Pro

What are arguments in favour of the petition?

Laßt Eure Kinder unterschreiben! Deren Stimmen gelten, denn es betrifft sie (Art. 17 GG)! Die Gemeinde Binz beschloß, von Kindern ab dem 12.Lebensjahr Kurabgabe zu fordern (Nordkurier vom 27.08.2019). Ab dem 11.Geburtstag sind sie voll abgabepflichtig- wie Erwachsene Hiermit vergraulen die gewählten Volksvertreter ihre Gäste der Zukunft, aber vor allem Rügener Kinder und Jugendliche mit Spaß an der Bewegung (Radeln, Schwimmen, Beachvolleyball, Wandern etc.) - und das ganzjährig!! Wandertage für Rügener Schüler werden also teurer! Bezieht Eure Kinder und Enkel in die Diskussion ein!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    es geht auch anders
Im Nationalparkzentrum am Königsstuhl brauchen Rüganer keinen Cent zu bezahlen. Eintritt, WC alles kostenlos!!! Nur mal so als Anmerkung
Source: Jens Basan
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Kurtaxe nur am Strand ist verfassungswidrig
Das Bundesnaturschutzgesetz Paragraph 59 besagt, dass die freie Natur zu Erholungszwecken im Grundsatz frei zu betreten sein muss. Dazu sagt das Bundesverwaltungsgericht, dass das Betreten des Strandes nur in Ausnahmefällen abgabepflichtig sein darf. Allein die Strandreinigung und Toilettenhäuschen reichen nicht aus. Die Kurtaxe bezieht sich auf die gesamte Gemeinde und nicht auf den Strand, obwohl das so suggeriert wird. Jeder, der als Tagesgast den Bereich der Gemeinde z.B. zum Einkaufen betritt, müsste Kurtaxe entrichten. Die Durchsetzung der Kurtaxe nur am Strand ist unzulässig.
Source: Dietmar Henke
0 Counterarguments Reply with contra argument
    BVerwG Urteil C7.16
lt. BVerwG Urteil vom 13.09.2017 gelten folgende Leitsätze: 1. Verweigert eine kommunale Eigengesellschaft Erholungsuchenden die Ausübung eines diesen aufgrund öffentlich-rechtlicher Vorschriften zustehenden Rechts auf freien Zugang zu Strandflächen und -wegen, können die Betroffenen von der Gemeinde verlangen, die Eigengesellschaft durch Gesellschafterbeschluss anzuweisen, ihnen freien Zugang im Umfang ihrer Berechtigung zu gewähren. -> Diese Verweigerung ist durch Kontrolleure von Kurkarten gegeben
Source: www.bverwg.de/130917U10C7.16.0
0 Counterarguments Reply with contra argument
Zusatz: Einheimischen Kurtaxe abnehmen ist modernes Raubrittertum Liebe Bürgermeister!!! Das gleiche blüht aber auch Touristen, sollten sie so unternehmungslustig sein wie wir. Und das sind sie!!! Lasst mal schön kontrollieren. Schneller kann man Urlauber nicht verärgern, wenn selbige schon an einem anderen Ort der Insel Kurtaxe entrichtet haben und sie dann noch mal zur Kasse bittet. Die Insel lebt vom Tourismus, daher gehört eine allgemeine Tourismusabgabe her und nicht das jede Gemeinde ihr Süppchen kocht. Übrigens, die große Mehrheit der hier Lebenden hält den Tourismus am Laufen
0 Counterarguments Reply with contra argument
Kurtaxe Einheimischen abzunehmen, bezeichne ich als modernes Raubrittertum. Wenn ich mir die Satzungen der Gemeinden Binz, Sellin und anderen ansehe, begehe ich eine Ordnungswidrigkeit, wenn ich keine Kurtaxe entrichten, sobald ich die Gemeindegebiete betrete. Es geht hier nicht nur um Strandzugang!!! Das wird momentan nur kontrolliert Doch wo fängt es an und hört es auf??? Wir fahren gerne Fahrrad; parken in Mukran und wenn die Puste reicht, geht's bis Göhren. Theoretisch müssten wir in jedem Ort, den wir durchqueren, einen WegeZoll entrichten Wir könten wegen Fischbrötchen gestellt werden
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich bin am Wochenende auch zur Kasse gebeten worden, Argument: Strandreinigung und Toilettenhäuschen müssen bezahlt werden! Zugegeben, Seegras ist inzwischen als Sondermüll zu behandeln. Aber! Stell ich bei mir zu Hause eine Spendenbox auf, wenn ich zum Wohle aller den Gehweg sauber und im Winter schneefrei halte? Und wieso muss ich dann trotzdem an der Toilette 50 Cent oder auch schon mal 1 Euro versenken? In jedem Imbiss ist für Gäste die Toilettenbenutzung inklusive!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Auch Müllsammler
Vor Beginn und am Ende der Saison beginnt der Einsatz für viele Freiwillige (auch Schüler). Die Strände und weitere öffentliche Bereiche werden von Müll gesäubert. Es ist doch sehr großzügig von den Gemeinden, dass diese Müllsammler dann die Strände ohne Kurabgabe betreten dürfen. Das ist doch mal eine nette Geste!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now