openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Elternbeitragserhöhung
Die Folgen dieser Politik sind absehbar... Buchungszeiten werden reduziert... Personal wird gekürzt... Aufnahmezahlen sinken... Eltern werden sich vermehrt dem Betreuungsgeld zuwenden und somit den KiTas zusätzliche Gelder entziehen...
0 Gegenargumente Widersprechen
Fortsetzung - Schulferien, die Spielplätze verkommen zusehns und es werden immer weniger, ... und jetzt sollen auch noch die Kindergartenbeiträge erhöht werden? Familienfreundlich geht anders!
0 Gegenargumente Widersprechen
Lüdenscheid ist für Familien mit Kindern schon unattraktiv genug und hat kaum noch etwas zu bieten. - Das Wellenbad wurde geschlossen, - das "Familienbad" am Nattenberg ist total unattraktiv (letztens wurden sogar die Preis erhöht, für eine Familienkarte um mehr als 40%), - das Tommywood ist zu, - immer mehr Bolzplätze werden bebaut und vernichtet, - die Öffnungszeiten von Kinder- und Jugendtreffs werden immer mehr verkürzt und Personal abgebaut, - Grundschulen werden geschlossen, die Schulwege länger, - es gibt für berufstätige Eltnicht genügend Betreuungsmöglichkeiten in den Schu
0 Gegenargumente Widersprechen
Der generelle Trend für die Elternbeiträge sollte doch politisch gegen Null, sprich freie Kindergartenplätze für alle, gehen. Warum stellt sich Lüdenscheid gegen diesen Grundsatz? Bestimmt nicht für ein Familienfreundliches Städtebild.
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Stadt kann das fehlende Geld im Haushalt auch durch diese Erhöhung nicht ausgleichen. Kinderbetreuung sollte möglichst kein Geld kosten und wenn, dann in jeder Stadt gleichviel. Ein Jahr Kinderbetreuung kostet mehr als 3 Mio, das Land erstattet für das beitragsfreie Jahr gerade mal 600.000 Euro. Das Land macht Geschenke und die Eltern müssen es bezahlen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Reales Kostenbeispiel
Unverhältnismäßig hohe Steigerung - Beispiel: Zwillinge, 35h-Betreuung -> aktuelle Kosten: 318€ + 2*60€ Essengeld + 2*25€ Beitrag = 488€ -> Kosten 2018: 406,68€ + 203,34€ 50% 2. Kind + 2*60€ Essengeld + 2*25€ Beitrag = 780€ --> Steigerung um 60%!!! War sehr das bezahlen?
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Was kostets denn ?
2,5, 11,2, 12,2% von welchem derzeitigen Betrag ? Sie schreiben so viel aber die wirklich wichtige Information um beurteilen zu können wie angemessen der Beitrag und die Erhöhungen sind fehlt. So kann auf jeden Fall niemand beurteilen ob die Erhöhungen gerechtfertigt sind oder nicht. Warum enthalten Sie uns diese Information vor ? Weil Sie wissen dass die derzeitgen Beiträge viel zu niedrig sind?
2 Gegenargumente Anzeigen
Und wenn Verdi sich durchsetzt und jeder Mitarbeiter der Kita 200 Euro mehr bekommt, was glauben sie wer das bezahlen soll?? Die Kosten werden auf sie noch umgelagert, also noch mal mindestens 30 Euro pro Kind ;)
2 Gegenargumente Anzeigen