Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

    Jeder zahlt am besten nur das, was er verursacht.
Der Arbeitgeber sollte für Krankheiten, für die nachgewiesenermaßen oder höchstwahrscheinlich hauptsächlich der Arbeitnehmer eigenverantwortlich ist (zB Geschlechtskrankheiten durch unsafen Sex, Unfälle in der Freizeit - aber auch Krankheiten durch zuwenig Bewegung und zuviel Essen oder durch Tabak-Konsum und Alkohogenuss) ÜBERHAUPT nicht finanziell herangezogen werden, die entsprechenden Krankenkassenbeiträge sollte der Arbeitnehmer wirklich allein bezahlen.
0 Gegenargumente Widersprechen