Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Verbände und Gewerkschaften haben es in den vergangenen Jahren nicht geschafft, einen merklichen Beitrag zur Verbesserung des Berufsstandes zu leisten. Deshalb brauchen wir eine berufspolitische Interessensvertretung, die uns dort vertritt, wo die Zukunft (und Gegenwart) der Pflege entschieden wird - in der Politik. "Hilf dir selbst, sonst hilft dir niemand!" ist die Devise.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Pflegekammer jetzt
Pflege will gestaltet, nicht verwaltet werden. Und wer bitte schön ist für die Gestaltung besser qualifiziert als diejenigen, die den Beruf von der Pike auf gelernt und sich mit den Bedingungen, in denen Pflege geschieht auseinandergesetzt haben? Die uns auferlegte Fremdverwaltung berücksichtigt viele Interessen, die der beruflichen Pflegenden selber allerdings viel zu wenig. Höchste Zeit, die Geschicke selber in die Hand zu nehmen.
1 Gegenargument Anzeigen
    politisches Bewusstsein statt Dienen und Jammern
Die Pflege in Deutschland MUSS sich organisieren. Einheitlich. Die Berufsverbände sind zersplittert, noch nicht einmal 10% der Kollegen in der Pflege sind darin organisiert. Im Ausland ist dies selbstverständlich. Wir werden keine Möglichkeiten, weil keine Macht, haben, wenn wir nicht mit einer Stimme sprechen. Die drohende Personaluntergrenze in der Pflege (Koalitionsvertrag) ist wieder der Beweis: wir werden damit noch weitere Stellen verlieren. Kein Verantwortlicher der Pflege (!) wurde dazu in der Politik gehört! Kollegen, wacht endlich auf!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Bin seit zwei Jahren Zwangsmitglied der Kammer in Rheinland Pfalz, bisher keinerlei nutzen für mich . Reines bla bla Organ. Lasst euch nicht verarschen! Aufgepasst bei der Abstimmung in Rheinland Pfalz haben viele nicht geglaubt dass es ernst wird mit Pflichtmitgliedschft usw...Ganz ganz viele bereuen es ihre "nein" Stimme nicht abgegeben zu haben!!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Im Errichtungsausschuss werden also die selben Interessenvertreter sitzen, welche bisher die vermeintlichen Interessen aller Pflegenden so grandios vertreten haben! Ich darf dann zur Belohnung das ganze auch noch mit einem monatlichen Zwangsbeitrag finanzieren? Nein Danke! Was deren beratende Tätigkeit bisher gebracht hat sieht man deutlich am neuen Pflegeberufsgesetz! Motto: Schlimmer geht immer!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Noch mehr Salonlöwen, nein danke!
Bevor man etwas wie diese Petition initiiert, sollte man doch schauen, ob sich nicht der eine oder andere Rechtschreibfehler eingeschlichen hat! Wie viele Berufsverbände und Vertretungen braucht die Pflege eigentlich noch um dann letztendlich doch nichts zu erreichen. Noch ein Debattierklub mehr ist nicht von Nöten. Viel wichtiger wäre eine eigenständige Pflegegewerkschaft die die Interessen der Pflegenden gegenüber den Haien vertritt und tatsächlich auch mal Zähne zeigt, z.B. mit so beliebten Instrumenten wie einem Generalstreik! Mitgliedschaft freiwillig, Beitrag niedrig!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Pflegekammer
Die Pflegekammer beseitigt keinen Personalnotstand welchen derzeit die meisten Einrichtungen haben. Die Pflegekammer bringt mir keinen Nutzen, ich muss beitrag bezahlen, ob ich will oder nicht. Die Arbeitsbedingungen verbessern sich nicht.
1 Gegenargument Anzeigen
    absolut dagegen
Die Pflege krankt nicht an mangelnder Anerkennung, (auch wenn dieses Totschlagsargument ständig in aller Munde ist) sondern am Geldmangel. Solange die Politik kein kostendeckendes Verfahren zulässt, ändert sich nichts. Da hilft keine Kammer o.Ä., da hilft nur die Kreuze bei den Wahlen anders zu setzen. Neue Institutionen,die gebührenpflichtig unser Elend beweinen, sind da mehr als überflüssig.
1 Gegenargument Anzeigen
1.Es gibt einen LandesPflegeRat, in dem alle einschlägigen Berufsverbände schon vertreten sind und dessen Aufgaben sich größtenteils mit denen der Pflegekammer decken; z. Zt. kostenlos 2.Wer hat eigentlich Interesse an der Registrierung aller Pflegekräfte? 3.Wir sind stolz auf Europa, reden aber von noch einer Landeskammer! Übrigens: es spricht nichts gegen diese Petition, im Gegenteil. Aber Einiges gegen die Pflegekammer!
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden