openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Planung ohne die direkt Betroffenen
Der Schulstandort, das Schulgelände, die Schüler könnten Schaden nehmen, Herr Schweinsberg plant schon lange, er wird vom WPI Dortmund unterstützt in seiner Existenzgründung, leider wurde von ihm versäumt die direkt Betroffenen Eltern, Schüler und Lehrer zu informieren. Ich finde dies ist ein eklatanter Verfahrensfehler und sollte juristisch geklärt werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Parkplätze erhalten
Die Schulleitung und die Elternschaft wurden nicht informiert über das Vorhaben. Konnten deshalb kein alternatives Nutzungskonzept entwickeln und präsentieren. Der Parkraum an der Schule darf nicht dezimiert werden, da schon jetzt für die Lehrer und OGS Mitarbeiter große Probleme bestehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bitte keine Optionen abgeben, sie sind nicht rückgängig zu machen
im Rahmen Gute Schule 2020 könnte man Fördermittel generieren, die Schule besitzt weder einen Werkraum noch eine Schulküche, auch Räume Mint Fächer optimal zu unterrichten fehlen.Der offene Ganztag hätte Raumbedarf, die Schülerzahlen werden steigen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Bude 3000
Werden die Grundschüler dort Tabak und Alkohol kaufen? Werden sie diese gefährlichen Drogen dort wirklich anstandslos erhalten? Wovor hat man denn (sonst noch) Angst? Gibt es kein sinnvolleres Anliegen, dass man in Rüttenscheid umsetzen könnte?
1 Gegenargument Anzeigen
    soziale Kontrolle, Süßkram
Soziale Kontrolle durch den Budenbesitzer. Ich war neulich auf dem Schulgelände um meinen Kind dort anzumelden. Ich war gg. 9 Uhr dort und bin ohne jegliche Kontrolle auf das offene Schulgelände gekommen, bis ins Haus und habe dann auch erst bei der Schulleitung jemanden getroffen. Sollte der Budenbesitzer da während der Öffnungszeiten permanent da sein, hat man eine kostenlose Wache, irgendwann kennt er/sie da Leute die ein und ausgehen. Das Argument, die Kinder würden sich da nur quatsch zum Essen kaufen kann man nur durch Erziehung verhindern,die nächste Bude ist 200m weiter.
1 Gegenargument Anzeigen