Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Nicht alle Unternehmen spenden Essen an die Tafeln. Der größte Teil schmeißt immer noch weg. Und auch die, die spenden, spenden nicht alles. Oft geht es hier um das Image: wenn man nichts spenden würde, stünde man viel zu schnell in der Negativpresse. Darum denke ich, dass ein Gesetz genau das Richtige wäre!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Gesetzliche Angaberegelung für Lebensmittel
Seit fast 23 Jahren sammeln die Tafeln in Deutschland Lebensmittel, z.B. in Supermärkten, ein. Die Bereitschaft zur Abgabe fehlt sogut wie nie. Ein Gesetz zur 'Zwangsabgabe' müßte nicht verabschiedet werden. Es hakt bei der Info für VerbraucherInnen. In den Haushalten wird zu viel weggeworfen! Die Wertigkeit von Lebensmitteln wird nicht genug gesehen. Wir bestimmen mit unserem Konsumverhalten, wie der Handel tickt!
1 Gegenargument Anzeigen
    Gesetz ist NICHT NOTWENDIG....nur richtiges Bürgerverhalten und befolgfenswerte Info an die Wegschmeißerketten
Nunja, das wäre doch mal eine nette Existenzberechtigung von Läden+Konsumketten JEDWEDER ART. Sie sollen außen an der Eingangstür DEUTLICH vermerken, dass-ob-und wo sie ihre Lebensmittel zur Verfügung stellen. Ansonsten überlegt man sich, ob man dort einkaufen möchte
Quelle: Der Bürger ENTSCHEIDET, wo er einkauft. NICHT DAS "GESETZ"
0 Gegenargumente Widersprechen