Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Für den Erhalt des Stadt- u. Kulturparks "Rotehorn" (ganzer Bereich Zollhaus/Zollbrücke bis Rotehornspitze) in der LH MD
Magdeburg ist die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Lage u. Erreichbarkeit dieses für Veranstaltungen unterschiedlichster Art idealen Bereiches in Innenstadtnähe sind regional u. überregional von Bedeutung. Veranstaltungen benötigen Freiraum (Lärm, Licht, Laser) u. ausreichend Abstand zur Wohnbebauung. Der vom Fluss Elbe/Alte Elbe u. vom Winterhafen umgebene historische Landschaftspark (Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebiet) bis hin zur Zollbrücke sollte auch künftig für die Nutzung aller Generationen u. sozialen Schichten als Ganzes erhalten bleiben. Deshalb dort keine Wohnbebauung zulassen!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stadtplanung braucht zusammenhängende Betrachtungen --> Bitte unterstützen Sie das mit Ihrer Unterschrift.
Mit Eilvorlage (ohne Not-keine Gefahrensituation) im Stadtrat der Landeshauptstadt MD sollen auf Druck des Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper, mit SPD- u. CDU-Fraktion-Mehrheit, angrenzend an den Messeplatz Luxus-Wohnungen entstehen. Dabei wurden eigene Stadtratsbeschlüsse außer Acht gelassen (Magdeburg-kinderfreundliche Stadt, Entscheidungen Klimaentwicklung, sorgfältiger Umgang mit dem Stadtgrün u.a.). Die Stelle "Leitung Stadtplanungsamt LH MD" wird gerade ausgeschrieben. Das Konzept für den Stadt- u. Kulturpark "Rotehorn" liegt aktuell nicht vor. Darum diese Petition unterstützen!
Quelle: Die Landeshauptstadt Magdeburg will Kulturhauptstadt werden.-Das geht nur mit Messeplatz am aktuellen Standort u. Erhalt des Stadtparks (ohne Luxuswohnungen).
0 Gegenargumente Widersprechen
    "Schokoladenblick auf die Landeshauptstadt Magdeburg" für alle Bewohner u. Gäste
Laut "Otto-Image-Kampagne" (kostet 9 Mill. €) der Landeshauptstadt Magdeburg handelt es sich um den "Schokoladenblick auf Magdeburg" an diesem Standort im Stadt-u. Kulturpark "Rotehorn", der laut Oberbürgermeister u. Mehrheit im Stadtrat künftig nur noch den Bewohnern von 280 Wohneinheiten möglich sein soll. Mit Ihrer Unterschrift können Sie diese Petition unterstützen (keine Wohnbebauung am "Kleinen Stadtmarsch/Schleusenstraße") u. damit Erhalt/Entwicklung des Stadt- u. Kulturparks "Rotehorn" für alle sozialen Schichten u.Generationen einfordern. Auch geeigneter Feier-Platz für FCM-Fans!!!!
Quelle: Für Stadtentwicklung wird gesunder Menschenverstand, die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen u. Weitblick benötigt!
0 Gegenargumente Widersprechen
Magdeburg lebt mit und durch die Natur. Besonders Familien mit Kindern nutzen diesen Rückzugsort und genießen die noch vorhandene Natur. Es gibt noch so viele Baulücken in Magdeburg. Warum muss unsere grüne Insel weiter versiegelt werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stadtplanung braucht Weitblick und Verständnis für alle Generationen u. sozialen Schichten
Die Landeshauptstadt Magdeburg plant nach Aussagen des Oberbürgermeister Dr. Trümper vor wenigen Tagen im Hörfunk ein Open-Air-Areal zwischen Stadthalle und Hyparschale (im Stadt-u. Kulturpark Rotehorn) zu entwickeln. Gleichzeitig sollen in unmittelbarer Nähe im Stadt-u. Kulturpark Rotehorn selbst und gegenüber ("zu Füßen" des "Alleee-Centers") Mehrfamilienhäuser (Wohnbebauung) entstehen. Sich wirtschaftlich rechnende Open-Air-Veranstaltungen benötigen je nach Künstler 25.000 bis 60.000 zahlende Gäste und entsprechende Verkehrslösungen unter Beachtung vorhandener Naturschätze!
Quelle: Information des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg im Hörfunk (04/2018)
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden