Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Weils gerade hier auf dem Land mit dem Besch... Buslinien Netz unzumutbar ist das Eltern mit dem Auto verschiedene Schulen anfahren sollen. Was ist mit drei oder mehr Kindern? Pünktlicher unterrichtsbeginn fast unmöglich.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Es ist nicht Aufgabe des Staates den Eltern den Schulweg zu verkürzen. Auch ist das Leben kein Wunschkonzert. Es ist nicht immer von Vorteil beide Kinder in die gleiche Schule zu schicken. Hier wird manipulativ argumentiert um sich Arbeit zu sparen. Dann sollte die Mutter aber lieber abtreiben bevor sie zu faul für den Schulweg wird!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Ich kann die Beweggründe der Initiatoren gut nachvollziehen. Ich bin selbst Vater eines Sohnes welcher demnächst ein Geschwisterkind erhalten wird. Dennoch halte ich die Argumentation für rechtlich fragwürdig, da sich folgende Frage auffwirft: Muss mein Sohn ggf. eine wohnortentfernte Schule besuchen weil Geschwisterkinder die ggf. Schulentfernt wohnen (z.B. durch Umzug) bevorzug werden? Das kann es doch nicht sein und wiederspricht meiner Meinung nach klar dem GG! Wenn jetzt das Schulgesetz anfängt Geschschwisterkinder zu bevorzugen - Halleluja!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen