openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Das beste und einfachste wäre ...
Sie suchen sich eine Erwerbstätigkeit: dann haben Sie soviel Grundeinkommen wie Sie erwirtschaften und liegen niemandem auf der Tasche.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

"Wenn jeder mehr Geld hat, steigen irgendwann die Mieten und die Preise für Lebensmittel. Hier muss es Regulationen geben." Genau daher wird es nicht funktionieren. Diese Regulationen werden entweder in Richtung Planwirtschaft gehen oder nutzlos bleiben.
Quelle: Wenn jeder mehr Geld hat, steigen irgendwann die Mieten und die Preise für Lebensmittel. Hier muss es Regulationen geben
0 Gegenargumente Widersprechen
Unser Sozialstaat sorgt doch schon für alle. Ob unverschuldet in Not geraten oder einfach nur faul, der Staat lässt niemanden hängen. Und durch die Sozialhilfe wird jedem schon sein Existenzminimum ermöglicht. Wer mehr haben will, oder wem die Sozialhilfe nicht reicht, soll einfach arbeiten gehen. Wer soll das denn finanzieren? Ich gehe zusätzlich zu meinen Altersbezügen arbeiten, damit ich mir mehr leisten kann und hätte kein Verständnis dafür, wenn ich durch meine Arbeitsleistung irgendwelche Faulenzer unterstützen müsste.
3 Gegenargumente Anzeigen
Der Petitionssteller hat das Bedingungslose Grundeinkommen nicht verstanden. Er unterstellt anderen Menschen Faulheit und Schmarotzertum. Bedingungsloses Grundeinkommen garantiert jedem Menschen sein Recht auf Leben und seine Grundbedürfnisse. Nahrung, Kleidung, Wohnen, soziale Teilhabe. Für alles was darüber hinaus geht, werden die Menschen weiter arbeiten. Sie können aber nicht mehr in Billiglohn-Jobs gezwungen werden. Nein zu dieser Petition.
1 Gegenargument Anzeigen