Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Unsoziales Verfahren
Haben seit mehreren Jahren einen 25 Liter Mülleimer mit 4 Personen. Wir trennen auch ordnungsgemäß ! Nun sollen wir auf einmal 60 Liter produzieren ? Abzocke !
Quelle: Selbst
2 Gegenargumente Anzeigen
    Behältervolumen auswählen, Müllmenge messen
Ein faires Müllkonzept ist möglich und zwar direkt in der Nachbarschaft: In Viersen kann man selber auswählen, welchen Behältergröße man gerne haben möchte. Außerdem wird auch nach tatsächlichen Leerungen und dem abgeholte gemessene Volumen berechnet. So wird Müllvermeidung belohnt und es ist für jeden transparent.
Quelle: www.viersen.de/de/dienstleistung/abfallkonzept-und-muellgebuehren-3693873/
1 Gegenargument Anzeigen
    Müllemnge
Die Mindestmüllmenge pro Person ist nicht transparent und berücksichtigt nicht, dass bei mehreren Personen im Haushalt, die Müllmenge nicht linear steigt. Bei konsequenter Mülltrennung kommt eine Familie mit Kindern aktuell mit 25L/Woche aus.
1 Gegenargument Anzeigen
    Müllgebühren
Es ist schon verwunderlich, dass die Fraktionsvorsitzenden der CDU und der SPD behaupten: der Großteil der Bürger von dem beschlossen Müllkonzept profitieren. Von diesem schlechten Müllkonzept wird nur die Stadt und Mags profitieren. Wie kann die Groko und Mags mündigen Bürgern vorschreiben, wieviel Müll man produzieren muss und wie groß die neue Rolltonne ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Müllgebühr Familie
Eine Familie mit 3 Kinder soll in Zukunft fast 400€ im Jahr an Müllgebühren zahlen, obwohl Sie vorher mit rund 160€ oder 230€ ausgekommen ist.
Quelle: Gebührenrechner auf www.bz-mg.de/category/aus-rat-gremien-beteiligungen/mags-aoer
1 Gegenargument Anzeigen
So... kleine Rechnung 6,3 Kg x 261000 Einwohner =1.664.300 Kg geteilt durch 365 Tage=4.505 Kg wilder Müll am Tag in Mönchengladbach .. Hm... irgendwie erscheint mir das recht unrealistisch. Da hätte ich gern genauere Nachweise dafür. Ich mal erklärt bekommen woraus genau soll mein 15l/Woche- Hausmüll bestehen? Kein Papier, keine Verpackungen, kein Grünabfall! Da bleibt echt nicht viel übrig! Sie dürften eigentlich selber merken, dass Ihre Rechnung nicht aufgeht.
Quelle: Zitiere weiter :"Trauriger Spitzenreiter ist unsere Stadt leider nach wie vor und trotz des erfolgreichen Einsatzes von Mülldetektiven beim Wilden Müll: In Mönchengladbach werden 6,3 Kilogramm pro Jahr und Einwohner erfasst – im Vergleich zu durchschnittlich 1,5 Kilogramm.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Müll-Tonnen/Gebühren
Ich bin Single und lass mich als mündiger Bürger nicht bevormunden oder bestrafen.Laut meiner Rechtsschutz-Versicherung ist dieser Fall abgesichert und meiner Meinung nach sollte sich jeder Rechtlich vertreten lassen denn anders wird man uns anscheinend nicht verstehen!!!
Quelle: Selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
    Müll vermeiden
Wer wenig Müll produziert sollte belohnt und nicht bestraft werden. Ausserdem sollte der Staat nicht immer mehr seine Bürger entmündigen. Mit dieser Entscheidung der großen müllgefäße bewirkt die Verwaltung das Gegenteil von dem was der Gesetzgeber an bewusstem Verhalten erzeugen möchte. Mülltrennung und Vermeidung sollte das Prinzip sein. Eine Einzelperson gesetzteren Alters erzeugt in der Woche Max. 5 ltr. Müll.
Quelle: Roland Bauch
1 Gegenargument Anzeigen
Herr Reiners und Herr Heinen scheiben in ihren Statements:"Überdurchschnittlich viele Mönchengladbacher bringen ihren Müll zu den beiden Abfallsammelstellen: Bei uns 25,1 Kilogramm pro Einwohner und Jahr – der Durchschnittswert anderer Großstädte liegt bei 4,3 Kilogramm." Welchen Müll? Sperrmüll? Elektroschrott? Bauschutt?undund..alles zusammengerechnet! Das hat nichts mit dem Hausmüll zu tun! Also KEIN Argument! Zitiere weiter:"Ebenso ungewöhnlich hoch ist die Menge des Sperrmülls: Dies sind bei uns 49,9 Kilogramm pro Einwohner und Jahr" BEACHTE Sperrmüll?Zählt der jetzt zu den 20l /Pers/Wo?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weitere ungeklärte Fragen
Guten Tag, was meiner Meinung nach bei diesem Thema auch wichtig ist: - überall fehlende Stellplätze für die grösseren Tonnen ! - Ungeziefer-Risiko bei weniger Anholungen (Ratten) etc. ! Wer trägt die Kosten für die Bekämpfung ? - Geruchsbelästigung durch die längeren Standzeiten der Tonnen ! - wieviele Tonnen sollen in Mehrfamilienhäusern aufgestellt werden ? - Wie soll eine gerechte Abrechnung in Mehrfamilienhäusern erfolgen ? Zahlt jeder dann den Müll der anderen zum Teil mit, wenn andere Mitbewohner die Mülltrennung nicht so ernst nehmen ?
Quelle: zugesandtes Argument einer Unterstützerin
0 Gegenargumente Widersprechen
    240 Liter Tonne
Wir sind Bewohner eines 7 Parteien Hauses und haben bisher unsere Mülltonnen im Keller untergebracht. Zukünftig werden wir verpflichtet eine 240l Tonne mit allen Bewohnern gemeinsam im Hause zu nutzen ohne das uns hier eine Wahlmöglichkeit gegeben wird. Wir haben keinen Hausmeisterdienst und einige ältere Bewohner im Hause. Wer soll die volle Tonne aus dem Keller über befördern ? Die Frage nach den unterschiedlichen Mülltrennverfahren der einzelnen Mitbewohner ganz zu schweigen. Der Stress ist vorprogrammiert.
Quelle: zugesandtes Argument einer Unterstützerin
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zusammenveranlagung/Gewichtsproblem
Auch die Zusammenveranlagung mehrerer Haushalte sehe ich kritisch. Eine faire interne Hausabrechnung wird damit fast unmöglich, und Streitigkeiten sind vorprogrammiert. Auch scheint es nicht das Problem der mags zu sein, wie man eine volle 240-l-Tonne aus dem Keller hievt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mülltonne
Ich bin Single und lass mich als mündiger Bürger nicht bevormunden oder bestrafen.Laut meiner Rechtsschutz-Versicherung kann man dagegen klagen und meiner Meinung nach sollte sich jeder Rechtlich vertreten lassen denn anders wird man uns anscheinend nicht verstehen!!!
Quelle: Selbst
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden