openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    freies Wlan
Die Forderung der FWG, das Netz mit der TWL-Kom und mit Hilfe des Marketingverein sowie dem City-Management aufzubauen, so stand es in der Presse, ist eine gute Sache. Damit ist sichergestellt, dass die Stadt Ludwigshafen kein Geld in die Hand nehmen muss. Jeder der behauptet, dieser Vorschlag sein unnötig, weil es andere Probleme gibt, zeigt doch nur, dass er sich damit nicht wirklich auseinander gesetzt hat. Hier sollten die Politiker endlich mal den Wahlkampf bei Seite schieben und für Ihre Stadt stimmen! Wir Ludwigshafen'er sollten alle diese Petition unterstützen!
Quelle: Mannheimer Morgen, MRN-News, Metropolnews, Google plus und Facebook
1 Gegenargument Anzeigen
Mit der Einrichtung eines W-Lan wird die Kommune für Unternehmen und Bürger attraktiver, es stärkt den Wirtschaftsstandort . Für ausländische Geschäftsleute und Besucher, die in der Regel über keine Internetflatrate verfügen, bietet es darüber hinaus einen leichten Zugang zu Informationen aller Art.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Hat sich schonmal jemand das konzept pforzheim oder freiburg angesehen? Totaler schwachsinn, kostenloses wlan stimmt zwar, aber was will man bitte mit 64kbit/s? Fur eine seite 5 minuten warten oder zahlen für schnellere Verbindung. Da ist mir das KDG Konzept lieber mit 30min/tag dafür full speed
Quelle: homepage freiburg wlan kdg homespot homepage
3 Gegenargumente Anzeigen
    Strahlenschutz
Es wird immer gesagt, die Strahlung sei völlig harmlos. IM Physik-Unterricht habe ich gelernt, daß Strahlung umso energierreicher sei, je kürzer die Wellenlänge. Bei Mobilfunkt haben wir 900/1800 MHz, bei WLAN 2400. Es heißt, die Russen haben schon vor vielen Jahren mit Mikrowellen geforscht und es wieder sein gelassen, weil sie festegestellt hatten, daß es zu gesundheitsschädlich sei. Heute werden wir immer und überall verstrahlt. In meiner vorigen Wohnung habe ich mich nicht gut erholt gefühlt, wenn nachts der STrom im Zimmer an war. Der hat gerade mal 50Hz! sehr bedenklich!
Quelle: eigene Meinung
1 Gegenargument Anzeigen
Wie jetzt? Freies W-LAN, völlig umsonst, ähhhhm, kostenlos, meine ich natürlich. Vielleicht auch noch Wohnung umsonst, kostenloses Essen? Kino und Nahverkehr auch kostenlos, Downloads sowieso, weil das W-LAN ist ja schon für lau. Das es da immer noch Spielverderber gibt, die Geld einsammeln. Frechheit. Nicht bezahlen! Auf zur Montagsdemo: Freies W-LAN für alle, der Rest interessiert uns nicht!
1 Gegenargument Anzeigen
    Wlan gesundheitsschädigend
Wlan schädigt die Organe der Menschen und dringt tief in diese ein.Wlan durchdringt ja auch mühelos die dicksten Wände.Jeder Zweifler sollte sich mal den Film "Mobilfunk,die verschwiegene Gefahr" ansehen.Dort beschreibt z.B. ein Bauer die Totgeburten seiner jungen Kälbchen seitdem ein Mast in der Nähe steht und das Gut bestrahlt.Mittlerweile sind Burn Out, Kopfschmerzen sowie permanente Verspannungen + Schlaflosigkeit Volkskrankheiten.In FRankreich + Israel wurde Wlan in Kital mittlerweile verboten.EHS Syndrome werden anerkannt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es gibt mehrere Städte die bereits ein "freies" WLAN für die Öffentlichkeit anbieten. Zum Beispiel auch München. Aber auch in München ist es schlichtweg so das man als Tourist bzw. einwohner lediglich 1 Std./Tag kostenlos bekommt. Danach muss ebn zusätzlich etwas bezahlt werden. Ich weiß nun nicht ganz genau wie es in Pforzheim und Freiburg ist, ich vermute aber mal ganz stark das es dort nicht anders ist. Ein komplett freies WLAN für die Öffentlichkeit wird wohl nie passieren.... Desweieteren müssen sich die Kosten für die Einrichtung ja auch irgendwie wieder ausgleichen. Als Werbung? Ne....
1 Gegenargument Anzeigen