Region: Eichenau
Traffic & transportation

Keine Hauptbuslinie durch die Wohnstraße - Allinger Straße in Eichenau

Petition is directed to
Gemeinderat & Landrat Thomas Karmasin
753 Supporters 647 in Eichenau
100% from 320 for quorum
  1. Launched February 2020
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Allinger Straße in Eichenau ist eine teilweise enge und mit Geschwindigkeitbarrieren versehene Straße, mit 30er Zone und rechts vor links Regel. Parken von PKW´s ist auf beiden Seiten im größten Teil der Straße möglich. Durch diese Straße soll nun eine überregionale Buslinie geführt werden.

In unseren Augen wurden Presse und Medien und somit die Bürger zu wenig eingebunden. Zu diesem wichtigen Thema gab es zwar Berichterstattungen in einem kleinen Gemeindeblatt und in der Tagespresse, jedoch konnten die getroffenen Aussagen dort leicht missverstanden werden.

Es wurde also leider versäumt, die Anwohner im Vorfeld ausreichend über die Planungen im Detail zu informieren und mit Ihnen die einschneidenden Veränderungen zu diskutieren.

Dies mahnen wir an und haben die "Initiative - Allinger Straße für unsere Kinder" ins Leben gerufen.

Uns ist es ein ganz großes Anliegen nach den Kommunalwahlen, in einen konstruktiven Dialog mit allen Politikern zu kommen, um ihnen unsere Anliegen, Sorgen und Befürchtungen zu vermitteln. Wir alle distanzieren uns aufs Schärfste von illegalen Aktionen wie Beschmieren von Wahlplakaten.Solche hässlichen Handlungsweisen wirken absolut kontraproduktiv und gefährden eine vernunftmäßige und zweckdienliche Debatte. Uns liegt viel am Erhalt des Gemeindefriedens.

In unseren Augen ist jedoch eine Verkehrswende, welche Emissionen und Lärm in ein Wohngebiet trägt kontraproduktiv und dieser Entscheidung fehlt es an Augenmaß und Weitsicht. Wir appellieren an alle Gemeinderäte, aus den genannten Gründen Ihre Entscheidung zu revidieren und eine neue Abstimmung einzuleiten.

Die Anwohner der Allinger Straße kündigen hiermit seit 12.02.2020 Widerstand an.

Reason

Die genannte Bedarfsanalyse ist nach unserer Prüfung in vielen Punkten nicht stichhaltig und erscheint mit den genannten Zahlen eines Zuzugspotenzials von ca. 7,5% Personen mehr, im Laufe der nächsten 20 Jahre im Landkreis FFB, als überdimensioniert. Insbesondere im Wohngebiet der Allinger Straße in Eichenau ist die Schaffung neuen Wohnraums nur in sehr eingeschränktem Umfang möglich.

Bei geplanter Taktung fahren täglich in beide Richtungen zwischen 5:40 Uhr und 0:15 Uhr, Montag bis Samstag - 112 Busse mit 12 m Länge durch die Allinger Straße Eichenau. An Sonn- und Feiertagen sind es 22 Busse. Wir fordern darum das Landratsamt Fürstenfeldbruck und die Gemeinde Eichenau auf, eine fundierte Studie zu erstellen, die eine solche Linienverlegung in ein verkehrsberuhigtes Wohngebiet rechtfertigt. Eine größere Beachtung dabei sollte der Allinger Straße als verkehrsberuhigte Nebenstraße geschenkt werden. Die Straße war nie für Durchgangsverkehr vorgesehen und wir fordern hiermit eine Umkehr dieser Planungen.

Die Hauptstraße ist mit vorhandenen Bürgersteigen sowie entsprechender Infrastruktur und bestehenden Bushaltestellen für einen möglichen Zusatzverkehr bereits ausgelegt. Hier müssen nicht unnötig hunderttausende Euro für neue Haltestellen investiert werden.

Wir glauben, dass Busse mit einer Länge von 12 Metern nicht ohne gravierende Veränderungen der bestehenden Verkehrsregelungen im 20-Minuten-Takt flüssig durch die Allinger Straße Eichenau pendeln können. Bei einseitig parkenden Autos ist im Begegnungsfall ein Ausweichen nahezu unmöglich. Die Allinger Straße ist daher nicht für Busverkehr in dieser Dimension ausgelegt und soll auf Wunsch der betroffenen Bürger auch nicht dahingehend ausgebaut werden.

In der Straße leben viele Kinder und ältere Bürger. Auch viele Radfahrer nutzen die Allinger Straße. Wir sehen darum ein deutlich erhöhtes Sicherheits und Unfallrisiko durch eine Umleitung von Bussen, weg von der Hauptstraße, hinein in ein reines Wohngebiet.

Da die Takt-Frequenz durch das Landratsamt bestimmt bleibt, um die Anschlüsse zur S-Bahnverbindung zu gewährleisten, ist daran grundsätzlich nicht zu rütteln. Darum sprechen sich die Anlieger der Allinger Straße strikt gegen diese Planung aus.

Wir sehen den gebotenen Sicherheitsaspekt für Anwohner und Kinder durch den massiven Busverkehr auf der ohnehin engen Straße beeinträchtigt. Auch die Lärm- und Emissionsbelastung nehmen im Wohngebiet logischerweise deutlich zu. Fazit: Eine Hauptbuslinie gehört nicht ohne fundierte Begründungen und Diskussionen mit den betroffenen Eichenauer Bürgern durch ein Wohngebiet gezogen.

Darum appellieren wir hiermit an die zuständigen und zukünftigen Kommunalpolitiker zeitnah mit den Anwohnern einen konstruktiven Dialog zu suchen und gemeinsame Lösungsmassnahmen zu erarbeiten.

Wichtige Recherchen und Überlegungen zur geplanten Buslinie 862 durch die Allinger Str. Eichenau von Uli Ramminger:

urasepandia.de/buslinie862

Thank you for your support, Günther Kosler from Eichenau
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Eichenauer,
    sehr geehrte Nachbarn und Unterstützer,

    bitte zeigen Sie sich solidarisch und setzen Sie ein Zeichen in Form eines Plakats (Muster anbei), welches bei Herrn Ramminger, Ecke Eichendorff/Allinger Straße abgeholt werden kann. Dies ist ganz einfach mit Kabelbindern am Zaun zu befestigen.

    Sollten Sie eine Abholung aus Gründen der Pandemie oder zeitlichen Engpässen nicht schaffen, bringen wir Ihnen eines vorbei. Schreiben Sie uns doch einfach im Falle eine Mail zurück...

    Ganz besonders würden wir uns über eine Beteiligung von Anwohnern der Nebenstraßen freuen. Viele Bürger aus Flurstraße, Parkstraße, Zugspitzstraße, Fasanstraße, Eichenstraße, Niblerstraße, Waldstraße, Schulstraße, Eichendorffstraße, Zweigstraße, Goethestraße... further

  • Aufruf an alle Unterstützer, Nachbarn und Freunde,

    nun ist es also soweit! Man muss zumindest die Eichenauer Bürger über das völlig überdimensionierte Busvorhaben 862 informieren.
    Wie wir über den Bürgermeister informiert wurden, dürfen sogar Fragen gestellt werden!!!
    Wir rufen hiermit vor der Veranstaltung am 09.09. zu einer Demonstration vor der Budriohalle auf. Wir würden uns sehr freuen wenn Sie alle
    daran teilnehmen können. Bringen Sie Trillerpfeiffen und Rasseln mit. Unser Treffen vor der Veranstaltung mit Presseeinladungen findet um 18.00 Uhr statt.

    Es war nicht weitsichtig Anlieger und Bürger (gelinde ausgedrückt) nicht stark genug einzubinden. Das deutliche Veto kommt übrigens nicht nur von Anwohnern der
    Allinger Straße. Die Einwohner... further

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir möchten Ihnen den an uns gerichteten Brief nicht vorenthalten, in welchem sich ein Personenkreis aus der Bürgermeister-Kraus Straße unserer Initiative angeschlossen hat. Die älteren teils gehbehinderten Bürger sind auf den Bus angewiesen, steigen im Moment an der Haltestelle Eichbüchel in den Bus ein, welcher Sie im Moment noch über die Parkstraße für den täglichen Bedarf zu Ärzten, Apotheken oder für Besorgungen über die Hauptstraße in die Ortsmitte fährt.

    Wir erinnern uns: Diese Buslinie 841 wird aber in 2021 gestrichen. Um zukünftig den täglichen Bedarf zu decken, müssen Sie zukünftig mit der neuen Linie 862 über die Allinger Straße zum Bahnhof fahren um hier in einen anderen Bus umzusteigen (Anschlußverbindung?),... further

Die Allingerstraße ist eine Straße,die dem allseits beliebtenSlogan:"Gartenstadt Eichenau" noch gerecht wird. Sie ist ein "Stück Natur" mit Vorgärten, das es zu bewahren gilt. Und sie ist auch Heimat unserer letzten Wildtiere: Eichhörnchen; Igel; Vogelarten und Kröten Auch der allseits erwünschte Fußgänger-und Fahrradverkehr ist noch relativ ungefährdet möglich! Warum in aller Welt,sollte man dieses Kleinod, mit einer vorwiegend, überörtlich verkehrenden:18-stündigen Bus-Kolonne zerstören? DieGemeinderäte aller Parteien, sollten das mit ihremGewissen zum Wohle der Bürger berücksichtigen.

Die Allinger Strasse ist laut Strassenregister eine Haupterschließungsstrasse und keine reine Wohnstrasse. Wer argumentiert "wir haben hier extra ein Grundstück in einer ruhigen Nebenstrasse gekauft", der hat seine Hausaufgaben vor dem Kauf nicht gemacht.

Why people sign

  • 4 days ago

    Buslinie macht für ältere Anwohner keinen Sinn. Folgliche Aufhebung "rechts vor links" macht Allinger Str. zur Rennstrecke. Ich betreibe einen Licht und Tonverleih und würde bei der Versammlung, wo nur 100 Leute zugelassen sind, kostenlos eine Tonanlage, zur Übertragung nach draußen, zur Verfügung stellen.

  • 6 days ago

    Ich bin Anwohner und sehe keinen Sinn in der Buslinie durch die Allingerstr, welche ein reines Wohngebiet und verkehrsberuhigten ist.

  • Not public Eichenau

    on 03 Aug 2020

    Die Buslinie sollte durch die Hauptstraße führen. Genau für diesen Zweck gibt es diese Hauptader in Eichenau. Eine überregionale Buslinie durch ein Wohngebiet ohne Geschäftsverkehr zu führen ist nicht sinnvoll.

  • on 17 Jul 2020

    Ich unterstütze in vollem Umfang die Ausführungen von Herrn Ramminger!!!

  • Monika Will Eichenau

    on 17 Jul 2020

    Ich unterstütze in vollem Umfang die Ausführungen von Herrn Ramminger!!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-hauptbuslinie-durch-die-wohnstrasse-allinger-strasse-in-eichenau/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now