Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Kölner SPD-Ratsfraktion unterstützt Petition
Die SPD-Fraktion unterstützt die Online-Petition für eine bundesligataugliche Sporthalle in Köln. Die Vereine unserer Stadt setzen damit ein deutliches Zeichen, dass die Sportentwicklungsplanung, die wir gerade für Köln erarbeiten, diese Frage dringend einbeziehen muss. Wir brauchen eine bessere und modernere Sportinfrastruktur für Profis und Amateure. Die neue Halle muss im Hinblick auf die Zuschauerkapazitäten als auch auf sonstige Anforderungen für die verschiedenen Sportarten ligatauglich sein. Wir erwarten, dass die Sportentwicklungsplanung in dieser Frage eine Antwort liefert.
Quelle: Peter Kron, sportpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
1 Gegenargument Anzeigen
    Standort
STANDORT Für die neue Sporthalle würde ich gerne das Gelände des großen Zwischenwerks IIb - Longerich vorschlagen Das große Zwischenwerk IIb lag zwischen dem Lindweiler Weg und Escher Straße, nordwestlich des Schnittpunktes Lindweiler Weg und Militärring. Das Werk wurde 1876-78 erbaut. 1923 wurde das Festungsgelände zur Sportanlage umgenutzt. Es wurde ein Fußball-,ein Hockey und zwei Schlagballplätze geschaffen. Die Autobahnanbindung über die A57 und die A1 ist mehr als ideal. Ebenso ließ sich Marketingtechnisch einiges aus der Historie dieses Standorts rausholen #Heimspielfestung uvm.
Quelle: www.koelner-festungsbauten.de/files/zww2b/2b.htm
1 Gegenargument Anzeigen
Sport verbindet nicht nur, sondern prägt auch unsere Gesellschaft (ich sehe an dieser Stelle davon ab, all die wissenschaftlichen Studien aufzuführen, die das belegen). Auf dem Spielfeld gelebte und für die Zuschauer erlebbare Werte wie Fairness, Engagement, Kooperation, Respekt etc. haben positiven Einfluss auf das Sozialverhalten und die Kompetenzentwicklung, auch abseits des Sports. Fehlt weiterhin eine Halle, in der dieser Einfluss wachsen kann, muss man sich nicht wundern, wenn stattdessen der Einfluss von Intoleranz und Ellenbogen wächst.
Quelle: Eva Goerlich, Amateur-Volleyballerin, die sich aber auch gerne andere Sportarten jeden Niveaus anguckt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Multifunktionshalle
Das seit Jahren ungenutzte Radstadion in Müngersdorf, die Albert-Richter-Bahn, sollte bei Beibehaltung des Namens in eine Multifunktionshalle mit ca. 3000 Zuschauerplätzen für diverse Sportarten umgebaut werden. Stadtmeisterschaften für einzelne Schulsportarten könnten durchgeführt werden; für die Schüler/innen hat ein solches "Event" einen hohen Motivationswert. Dazu können Kontingente für die benachbarte Sporthochschule reserviert werden. Auch alternative Sportveranstaltungen wie der Come Together Cup könnten angeboten werden. Eine zeitweise Zweiteilung der Halle scheint mir sinnvoll.
Quelle: Willi Breuer, sportinteressierter Bürger
1 Gegenargument Anzeigen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Rechtsrheinisch fehlt ein FUSSBALL-Stadion (für ca. 15.000), linksrheinisch steht bereits ein riesiges. Linksrheinisch fehlt eine SPORTHALLE (für ca. 5000), rechtsrheinisch steht bereits eine riesige. Erst wenn beides berücksichtigt wird, würde ich ein solche Petition unterschreiben. Jeder sollte etwas vom Kuchen abbekommen. Liebe Grüße aus Köln-Eil Niko
2 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden