Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Überörtliche Bus-Kolonne

Die Allingerstraße ist eine Straße,die dem allseits beliebtenSlogan:"Gartenstadt Eichenau" noch gerecht wird. Sie ist ein "Stück Natur" mit Vorgärten, das es zu bewahren gilt. Und sie ist auch Heimat unserer letzten Wildtiere: Eichhörnchen; Igel; Vogelarten und Kröten Auch der allseits erwünschte Fußgänger-und Fahrradverkehr ist noch relativ ungefährdet möglich! Warum in aller Welt,sollte man dieses Kleinod, mit einer vorwiegend, überörtlich verkehrenden:18-stündigen Bus-Kolonne zerstören? DieGemeinderäte aller Parteien, sollten das mit ihremGewissen zum Wohle der Bürger berücksichtigen.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Buslinie durch verkehrsberuhigte Anliegerstraße

Nein, nein. Die Taktung von 20 Minuten steht, um logischweise die S-Bahnen zu bedienen. Das bedeutet in beide Richtungen alle 10 Minuten ein Bus. Zeitweise wurde in Vergangenheit sogar über einen möglichen 10 Minuten Takt gesprochen. Es nützt also nichts sich auf eine Diskussion einer geringeren Bustaktfrequenz zu einigen. Wenn der Bus in der Allinger Straße zukünftig pendelt, wird dies alle 20 Minuten in 2 Richtungen erfolgen. Darum müssen wir uns komplett gegen diese Buslinie aussprechen. Für den Steuerzahler bedeutet das Millionenausgaben für neue Bushaltestellen in der Allinger Str.

Source: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/eichenau-die-schattenseite-des-zehn-minuten-takts-1.3015840
0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Haupterschließungsstrasse

Die Allinger Strasse ist laut Strassenregister eine Haupterschließungsstrasse und keine reine Wohnstrasse. Wer argumentiert "wir haben hier extra ein Grundstück in einer ruhigen Nebenstrasse gekauft", der hat seine Hausaufgaben vor dem Kauf nicht gemacht.

Source: Strassenregister Gemeinde Eichenau
1 Counterargument Show

Nanu? Könnte die Petition von autofahrenden Anliegern stammen, die gern in Ruhe wohnen wollen? Verkehrswende bedeutet doch auch, daß mehr Öffentliche fahren (sollen!)... und auf mehr Strecken als bisher. Und auf der Allinger Straße dürfen doch sogar "normale" Autofahrer durchfahren (keine Fußgängerzone!), warum dann nicht auch Busse? Die Argumente klingen sehr nach Sankt-Florians-Prinzip...

1 Counterargument Show

Meine Familie und ich wohnen an einer Stelle der Allinger Straße, durch die bereits heute eine Buslinie fährt. Das ist kein Problem - im Gegenteil: wir nutzen den Bus gern und regelmäßig. Die Erweiterung der Linie in andere Orte begrüßen wir, dann gehts dorthin direkter und schneller.

Source: Tilmann Fulda
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international