openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Im geplanten Gewerbepark gibt es nicht nur "Ökobetriebe". Das ist genauso unseriös wie die Behauptung der Koalition, dass die Conwert das Südstadtzentrum sanieren wird. Conwert hat das Südstadtzentrum weiterverkauft. Es gibt schon jetzt in der angrenzenden Liegenschaft LKW Logistiker Müller Transporte. Dieser freut sich über zusätzliche Zufahrten für seine LKWs, die wie alle Dieselmotoren die erlaubten Grenzwerte um das zigfache überschreiten. Die Stickoxid- und Feinstaubbelastung in der Region wird mit dem geplanten Zufahrtsstraßen weiter steigen! Die Belastung sollte gesenkt werden!
Quelle: Gemeindezeitungen und öffentliche Statistiken
0 Gegenargumente Widersprechen
Leider mussten wir als Grüne Maria Enzersdorf feststellen dass die geplante Zufahrtsstraße von der Koalition in den Sitzungen unterstützt wurde. Da kein Konzept für die Öffis vorliegt und die Badnerbahn in den Stoßzeiten auch schon ausgelastet ist, keine Radwege im uns vorliegenden Plan eingezeichnet waren, ist davon auszugehen das wie in der Region üblich 90 % mit dem PKW zugefahren wird. Die Planung das 40 % Prozent mit den Öffis (Welche?) und Rad angefahren ist derzeit nicht haltbar! Der PKW Verkehr steigt in der Südsatdt!
Quelle: Vorgelegte Verkehrsplaung vom Herbst 2016, GR Sitzung vom 27.1..2017
0 Gegenargumente Widersprechen
Es geht um die Reduzierung der Verkehrsbelastung! Es geht um bessere Luftqualität! Weniger Verkehrslärm! Die ursprünglich geplante Zufahrts-/Schnellstraße würde die Lebensqualität der SüdstädterInnen beeinträchtigen! Deshalb freuen wir uns, daß die Koalition beteuert sie plant doch keine Zufahrtsstraße auf Maria Enzersdorfer Grund. Damit die Erinnerung an diese Zusage gefestigt wird und ein solches Vorhaben für die Zukunft ausgeschlossen werden kann: Jetzt unterschreiben!!
Quelle: NÖN, Plan über die Verkehrslösung Gewerbepark Palmersgründe
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Es handelt sich bei diesem "Pamphlet" leider um eine drastische Irreführung mit falschen Informationen und Zahlen. Positive Aspekte infolge der schrittweisen Errichtung des Ökoparks (keine Industrie, nur ökologische und emissionsarme Betriebe - schade dass das von Grünen nicht erwähnt wird) werden überhaupt nicht angeführt (z.B. Arbeitsplätze, öffentliche Anbindung, Sanierung sowie endlich Barrierefreiheit der Badnerbahn-Station, Lärmschutzwand). So schlecht wurde schon lange nicht mehr recherchiert, ein Besuch bei der Verkehrskonzept-Vorstellung in Wiener Neudorf im Mai hätte genügt!
Quelle: Andreas Stöhr
2 Gegenargumente Anzeigen
    Schnellstrasse
Ich würde mich sehr freuen um eine kurze Rückmeldung bzgl "Schnellstraße"! Und woher die völlige Ignoranz der Chance 7500 Möglicherweisen großteils Arbeitslosen eine neue perspektive zu nehmen sich herausnehmen? Wegen einer "Schnellstraße" in Sichtweite einer 8-spurigen Autobahn auf einer jahrelang von ihnen geduldeten Mülldeponie ? Bitte klären sie mich auf bzgl "Schnellstraße" sonst muss ich Wegen möglicher Irreführung rat einholen.Und falls diese Petition erfolg haben sollte würde ich vorschlagen das die Initatoren und unterzeichner das Arbeitslosengeld der 7500 Personen zahlen sollte
Quelle: von ihnen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schnellstrasse
egal sind 2. ist plötzlich im Artikel von einer "Abfahrtsstraße" auf die ehemalige Mülldeponie die Rede 3. fahren die "Schnellstraßengegner" brav auf der 4 spurigen Triesterstraße zu ihren Einfamilienhäusern, die dort stehen, wo früher Grünland war. Aber das ist nicht wichtig - ich bin da ,ich hab arbeit und alles Neue muss bekämpft werden: "Um den geplanten Gewerbepark Palmersgründe in Wiener Neudorf (7500 geplante Arbeitsplätze) zu ermöglichen, soll auf Maria Enzersdorfer Grund parallel zur Triesterstraße eine Zu- und Abfahrtsstraße gebaut werden. "Ich bitte um Erklärung woher Sie die Infos
Quelle: von ihnen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Falsch
Ich bitte um Nachsicht aber das ist popolismus in Reinstform , dort war noch vor nicht zu langer zeit eine Giftmüll Deponie die den petitions "Schnellstraßen" (da die Straßenverkehrsordnung keine Schnellstraße kennt, sind diese je nach Straßenquerschnitt entweder als Autobahn oder als Autostraße ausgeschildert. Autobahnen hingegen sind immer auch straßenverkehrsrechtlich Autobahnen.Auf Autobahnen und Schnellstraßen besteht Vignetten- bzw. Mautpflicht.) das in der Südstadt? Weiters ist 1. den "Schnellstraßen" Gegnern wichtig das sie nen arbeitzplatz haben und die entstehenden für Arbeit suchend
Quelle: Schnellstraße ?
0 Gegenargumente Widersprechen
Schade, dass sich viele Unterstützer anonym "unterschreiben". Traurig, dass es bereits Unterstützer gibt, die sich nachträglich weiter informiert haben und ihre Unterschrift zurückziehen wollen. Dies wird jedoch anscheinend seitens des Seitenbetreibers ignoriert. Das soll Demokratie sein? Bei Fragen stehe ich jedenfalls gerne jederzeit zur Verfügung ... Stellungnahme und Presseaussendung der Gemeinde sind auf www.aktive.at zu finden. Mit besten Grüßen!
Quelle: Andreas Stöhr
0 Gegenargumente Widersprechen