Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Standortauswahl
Der Ort ist nicht geeignet für die Resozialisierung psychisch kranker Straftäter. Dafür ist er "zu weit ab vom Schuss". Im gerichtlichen Verfahren zum Maßregelvollzug in Herne war die Standortauswahl auch deshalb nicht angreifbar, weil das Land zentrale Kliniken schaffen wollte - zu viele bestehende Einrichtungen sind ländlich. Reichshof ist sehr ländlich, rundherum gibt es nur Wiese, Wald, kleine Orte. Wie soll da Resozialisierung gelingen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Standortauswahl
Ein komplett im Wald gelegenes Gelände ohne Bus- oder Bahnanschluss kann nicht zur Resozialisierung der Straftäter beitragen - bei bewilligtem Freigang gibt es keine Möglichkeiten in einem kleinen Dorf wie Wildbergerhütte unerkannt die "Freizeit" zu gestalten! Und sich auf dem Weg des Heilungsprozesses unerkannt aufhalten zu können, würde man doch allgemein als sehr wichtig einschätzen, oder?
2 Gegenargumente Anzeigen
    ARTENSCHUTZ
Über 40 geschützte Tier-und Pflanzenarten die allesamt auf der roten Liste stehen und zum Großteil vom Aussterben bedroht sind leben und vermehren sich dort: Rotmilan, Grünspecht, Haubenlerche, Sperlingskauz, Eisvogel, Steinkauz, Uhu,Schwarzstorch, Abendsegler, Großen Mausohren, Bartfledermaus kleine Hufeisennase, Luchs, Wildkatze, Haselmaus, Baummarder . Es gibt Farne, Mose, Orchideen die stark bedroht sind, und auch Kröten, Frösche und Lurche, die unter Naturschutz stehen.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Auch finanziell nicht tragbar...
Vom Thema Sicherheit mal abgesehen: Das hart erarbeitete Tourismuskonzept wird mit der Klinik scheitern und somit auch wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen. Tourismusgemeinde Reichshof? Woran denken Sie denn als erstes, wenn der Ortsname "Marienheide" fällt?! Auch die finanzielle Sicherheit von Haus-/Grundbesitzern ist gefährdet. Denn Objektwert und Mieten werden fallen. Wie hoch werden die Folgekosten für die Justiz für den Transport der Insassen z.B. von Bonn nach Reichshof sein?
4 Gegenargumente Anzeigen
    Standort und Wahlen
Werden die Probleme aus den Ballungszentren jetzt einfach in dünn besiedelte Gebiete ausgelagert? Noch dazu an den Rand der Landesgrenze? Vermutet die Politik dort am wenigsten Gegenwehr und Einbußen bei den nächsten Wahlen?
7 Gegenargumente Anzeigen
    Täter
Ich wünsche es Keinem, das sein Kind sexuell mißbraucht und vergwaltigt wurde!!! Ich spreche aus Erfahrung, leider. Erklären sie diesem Kind, das über 3Jahre in Therapie war,dass Sexualstraftäter in unmittelbarer Nähe kommen und evtl als Freigänger hier rumlaufen!! Irgendein Klugsch... (sorry) Tipps????
2 Gegenargumente Anzeigen
    .
Es wäre kein Problem in vielen JVAs eine Forensik zu integrieren.Viele JVAs sind nicht voll belegt.Platz wäre vorhanden,warum noch weitere Baumasssnahmen und warum in Gottes Namen in einem Naturschutzgebiet.Man macht nicht einfach so zum Spass ein Naturschutzgebiet nur um einige Jahre später doch drauf zu bauen nachdem sich seltene Arten etabliert haben.was haben die Verantwortlichen nur im Kopf??
4 Gegenargumente Anzeigen
    Contra Argumente Klinik Reichshof
Die Angst gillt zuerst einmal den Sexualstraftätern und Mördern. Was diese Menschen bsp. den Kindern angetan haben kann man mit nichts wieder gut machen, warum sollten die Täter dann das Recht auf ein"normales"Leben haben? Abgesehen davon , wie soll man Straftäter in einer kleinen Gemeinde wie Reishof, in der der eine weiß was der andere tut, intigrieren? Eine größere Stadt wäre da sinvoller in hinsicht auf die Patienten.Finden sie das ist der richtige Standort für eine Forensische Klinik? Nein!
14 Gegenargumente Anzeigen
    chronisch psychiatrisch Kranke
Einwohner und Geschäftsleute haben bereits seit Jahren in vorbildlicher Weise "schwierige" chronisch psychisch Kranke in Wildbergerhütte und Umgebung auf- und angenommen. Eine weitere Belastung ist m.E. für beide Seiten nicht zu verkraften.
1 Gegenargument Anzeigen
    gegen die Klinik
Sollten sie doch die ganzen Straftäter (in Kliniken und Gefängnissen) die keinen deutschen Pass haben abschieben, anstatt hier weiter durch zu füttern, dann wären wahrscheinlich all diese Gebäude nur noch zur Hälfte voll und man müsste nicht neu bauen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ein Klinik in Reichshof finde ich persönlich super, jedoch sollte es eine Klinik für die Opfer sein. Diese Menschen brauchen Ruhe, Frieden und ganz viel Hilfe! Es sollte nicht in einem Naturschutzgebiet gebaut werden, das sollte allen klar sein.Vergewaltiger will niemand haben, Mörder schon ganricht! Reichshof ist ein Luft- und Kurort aber doch bitte nicht für solche Wesen.
Quelle: Was ist mit den Opfern?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Besser drinnen als draussen.
Ein Forensik Standort ändert doch nichts an den Fehlern im System. Jeder geschlossen untergebrachte verurteilte Straftäter ist besser aufgehoben als jene die verurteilt mangels Verwahrplätzen trotz rechtskräftiger Verurteilung zur Unterbringung ungehindert weiter frei rumlaufen.
Quelle: alle diversen allgemeinen Quellen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Statistik
Ja, es gibt Kriminalstatistiken, die bei destatis jeder einsehen kann, insbesondere auch zur Täter-Opferbeziehung. Dass "jeder" von Verwandten und Bekannten vergewaltigt wird, hab nicht ich gesagt, sondern Sie. Nach der Statistik sind es vier von fünf Opfern. Solche Statistiken sind belastbar. Das mögen die, die von einem diffusen Angstgefühl beherrscht werden, nicht einsehen wollen - aber sie sollten mehr Angst haben, dass Ehefrau oder Tochter bei einem Verkehrsunfall sterben.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Arbeitsplätze
Mal abgesehen vom Bau der Klinik, der Arbeitsplätze schaffen wird, werden dort für die Betreuung von 150 Menschen noch mal so viele arbeiten, wenn nicht mehr. Die wohnen natürlich noch nicht (alle) in Reichshof, werden dann aber in die Gegend ziehen. Die Infrastruktur ist bei der hervorragenden Autobahnanbindung im Übrigen nicht "mangelnd", sondern überdurchschnittlich gut. Und wenn ich auf Facebook lese, wer so alles wegziehen will, sobald "die" kommen, werden auch genügend Wohnungen frei sein.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Notfallmedizin
Jeder kann mal krank werden und einen Klinikaufenthalt benötigen, sogar der Petent. Warum also eine Petition gegen den Bau von Kliniken? Wer die neugebaute Klinik am See (z.B. aus Furcht vor Tsunamis) nicht nutzen möchte, kann sich ja im Notfall in einer anderen Klinik versorgen lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Arbeitsplätze und "Angst"
Die Forensik wird viele Arbeitsplätze schaffen. Außerdem sind "sich gefährdet fühlen" und "tatsächlich gefährdet sein" zwei völlig verschiedene Dinge. Ausbrüche aus dem Gebäude kommen statistisch quasi nicht vor. Eventuell kehren Insassen nicht vom Freigang zurück - meistens Drogen- und Alkoholabhängige. Und das "Angst vor Kinderschändern"-Argument ist keines: Vier von fünf Opfern sexueller Gewalt kennen den Täter, der aus Familie und Bekanntenkreis stammt.
6 Gegenargumente Anzeigen