openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Abfallentsorgung
Es ist einfach eine frechheit das man diese Biotonne einfach so aufgezwungen bekommt, dafür allerdings 6 leerungen der Restmülltonne gestrichen bekommt, und dann auch noch die zahl der überhaupt moglichen Leerungen von vorher 24 auf jetzt 12 halbiert bekommt. Und wie schon gesagt das kindergeld hat den Sinn Kleidung Nahrung etc zum Leben der Kinder zu finanzieren und ist meiner Meinung nach nicht dafür da den Müll in Form von Pampers etc. zu entsorgen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    BIO Müll
Es stingt zum Himmel, Ich habe meine Braune Tonne in der Garage stehen, ich wüste nicht, was ich da rein tun soll. Aber bezahlen muss ich dafür.
0 Gegenargumente Widersprechen
Da wir seit Jahren kompostieren brauchen wir keine Biotonne. Leider kann man diese nichtmal verweigern. Unser Restmüllaufkommen ändert sich also nicht, trotzdem gibt es jetzt nur noch 6 Leerungen. Wenn wir die Restmülltonne wie gewohnt jeden Monat einmal rausstellen haben wir einiges mehr zu zahlen als im Vorjahr. Dazu kommt noch das die Biotonne irgendwann gebührenpflichtig wird, das haben wir vor ca. 20 Jahren in NRW auch schon gehabt!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gebührenvergleich Politiker verdossenheit
Der Kreis Cochem hat vor längerer Zeit durch Änderung der Tonne (Verkleinerung von 240 l auf heutige 120 l), und Änderung der Abfahrten von wöchentlich auf monatlich die Gebühren real erhöht. Damals war das Argument die Einführung Wertstofftonne, obwohl die über den Grünen Punkt ja extra bezahlt wird. Die Biotonne wird auch bald Gebühr kosten. Poltiker wundern sich über geringe Wahlbeteiligung, hier antwortet fast die Hälfte nicht der Rest enthält sich. Poltikverdrossenheit?
Quelle: Heute liegen die Gebühren im Vergleich zu NRW (andere Vergleichszahlen habe ich nicht gefunden) an zweithöchster Stelle siehe www.steuerzahler-nrw.de/files/61830/Anlage_4_Abfall_4Wochen.pdf//www.steuerzahler-nrw.de/files/61830/Anlage_4_Abfall_4Wochen.pdf" rel="nofollow">www.steuerzahler-nrw.de/files/61830/Anlage_4_Abfall_4Wochen.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
Liebe Volksvertreter, teilen Sie uns bitte zeitnah im Vergleich zu 2014 die chipgenauen Zahlen der ersten 4 Monate mit (ProKopf/-Haushalt Verbrauch). Die banale Windeldiskussion nervt uns mündige Bürger und reduziert das Problem. Bestätigt sich, was viele hier im Forum vermuten, bitte ich Sie uns die Rechnung nicht erst am Jahresende zu präsentieren. Wir (umweltbewusst, Zwei-Generationenhaus, 5 Personen) haben z.B. einen geförderten Komposter und keinen Bedarf an 26 Leerungen der Biotonne. Die Restmülltonne ist weiterhin monatlich voll.
Quelle: Die Vorschläge sind doch ein guter Anfang (www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1//www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1" rel="nofollow">www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Biomüll
Die Kreisverwaltung versteht das schn was gemeint ist ,man will uns nur ins Leere laufen lassen.Abwählen Ostrand einzige was die guten Verstehen .Ich me
Quelle: Abwählen das wird verstanden ,man will uns ins Leere laufen lassen.Die Bürger die die Aufregungnicht verstehen,die Brauntonne ist kostenlos weil sie sich selberträgt und mehr einspielt als Kosten verursacht.die graue kostet das doppelte weil sie nur 6x geleert wird und jede weitere Geld kosten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Restmülltonne
Bis Dezember 2013 benötigten wir keine 12 Leerungen der Restmülltonne im Jahr. Im Januar 2014 haben wir meine 90-jährige Schwiegermutter als Pflegefall aufgenommen und die Restmülltonne war bei jeder Leerung (24) voll. Zuzahlung 120,- €. Bei 2 Kompoststellen im Garten habe ich keine Biotonne benötigt. Seit Januar 2015 habe ich eine 240 l Tonne, die jedes Mal geleert werden muss, Zuzahlung 120,- €. Ich warte noch auf die Mitteilung, wo die Sammelstellen für die neu einzuführenden 70 l Windelsäcke sein sollen. Das stinkt zum Himmel!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ändert niemand etwas, wenn er nicht daran verdienen kann ? Frage: Was wird eigentlich mit dem sauber sortierten Biomüll? Ich kann mich entsinnen, im Mitteilungsblatt gelesen zu haben, dass, wenn weniger Restmüll anfällt, die Gebühren sinken.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die CDU scheint wohl das Rechnen neu erfunden zu haben. So macht Frau H. Moritz (CDU) eine Rechnung auf, dass in den Entsorgungsgebühren ja auch "18 Leerungen der Wertstofftonne und die Altmetallentsorgung" enthalten sind. Wenn mich nicht alles Täuscht, bezahlen wir Verbraucher doch bereits die Entsorgung der Verpackungen (Wertstoffe) beim Kauf der Produkte mit. Und, wie der Name (Wertstoffe) es ja auch schon sagt, handelt es sich dabei nicht um Müll, sondern um Stoffe, die für die Entsorgungsunternehmen "Wertvoll" sind. So verhält es sich ja wohl auch mit "Altmetallen",
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit dieser "Zwangsbereitsstellung" einer Bio-Tonne, sieht man mal wieder schön, wie Demokratie läuft. Alle 4 Jahre dürfen wir Bürger demokratisch unsere Kreuzchen machen. Und danach machen die gewählten (sogenannten) Volksvertreter was sie wollen. Wir Bürger (um die es ja auch bei der Müllentsorgung geht) werden dann bei weitreichenden Entscheidungen gar nicht mehr gefragt. Prima Demokratie, alle vier Jahre für einen Tag. Es verwundert mich also gar nicht, dass die Politikverdrossenheit in unserem Land immer größer wird.
0 Gegenargumente Widersprechen
Liebe Volksvertreter, teilen Sie uns bitte zeitnah im Vergleich zu 2014 die chipgenauen Zahlen der ersten 4 Monate mit (ProKopf/-Haushalt Verbrauch). Die banale Windeldiskussion nervt uns mündige Bürger und reduziert das Problem. Bestätigt sich, was viele hier im Forum vermuten, bitte ich Sie uns die Rechnung nicht erst am Jahresende zu präsentieren. Wir (umweltbewusst, Zwei-Generationenhaus, 5 Personen) haben z.B. einen geförderten Komposter und keinen Bedarf an 26 Leerungen der Biotonne. Die Restmülltonne ist weiterhin monatlich voll.
Quelle: Eine sachgerechte Diskussion ist überfällig, die Vorschläge sind doch ein guter Anfang. : www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1//www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1" rel="nofollow">www.spd-cochem-zell.de/index.php?nr=48173&menu=1
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ich verstehe die Aufregung nicht wirklich. Wir sind ein Haushalt mit drei Erwachsenen und einem Kleinkind (1,5 Jahre). Wir kommen mit der Biotonne sogar besser zurecht. Während wir bisher mit einer Restmülltonnenleerung im Monat nicht hinkamen und somit kostenpflichtige Mehrleerungen in Anspruch nehmen mussten, steht uns nun eine zweiwöchentliche kostenfreie Leerung zur Verfügung. Echter Restmüll fällt bis auf Hygieneartikel kaum an. Ohne Windeln, die selbstverständlich in luftdichten Tüten verpackt sind, würden uns auch vier Leerungen im Jahr reichen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Form
Ich kann Ihre Petition inhaltlich nicht beurteilen, aber wenn Sie wollen, dass man sie ernst nimmt, dann sollten Sie auf eine korrekte Grammatik und so etwas wie eine nachvollziehbare Argumentationsstruktur achten.
3 Gegenargumente Anzeigen