faires" (das selbstverständlich von Euch selbst zu entrichtendem ---nicht zu knappem selbstverständlich "Honorar", denn das Gesocks will ja auch PRASSEN) an ihn abzuliefern sei.
Quelle: man fragt sich, WO das Hirn an Wallstreet und der restlich verbauten FinanzierungsGestörtheit verblieben ist
0 Gegenargumente Widersprechen