Region: Barcelona
Image of the petition Für uneingeschränkten Zugriff auf Reproduktionen der Werke von Joan Miró für Forschung und Lehre
Science

Für uneingeschränkten Zugriff auf Reproduktionen der Werke von Joan Miró für Forschung und Lehre

Petitioner not public
Petition is directed to
Fundació Joan Miró
1,086 supporters

Petitioner did not submit the petition.

1,086 supporters

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2012
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Studium Kunstgeschichte / Prometheus

Habe gerade zu Miró und Calder gearbeitet. Die Nutzung von Datenbanken wie Prometheus macht das Straffe Pensum im Bachelorstudium Kunstgeschichte überhaupt machbar. Ich hätte mein heutiges Referat ohne nicht fertig bekommen und bitte daher darum, auch auf die Werke Mirós weiterhin in diesem Rahmen zugreifen zu können. DS

Source:

3.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wissenschaftliches Arbeiten

Das Prometheus Bildarchiv ist eine der wenigen zuverlässigen Quellen für hochwertige Digitalabbildungen wichtiger Werke, die eine wissenschaftliche Arbeit im Kunststudium überhaupt ermöglichen. Bildbände sind schwierig zu bekommen und originale selten erreichbar. Die Vollständigkeit solcher Archive ist obligatorisch für wissenschaftlichen Fortschritt in diesem Gebiet.

Source:

3.3

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Kommerz

In einem Interview mit Santiago Amon, abgedruckt im Juni 1978, antwortete Miró auf die Frage nach seiner Motivation für diese brachiale Technik ["verbrannte Leinwände"]: „Aber wie ich es schon anderweitig gesagt habe, war der wahre Grund der, daß ich mir einfach das Vergnügen gönnen wollte, den Leuten, die in der Kunst allein ihren kommerziellen Wert sehen (...), einmal ‚Scheiße!‘ entgegenzurufen.“ Joan Miró Q: Wikipedia Den Nachlassverwaltern sollte man auch "Scheisse" entgegenrufen.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Kunststudium

Als Bachelorstudent Kunstgeschichte brauchen wir für wissenschafliche Arbeiten aber auch einfach für die NAchbereitung der Lehrveranstaltungen und Klausurvorbereitungen zuverlässige Bildquellen in angemessener Qualität. Ich weiß nicht, was noch auf mich zukommen wird, vielleicht ist Miró dabei und dann werde ich in meinem Studium eingeschrenkt. Wenn das alle so machen, wie sollen wir dann vernünftig studieren und zu patenten Kunsthistorikern werden?

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are the arguments against the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now