openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

ErzieherInnen sollen das Ihnen zustehende Gehalt bekommen. Das geht nur, wenn die Träger von Kitas auch wirklich 100 % Kostenerstattung bekommen. Woher sollen gerade auch kleine Kitas das fehlende Geld auch herbekommen? Welcher Sponsor oder Spender gibt denn pro Monat ca. 4000,- bis 5000,- €, um die Finanzierungslücke zu schließen? Die Misere mit dem dauerhaft hohen Krankenstand der ErzieherInnen kann nur beseitigt werden, wenn dies angemessen im Personalsschlüssel berücksichtigt wird.
2 Gegenargumente Anzeigen
Das Berufsbild ErzieherIn sollte gestärkt werden. Das Gehalt ist nun einmal ein starker Anreiz, um gute Leute zu gewinnen oder zu halten. Jenseits dessen: es ist auch angemessen gute Arbeit gut zu bezahlen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    keine Gebühren !
Bildung ist das Fundament für die Zukunft aller Menschen. Es sollte nicht vom Geldbeutel der Eltern oder deren Zahlungswillen abhängen, ob ein Kind ordentliche Bildung bekommt oder nicht. Deshalb : Gebührenfreiheit !
Quelle: keine
1 Gegenargument Anzeigen
Das Problem der Kitas und des Erziehermangels sind nicht zwingend der Lohn. Auch wenn ich dafür bin das Erzieher (wie alle anderen pflegerischen Berufe richtig bezahlt werden.) Ansetzten muss man schon bei dir Ausbildung. Seit man das Abitur als Vorraussettung eingeführt hat geht es bergab. Und das weiß der Senat. Abiturienten studieren Sozialpädagogik und machen keine normale Berufsausbildung. Natürlich fehlt es da an Kräften.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kitagebühren
Wer gut aufgestellte Kitas und gut bezahlte Erzieher haben will, sollte sich dafür einsetzen, dass Kitagebühren eingeführt werden. Der geforderte Maßnahmenkatalog in dieser Petition scheint sehr umfangreich zu sein. Ich kann es überhaupt nicht einsehen, warum gutsituierte Eltern die Kinderbetreuung kostenlos bekommen sollen. Pädagogisch sinnvolle Betreuung und Erziehung ist nicht zum Nulltarif zu bekommen. Demnach müssen Eltern, die nur ein geringes Einkommen haben, von den Kitagebühren entlastet werden.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Endlich auch in Berlin Kita-Gebühren einführen
Ich fordere, dass auch in Berlin endlich Kita Beiträge eingeführt und erhoben werden. Fein gestaffelt nach Familieneinkommen und Nutzungsdauer. Ich sehs nicht mehr ein dass Familien, die es sich leisten können, weiter von einer Nutzungsbeteiligung verschont bleiben. Wie man an dieser Petition sieht, führt die Beitragsfreiheit zu nichts, die Eltern sind eben immer am meckern. Es bleibt dann seht viel Geld in der Kasse, das für andere wichtige Projekte ausgegeben weden kann und keine Familie wird finanziell überfordert.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Kostenbeteiligung
Guten Bildung braucht in erster Linie eine gute Finanzierung durch die Eltern. Es geht um ihre Kinder und viele sind heute Doppelverdienerhaushalte, in denen wirklich ausreichend Geld vorhanden ist um sich an den Kosten der Bildung der eigenen Kinder zu beteiligen. Nur wo das nicht der Fall ist, sollte die Kasse aller Steuerzahler angezapft werden.
2 Gegenargumente Anzeigen