Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Betroffen sind nach Daten des statistischen Bundesamtes insgesamt 47.000 Berufsangehörige in der Heilkunde und Homöopathie. Davon sind 43.000 qualifiziert als Heilkunde und Homöopathie-Fachkraft für fachlich ausgerichtete Tätigkeiten als Heilpraktiker/in bzw. Sportheilpraktiker/in. 4.000 sind ausgebildet für komplexe Spezialistentätigkeiten als Akupunkteur/in bzw. Homöopath/in. Die Angriffe richten sich jedoch nicht nur gegen diese Berufsgruppe, sondern auch gegen die angeblich fehlende Wissenschaftlichkeit der Therapien. Hierzu werden verallgemeinernde Argumente vorgebracht, die dann gegen
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern