Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Zahlen
Die standhaftigkeit der Ausschreibung wird derzeit angezweifelt, grosse Sender sind auch "draussen". Nur 38% kanarische Unternehmen die eine Lizenz bekommen haben - der Rest hat noch NIE auf den Kanaren gesendet - 88 Lizenzen sind in 3 Händen - da geht es um Investition und nicht um Information und Unterhaltung, also die Lizenz als Spekulationsobjekt, Kiss FM der grosse "Gewinner" auf allen Inseln hat ein Konzept vorgelegt, das genau auf die Punkte ausgelegt war-und überall Frequenzen bekommen.
2 Counterarguments Show
    Internet
Ich habe mich hier so mal durchgelesen, die meisten Urlauber, vor allem ältere, schleppen ja ein PC, oder Laptop, Notebook oder was ähliches mit sich rum. Meistens doch nur das gute alte Dampfradio. Also, wer immer auch es war, Kommentar einfach knicken und mal nachdenken.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Raus, aber schnell! ;)
Normalerweise müsste man auch als Resident all sein Hab und Gut verschachern und die Insel umgehend verlassen. Es gibt noch andere Länder in denen sie sicherlich mit offenen Händen empfangen werden würden, immerhin zahlen die Ihre Steuern PÜNKTLICH, nicht mit so einem Gezerre wie die "Einheimischen" P.s.: Wieviele Kanaren LEBEN eig. noch auf den Kanaren?
3 Counterarguments Show
    Information
Es gibt viele Menschen, die dort Urlaub machen und kein Spanisch sprechen, die sich über die Informationen aus dem Radio in deutscher Sprache freuen und dies trägt zum positiven Gesamteindruck der Touristikregion bei. Für auf den Kanaren lebende, meist ältere Deutsche, die sehr oft kein oder nur schlechtes Spanisch sprechen ist das Radio eine Möglichkeit sich über lokale Ereignisse zu informieren.
2 Counterarguments Show
    Wirtschaftsfeindlich
Hallihallo! Ich bin Unternehmer aus Deutschland und bastele gerade an einer Website, die auf die Bedürfnisse von deutschen Residents auf den Kanaren ausgerichtet ist. Natürlich hätte ich auch über Euch Werbung geschaltet, um die Seite bekannt zu machen, weil der Sender echt klasse ist. So nebenbei mache ich auch 2 - 3mal im Jahr Urlaub auf Gran Canaria. Für die Gastronomie und andere Dienstleister ist es doch wichtig, die deutsche Community und die Urlauber zu erreichen und Werbung zu machen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ihr seid sehr Supper
Hallo Ihr Lieben, ich bin öffters in Gran Canaria und ich höre sehr gerne den Sender Fm 101. Ich als Deutscher finde euren Empfang sehr Informativ. Da kein anderen Deutscher Sender zu Empfangen ist und euren Sender sehr gut zu Empfangen ist, mit guten Information über den News/Wetter/Temperaturen von Spanien und Deutschland. Gute Information über den Jubo Center,Cita und gute Restaurante empfehlung. Ich wünsch euch viel Glück für den Sender in Spanien. Gruß Sscha aus Kiel
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Vergabe Sendelizensen
Als Basis für ein PRO oder KONTRA sollte auf dieses Seite auch die Info wie die Vergabe/Verkauf/Versteigerung der Sendelizensen stattfand klar dargelegt werden. Wie soll mann es sonst bewerten können ob die Spanier fremdenfeindlich oder die deutschen Sender einfach zu geizig sind ????
2 Counterarguments Show
    Urlaubsgefühle auch für zu Hause
Nicht nur im Urlaub auf Grand Canaria sondern auch zu Hause höre ich gerne deutsches Radio damit ich mich auf den nächsten Urlaub freue! Wenn es dasnicht mehr gibt bin ich sehr traurig. Schade für so eine schöne Urlaubsinsel! Helmut
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Mix101.net
Ich denke das auch wir Deutsche uns an bestimmt regeln auf Insel halten müssen, es gibt einige Bestimmung zur Erteilung einer Lizenz und wenn diese nicht eingehalten werden, wird halt keine Lizenz erteilt! Ich finde es auch nicht gut das es eingestellt wird aber Regeln sind nun mal Regeln, hier auf der Insel gilt halt das Spanische Reglement und nicht das Deutsche!
8 Counterarguments Show

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern