openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

genau darum geht es. wenn es ausreichend zonen gibt, in denen sich die hunde frei bewegen dürfen, werden sich babys und kleinkinder dort nur aufhalten, wenn ihre aufsichtspersonen ihnen hundekontakt ermöglichen wollen!
1 Gegenargument Anzeigen
zur artgerechten haltung gehört es, den hund geistig und körperlich auszulasten und zu beschäftigen. wo kann man in graz mit seinem hund die dinge trainieren, bei denen eine leine nicht sinnvoll ist - zb. dummytraining für retriever?
2 Gegenargumente Anzeigen
habe kürzlich mit einer hundebesitzerin gesprochen, die seit 30 jahren mit ihren hunden auf dem rosenhain spazieren geht, viele von den hunden dort sind nicht an der leine, die meisten hundebesitzer und ihre hunde kennen einander ... die dame erzählte mir, dass sie in den 30 jahren von keinem einzigen vorfall gehört hätte, dass ein unangeleinter hund jemandem etwas getan hätte. warum also die leinenpflicht. wo ist der beweis, dass hunde an der leine weniger gefahr darstellen?
4 Gegenargumente Anzeigen
kinder lernen hunde heute meist nur noch an der leine kennen, womit die botschaft, dass hunde gefährlich seien, gleich mitgeliefert wird. wir lassen also eine generation von menschen heranwachsen, ohne ihnen zu zeigen, was für eine wertvolle bereicherung der kontakt mit tieren für das leben darstellt - und hunde mit all ihren positiven sozialen kompetenzen sind dafür besonders geeignet.
4 Gegenargumente Anzeigen
Mein Hund geht zu 99% ohne Leine, zumeist bei Fuß. Ich bin mit meinem Hund mind.4 Stunden tägl. unterwegs, meist versteckt im Wald.Wenn wir einem fremden Hund an der Leine begegnen od.Erwachsenen u.Kindern, kommt er immer an die Leine.Mein Hund jagt nicht, mein Hund fällt über keine Menschen nur zum Spielen her, mein Hund genießt regelmäßig eine Ausbildung UND! tägl.Training. Ich habe eine unsichtbare Verbindung zu meinem Hund aufgebaut, die nur durch meckernde Mitmenschen oder das Läuten meines Handys unterbrochen wird. Ich räume auch den Kot meines Hundes weg. Wo ist da jetzt das Contra?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Die bestehende Regelung ist ein guter Kompromiß
Den etwa 300.000 Bewohnern und Besuchern von Graz sollen die Ansichten der Besitzer der 8.500 Hunde aufgezwungen werden. Aber hundelose Grazer wollen nicht auf sich herumtrampeln lassen. Die Argumente bezüglich artgerechter Haltung sind unter Experten nicht unumstritten, es gibt in Graz nicht genügend Platz für eine umfassende Erweiterung der Hundewiesen und für hundelose Grazer sind die in dieser Petition versteckten Gefahren ein Hohn. Wir wollen von Hundebesitzern nicht vergewaltigt werden.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Praxis zeigt, daß Leine und Maulkorb kein Widerspruch zu artgerechter Haltung sind.
Hundehalter leben in ganz Europa mit starken Einschränkungen für ihre vierbeinigen Freunde und konnten die aufgeblasene Behauptung der nicht artgerechten Haltung nie durchsetzten, da es keine einzige haltbare Studie gibt, die den schädlichen Einfluß von Leine und Maulkorb belegt. Kommentare sogenannter Experten mögen schön klingen, werden aber von der Praxis widerlegt. Leine und Maulkorb stören die Halter mehr als die Hunde, und absolut artgerecht wäre nur das freie Leben im Rudel ohne Menschen.
Quelle: Liebe Hundefreunde, wenn ihr wirklich glaubt, daß Leine und Maulkorb für eine Hund so unerträglich sind, dann hört doch auf Hunde zu halten. Macht nicht uns zu den Opfern für eure egoistische Einstellung.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin selbst Hundebesitzer und meiner geht zu 90% ohne Leine. Wenn wir einen anderen Hund begegnen, der an der Leine geführt wird und ich diesen nicht kenne, kommt meiner auch an die Leine. Natürlich bin ich nicht zu Stoßzeiten mit meinem Unterwegs da selbst auf Radwegen zu viel Verkehr ist und die Radfahrer selbst meist Rücksichtslos schnell fahren. Ich bin gegen eine Aufhebung: Warum? Die Leute die eine gute Bindung mit ihren Vierbeiner haben und diesen unter Kontrolle haben und Rücksicht auf ihre Umgebung und andere Menschen nehmen, haben eh keine Probleme ohne Leine und Maulkorb.
1 Gegenargument Anzeigen
    contra8
Ich mache keine haltlosen Unterstellungen, nur Erfahrungsberichte von hunderten Hundebesitzern- und führern. Wenn Sie wüssten, wie viele Kurs für Kurs den Kurs selbst abbrechen, weil ihr Hund das nicht braucht und man dann hört welcher Hund wieder im Tierheim sitzt und das WARUM dazu hört, wird man nachdenklich. Es gibt ohne Frage tolle Hundeführer und auch Leute, die sich mit Ihrem Lieblinge beschäftigen, aber dazu muss ich nicht unbedingt in der Öffentlichkeit ohne Leine spazieren. Und außerdem sind es leider zu wenige. Deshalb bin ich dagegen und nicht dafür.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Contra 7
Und das sind nicht die einzigen Vorfälle, die es mit "Hirnlosen Hundebesitzern" gibt. Ich rede nur von der Abschaffung der Leinenpflicht, und das meine ich generell für Parks, Räume oder Wiesen, die nicht als Hundewiesen gekennzeichnet sind. Und selbst auf Hundewiesen haben bedachte Hundeführer mit gut erzogenen Hunden immer wieder das Nachsehen (es gibt genug Erzählungen und Selbstbeobachtungen), weil der Satz "er will ja nur spielen" überstrapaziert wird. Haben Sie schon mal in Erwägung gezogen, dass der andere vielleicht nicht spielen will? Aber dann heißt es: "Der Hund ist aggressiv"
1 Gegenargument Anzeigen
    Contra 6
Ich finde die Gegenargumente zu meinen Argumenten ja ganz nett, aber sie müssen doch verstehen, dass ein Hund nicht als selbstverständlich hinzunehmen ist. Oder warum gehen Leute mi ihren Hunden in ein Einkaufszentrum, lassen den Hund genau vor die Rolltreppe einen Haufen hinsetzen und bemühen sich nicht mal es wegzuräumen? Weil alle Hundebesitzer so viel Rücksicht nehmen? Nein, 30sec später kam eine Dame von der Rolltreppe und stürzte deshalb schwer. Das ist noch nicht lange her und war im Center West falls es jemand genauer wissen will. Also sind das keine haltlosen Unterstellungen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    contra7
Es gibt im Raum Graz genug Flächen die brach liegen, da könnte man ohne weiteres Hundewiesen machen, damit habe ich kein Problem. Nur mit der Aufhebung der Leinenpflicht in öffentlichen Orten. Stellen sie sich vor Ihr Hund ist nicht abrufbereit, weil er eine Katze sieht, läuft dieser nach und es kommt ein Auto. Es kommt zur Kollision zwischen Hund und Auio: Schlimmstenfalls ist der Hund tot und der Fahrzeuglenker verletzt? Wer hat dann etwas davon, wenn der Hund frei herumgelaufen ist? Keiner! Hätte er eine gute Unterordnung, wäre das abzuwenden. Aber wie viele haben eine wirklich gute UO?
0 Gegenargumente Widersprechen
Was macht man als Hundebesitzer wenn man einen nicht verträglichen Hund hat? Mein Hund ist nicht mit jedem verträglich, deshalb lasse ich ihn nur dort von der Leine wo keine Hunde sind. Ich nehme es als sehr angenehm war wenn Hunde in der Stadt angeleint sind und somit nicht auf meinen Hund zukommen kann. ich höre immer "der tut nix". Das ist schön und gut, aber vielleicht tut meiner was. Ich würde es nicht oke finden wenn Hundehalter wie dadurch eingeschränkt wären. Die gelbe Schleife bringt nur bedingt was, im dunkeln und von weit weg kann man diese nicht sehen...
2 Gegenargumente Anzeigen
    Contra3
Und gerade die Leute, die das nun fordern, sind wahrscheinlich die ersten, wenn es wieder ein Opfer eines Hundebisses gibt. Der gehört weggesperrt, eingeschläfert, usw. Doch dass das nur aufgrund eines falschen Umgangs mit dem Tier passiert, daran denkt niemand. Dann kommt er in die Arche Noah in den Zwinger und wird als lieber Hund an völlig ahnungslose Menschen ohne jede Hundekenntnis weitergegeben. Also beim jetzigen Stand der Gesellschaft ist die Abschaffung sicher nicht Vorteilhaft. Wenn eure Hunde laufen sollen, geht auf eine Hundewiese.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Contra1
Ich bin selbst Abrichter in einer Hundeschule und stelle mit erschrecken fest, dass nun die Leinenpflicht abgeschafft werden soll. Erstens gibt es keine Leinenpflicht sondern nur eine Leinen- oder Maulkorbpflicht. Warum gibt es sie? Hat sich das schon einmal jemand überlegt? Weil es in unserer Gesellschaft zu viele Hundebesitzer gibt, die ihr Tier nicht unter Kontrolle haben und auch nicht unter Kontrolle haben wollen. Und gerade die sind es meistens, die solche Forderungen an die Gesellschaft stellen. Es wird auf Menschen, die keine Hunde mögen, keine Rücksicht genommen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Contra4
Und zwecks der Artgerechten Haltung! Auch ein Wolf kann sich im Rudel nicht bewegen wie er möchte, er hat sich an eine Hierarchie zu halten. Das Rudelmitglied kann nicht mal aufs Klo, wenn er das möchte, sondern erst wenn es das Rudel erlaubt. Also hört damit auf, dass eine Leine nicht Artgerecht wäre, denn es gibt FLEXI-Leinen mit 8m. Der Hund, der da noch zu wenig Freiraum hat, hat keinerlei hierarchisches verhalten erlernt. Und somit keine Unterordnung und daher ist er bzw. der Hundeführer zum führen ohne Leine nicht befähigt.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Contra5
Zu meinen Argumenten: Zu lesen in der Reihenfolge Contra1, Contra2, Contra3, Contra4 Ich habe kein Problem damit, dass Hundebesitzer, -führer und Hunde selbst ohne Leine oder Maulkorb gehen, jedoch nur wenn eine gute Unterordnung gegeben ist. Und da dies bei den meisten Leuten bzw. deren Hunden nicht der Fall ist, plädiere ich ganz klar gegen die Aufhebung der Regelung!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Contra2
Nein, Menschen die keine Hunde mögen oder Angst davor haben, müssen den Hund akzeptieren. Und genau das ist der falsche Ansatz. So werden immer noch mehr Menschen zu Hundehassern und fangen an die Tiere zu vergiften. Wollen wir das wirklich? Ein Hund kann ohne Leine geführt werden, wenn er in jeder und ich meine in jeder Situation (ob Hase, Katze oder Auto) abrufbereit ist. Und wie viele der Hunde sind das?? Ich denke wenn es 5% der Hunde sind, ist das noch eine großzügige Schätzung! Denn das erlebe ich Kurs für Kurs, "aber zu Hause machen sie doch alles"!
2 Gegenargumente Anzeigen
    artgerecht
Was heißt "artgerecht"? ... seinen Hund unkontrolliert auf Wiesen frei laufen zu lassen? ... oder einen Hunde entsprechend seiner Rasse und Fähigkeiten zu fordern und zu fördern - zB Hundesport: Agility, Breitensport, BGH, DogDance, Dogging, Zughunde, TrickDog, ...
2 Gegenargumente Anzeigen
Abschaffen kann man die Leinenpflicht nur, wenn sie nicht mehr benötigt wird, d.h. wenn alle Hunde absolut brav gehorchen. Das wird aber nie so sein. Da Besitzer oft ein anderes Bild von ihrem Hund haben kann man sich auch nicht auf deren subjektive Einschätzungen bezüglich der Notwendigkeit einer Leine verlassen. Ich selbst habe keine Angst vor Hunden, hätte ich sie, wäre sie schon öfter auf die Probe gestellt worden, wenn Hunde auf mich zurannten und die Besitzer riefen:"Er will doch nur spielen!" Wenn er das will, soll er beim Besitzer warten, bis ich mich auch zum spielen entscheide!
1 Gegenargument Anzeigen