openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich wundere mich über die Respektlosigkeit in der Diskussion! Es gibt Argumente für G8 und G9, die persönliche Einschatzung bestimmt das hinreichend bekannte Meinungsbild. Wichtig aber: im Brief des Kultusministers ist BEIDES zugesichert: die Stärkung der Wahlfreiheit G9 (auch laufende Jahrgänge) einerseits, der Vertrauensschutz (G8) andererseits. Wie sollen aber beim festgelegten Prozedere beide Ansprüche gleichermaßen fair berücksichtigt werden? Deshalb, liebe Eltern: nicht aufeinander losgehen - DIE POLITIK schuldet uns eine praktikable Lösung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    IGS Realschule Wechselwunsch
Bei den "unwissenden" -weil noch nicht mit 3-4 x Nachmittagsunterricht gequälten- 5. Klassen liegt an unserer Schule der G9-Wechselwunsch schon bei über 2/3 ? und steigt steil an! Die Heuchelei schlechthin: "Eltern, die lieber G9 wollen, hätten ihr Kind ja in eine IGS oder Realschule schicken können." Für wie dämlich halten die G8-Verfechter alle Nicht-G8-Fanatiker ?!? HÄTTEN alle G9-wollenden Eltern eine IGS gewählt, hätten aus dem Stand einige zig neu eröffnet werden müssen! "Realschule für G9-Sympathisanten" ist schlicht eine Unverschämtheit!
1 Gegenargument Anzeigen
Warum müsssen jetzt die Schüler für den Bockmisst aus der Politik büssen??? Ist das Demokratie, wenn in einem Jahrgang eine Anzahl von Eltern über andere bestimmen, welche aber selber nicht einmal ausreichend Schüler für eine Schulklasse erreichen?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Zu spät
Ich möchte nicht, dass jetzt auf die schnelle ein Gesetz verabschiedet wird, das benachteiligend für mein Kind sein wird. Es hätte auch keine Möglichkeit geben müssen zum G9 zu wechseln für die Klassen 5-7. Mein Sohn ist in der 7. Klasse und meiner Meinung nach es ist jetzt zu spät am Gesetz zu basteln, damit die G9 Verfechter leichtes Leben haben und was mein Kind benachteiligen wird. Wir Alle wissen, was sind Gesetze, die unbedacht eingeführt werden, wert.
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Wunsch derjenigen Kinder, die in G8 bleiben wollen wird aggressiv seitens der Eltern mißachtet - es findet in den Klassen ein massives Mobbing statt, wenn Kinder mutmaßlich G8 wünschen - AUCH diese Kinder verdienen Schutz!!! Es gibt Eltern, die sich VOR der Umschulung auf das Gymnasium genau überlegt haben, ob das Kind G8 kann oder nicht - unsere Alternative wäre IGS oder Realschule gewesen - es gab immer die Alternative!!! Die Kinder, die G8 wünschen haben Bestandschutz!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Werden unsere Kindern zu Labor-Kaninchen?
12-Jährige Schulweg zur Abitur ist weit verbreiteter Standard in anderen Ländern. Gymnasium ist eben nicht für jedes Kind. Ich finde, dass das deutsche Schulsystem sehr flexibel ist und damit deckt auch den Bedarf von wenig begabten Kindern in der Form von IGS oder Realschulen ab. In der Regel so was wie einbeziehen den bestehenden Jahrgängen wird nicht funktionieren und wie immer werden unsere Kindern und wir mit dem Durcheinander leben müssen. So ein "Einbeziehen" wird in der Praxis eine Übung am lebenden Organismus sein. Ich möchte nicht, dass mein Kind ein "Labor-Kaninchen" sein wird.
1 Gegenargument Anzeigen
    G8 oder G9?
Ich stelle die Sinnhaftigkeit in Frage. Ein Jahr mehr Schule heißt im Endeffekt nur ein Jahr mehr Schulstress, da sich der Stoff nicht verteilt, sondern das Pensum erhöht wird. Außerdem belastet G9 den Steuerzahler enorm (ohne eben ersichtlichen Nutzen), nicht nur durch die angestellten Lehrer, sondern auch ihre späteren Pensionen, sollten sie verbeamtet werden. Und das sage ich als angehender Lehrer... . Es handelt sich meines Erachtens um unsachliche Gefühle, die widerlegt gehören. Ich finde es zuletzt gesagt immer wieder interessant, dass Leute, die ausschließlich die Institution Schule
Quelle: www.zdf.de/frontal-21/themen-der-frontal21-sendung-vom-22.-april-2014-32827546.html//www.zdf.de/frontal-21/themen-der-frontal21-sendung-vom-22.-april-2014-32827546.html" rel="nofollow">www.zdf.de/frontal-21/themen-der-frontal21-sendung-vom-22.-april-2014-32827546.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    Nicht nur G9
Ich selbst bin hin und her gerissen. Ich stimme zu, dass hier die 100% Einstimmigkeit total undemokratisch ist. Aber so oder so, man findet keine Lösung, die ausreichend für beide Seiten des "Konfliktes" sein wird. Die G9 Befürworter für die jetzigen Klassen 5-7 können auch nicht erwarten, dass bei einer Mehrheit-Entscheidung, die G8 Verfechter dies einfach akzeptieren sollen. Wir haben schon einmal gewählt.
1 Gegenargument Anzeigen