openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Einstellungen sind dermaßen unübersichtlich aufgebaut und formuliert. Ich persönlich finde es wichtig, dass gerade in diesem Bereich jede/r entsprechende Einstellungen vornehmen kann. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass bestimmte Personengruppen sich in diesem Bereich eine Assistenz suchen müssen, die dann den/ die ÜbersetzerIn spielt. Das Umformulieren ist keind große Sache! Ich habe gerne unterschrieben. Dort wo ein Zugang aufgrund leichter Veränderungen ermöglicht werden kann, sollte darauf nicht verzichtet werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Gute und wichtige Idee!
Super Aktion! Ich finde es sehr wichtig, dass Teilhabe allen Menschen ermöglicht wird. Die leichte Sprache hilft allen Menschen Sprachbarrieren zu überwinden. Auch ich muss manche Sätze in den Facebook-Einstellungen mehrfach lesen um zu verstehen, was genau gemeint ist. Ich glaube jede/r würde davon profitieren, wenn Facebook sich sprachlich mehr an den Bedürfnissen ihrer Nutzer/innen anpasst.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    positive Diskriminierung
Auch positive Ausgrenzung (mittels Sondersprache, nur für Lernbehinderte) ist Diskriminierung! Und damit das Gegenteil von Inklusion!! Denn Inklusion schafft man NICHT durch Ausgrenzung. Man sollte sich hier KEINEN Bärendienst erweisen, was Akzeptanz und für Voll genommen werden betrifft. Viele Lernbehinderte schaffen es auch heute, in Facebook, so wie es ist, zu kommunizieren! Inklusion heißt auch, von seiten der Betroffenen (mit Behinderung) einiges dazuzutun (ggf auch mit Assistenz, wie KöB) um in DIESER Gesellschaft hier ihren Platz zu finden, statt neue Sonderwelten zu sc
5 Gegenargumente Anzeigen
Das ist doch schlichtweg Sprachvergewaltigung, wenn man die ganzen Halbsätze auf Facebook noch weiter runterkürzt... Wie wäre denn das: Facebook mit Grunz- und Belllauten, damit auch Schweine und Hunde am sozialen Leben teilnehmen können. Wenn ihr Menschen mit Lernbehinderung oder sonstigen Behinderungen was Gutes tun wollt, geht mit denen spazieren oder macht sonst was zusammen aber steckt die doch um Himmels Willen nicht in ein soziales Netzwerk...da verarmt und vereinsamt man noch mehr... Cheers
5 Gegenargumente Anzeigen
Die AGB´s! Wer diese nicht versteht kann gar nicht an FB teilnehmen! Dies bedeutet im Klartext: Jeder der einen Account einrichtet muss bestätigen die AGB´s gelesen und VERSTANDEN zu haben. Daran scheitert im Grunde ja schon alles, da man nicht erwarten kann das die Leute die AGB´s verstehen aber bei der Benutzung ins Grübeln kommen. Niemand kann von einem Seitenbetreiber verlangen die Nutzungsbedingungen zu vereinfachen und somit lückenhaft zu gestalten, damit es für alle verwendbar wird. Damit würde der Betreiber eine Haftbarkeit erlangen die eben nicht zumutbar ist.
0 Gegenargumente Widersprechen