openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Werte, Schiffszahlen, Ansehen
Durch dieses international wichtige Stück Infrastruktur werden Arbeitsplätze und Werte geschaffen , die für Tausende von Menschen Lohn und Brot bedeuten - und daß der kanal für die Schiffahrt Sinn macht , kann man schon allein an den jährlichen Schiffszahlen zwischen 30.000 und 40.000 ablesen ! Und er erhöht das Ansehen der deutschen Nation im Ausland - beziehungsweise der Verfall des Kanales läßt unser internationales Ansehen auch verfallen !
0 Gegenargumente Widersprechen
    Umwelt
Der Kanal ist nicht umsonst die meist befahrene künstliche Wasserstrasse der Welt. Die Schiffe können sich daduch den weiten und auch navigatorisch anspruchsvollen Weg über das Skagerak sparen. Das hat nicht nur Vorteile für die Reeder die dadurch Geld sparen, sondern für alle denen die Ostsee am Herzen liegt. Die Umweltverschmutzung ist geringer und die Gefahr einer Kollision in dem doch recht sensiblen Bereich um das Skagerak herum wird verringert.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Pflichtaufgabe
Die Verantwortlichkeit für die Erhaltung der Wasserstraßen (ob natürliche oder künstliche spielt dabei keine ausschlaggebende Rolle) ist eindeutig per Gesetz geregelt. Sie ist eine hoheitliche Aufgabe des Staates bzw. der Länder. Wenn hier Pflichten verletzt und Prioritäten falsch gesetzt werden ist es gut und richtig zu demokratischen Mitteln zu greifen, um den Gesetzgeber an seine originären Aufgaben zu erinnern.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kapitalabfluss
Der Kanal ist eine Wirtschaftsgröße, die sich eigentlich selbst ausreichend finanzieren müsste. Jedes Schiff zahlt Passagegebühren und trägt somit eigentlich die Instandhaltungs- und Ausbaukosten selbst. Wo ist all das Geld über die Jahre hingeflossen? Nicht in die Schleusen offensichtlich. Der NOK ist wieder ein deutliches Zeichen des Mißmanagements durch unsere Volksvertreter und dass das Abzweigen von Kapital zu einem Ausverkauf der Leistungsfähigkeit unserer Infrastruktur führt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    From road to sea
Der NOK ist auch im übergeordneten Bestreben "from road to sea" - der Verlagerung von Strassenverkehr auf den umweltfreundlichernen Seetransport - eine Kernkomponente. Wenn der NOK nicht zuverlässig funktioniert, werden wir noch erheblich viel mehr Gütertransport über die Straße bekommen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ressourcen
Ein 1400 TEU Federschiff im Hamburg-Ostsee-Trade spart pro Kanalpassage rund 20 Tonnen Brennstoff im Vergleich zum Seeweg um Skagen. Bei zwei Passagen pro Woche macht das 2080 Tonnen Brennstoff pro Jahr. Durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren viele Schiffe. Den NOK zu erhalten und auszubauen ist praktizierter Umweltschutz sowie der sinnvolle Umgang mit begrenzten Ressourcen (Erdöl). Lippenbenntnisse und Absichtserklärungen helfen hier nicht weiter; der NOK muß mit Priorität unterstützt werden.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Kosten
Hat schon einmal jemand davon gesprochen wie viele Millionen der Kanal dem Staat pro Jahr einbringt? In Panama und auch in Ägypten lebt das ganze Land von den Einnahmen der Kanäle!! Wo bleibt eigentlich all dieses Geld?? Da MUSS doch etwas zur Sanierung der Anlage über bleiben, oder müssen ALLE dem Staat immer nur geben, geben, GEBEN??
1 Gegenargument Anzeigen
    Verlagerung, Umweltbelastungen
Die beiden obigen Argumente "contra" den Kanal sind reine Augenwischerei : Obwohl "Belastung" von den Dänen zu den Deutschen "verlagert" wird , werden doch auch große Mengen an Belastungen für die Umwelt und die Wirtschaft gespart dadurch , daß eben so viele Meilen weniger gefahren werden müssen . Dadurch wird bei jeder Ostseereise Zeit eingespart . Unserer Umwelt ist es egal , ob Emissionen vor Skagen oder in Schleswig Holstein geschehen - sie sind immer schädlich !
1 Gegenargument Anzeigen
    Haushalt
Der Kanal gehört den Bürgern! Ich verlange als Bürger, daß die von mir gewählten Vertreter ordentlich mit meinem Vermögen wirtschaften! Wo ist die Haushaltsrechnung für den Kanal? Ich bitte um Nachweise!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zeitungsartikel
Man lese die in der Quellenangabe genannten Online-Zeitungsartikel; Interssierten empfehle ich auch meinen Unterzeichnerkommentar über vernünftige Arbeits-, Finanz-, Verkehrs- und Wirtschaftspolitik.
Quelle: www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/nord-ostsee-kanal-ausbau-verschoben.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lobbyismus Pur
P.Ramsauer betreibt m.E. Lobbyarbeit übelster Art und Weise. Im Süden wird in Kanäle u Schleusen investiert, die bei weitem nicht den gleichen Gegenwert erwirtschaften (können). Heutzutage kann man sich nur noch für diesen Kanal und seine Anlagen schämen! Ich kann nur hoffen, daß dieses Volk sich irgendwann einmal RICHTIG gg solche Leute wehrt und sie mit Schmach und Schande aus dem Amt wirft! (mit Schadensersatzforderungen und anschließenden Bezügen wie jeder andere dieser Republik!)
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Der Aufwand für den NOK rechfertigt nicht den Nutzen
Der NOK bringt der hiesigen Wirtschaft wenig. Die Dänen, Polen, Russen und Schweden freuen sich, dass sie ihre Schiffe und Container billig in die Ostsee transportieren können. Hierzulande proftieren nur einige Werften und der Hafen in Rendsburg vom Kanal (alle 14 Tage ein Schiff?). Die Lotsen und Angestellten des WSA könnte man günstiger mit hohen Abfindungen in Rente schicken. Ohne den NOK würde der neue JadeWeserPort besser genutzt. Dann müßte auch die Elbe nicht laufend vertieft werden.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zu teuer
Die hohe Wirtschaftlichkeit des NOK ist ein Märchen. Die laufenden Einahmen decken nicht einmal 1/3 der laufenden Kosten. Für Sanierung und Ausbau müßten weitere Milliarden Steuermittel aufgebracht werden.
Quelle: www.ak190x.de/Bauwerke/Bau/Nord-Ostsee-Kanal.htm//www.ak190x.de/Bauwerke/Bau/Nord-Ostsee-Kanal.htm" rel="nofollow">www.ak190x.de/Bauwerke/Bau/Nord-Ostsee-Kanal.htm
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wirtschaftsinteresse
Die Kanalpassage dient nahezu ausschließlich der Wirtschaft und dem Globalisierungswahnsinn im Allgemeinenen. Warum soll die Allgemeinheit wirtschaftliche Interessen unterstützen, damit Reederein und Unternehmen noch reibungsloser daran verdienen können ? Sollen die doch für den AUSBAU aufkommen, die daran verdienen, wenn der Bund als Betreiber schon für den ERHALT aufkommen MUSS !
5 Gegenargumente Anzeigen
    Kanal-weg
Contra?: Die vielen Brücken über den NOK sind oft reparaturbedürftig und behindern den Landverkehr. Die Fähren kosten Zeit. Die Eisenbahn wird bei Rendsburg zur Bergbahn. Zur Erhaltung des NOK fehlen Geräte und Personal. Zuschütten des Kanals vermeidet all diese Nachteile. Das gewonnene Ackerband würde mit Mais bepflanzt und "Cornwall" genannt.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wir haben den Kanal voll!
Der NOK ist das größte Verkehrshindernis in Nordeuropa! Die aktuellen Probleme mit dem Kanaltunnel in RD und auf der Rader AB-Hochbrücke zeigen, dass die Verkehrsprobleme nicht mehr gelöst werden können. Neue Querungen oder Ersatz für die alten rotten Brücken wird es in den nächsten 20 Jahren nicht geben! Und das bei zunehmendem Verkehr. Die gigantischen Tunnel- oder Brückenpläne (Verlegung des Bahnhof RD?!) sind nicht zu realisieren. Deshalb: Schließt den Kanal, baut feste Dämme zur Querung und wir haben den schönsten Binnensee und eine super Touristenattraktion!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen