openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

"Zimmer-Service - Ein Krankenhaus in den Niederlanden lässt seine Patienten à la carte essen – das spart Geld und Lebensmittel." Ein lesenswerter Artikel zum Thema auf "brand eins".
Quelle: www.brandeins.de/archiv/2015/pragmatismus/sodexo-catering-zimmer-service/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.brandeins.de/archiv/2015/pragmatismus/sodexo-catering-zimmer-service/" rel="nofollow">www.brandeins.de/archiv/2015/pragmatismus/sodexo-catering-zimmer-service/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Eigenversuch!
Hier schreibt der Verfasser der Petition: Was die Contra-Argumente wie Hygiene, Keime, Manipulation oder Spritzen in den Lebensmitteln angeht: Die 8 Kilogramm Lebensmittel auf dem Foto esse ich seit dem 30.07. selber - sie landen also nicht in der Tonne. Ich informiere, wann diese aufgebraucht sind und ob es es überlebt habe. Sollte ich also keine Info darüber geben, bin ich kontaminiert oder tot! :-)
1 Gegenargument Anzeigen
So, hier mein Gegenargument an die, die immer was von Keimen in dem Essen schreiben, und das offene Lebensmittel auch nicht mehr verteilt werden dürfen: 1. In meiner Petition geht es nicht um "offene Lebensmittel", sondern ausschließlich um verpackte Portionswarte!! 2. Da Sie was von offenen Lebensmitteln schreiben: Was macht denn die "Tafel"? Die gibt Obst und Gemüse aus, also offene Lebensmittel. Niemand weiß, durch wieviele ungewaschene oder vollgenieste und vollgehustetet Hände diese vorher gingen.Wer garantiert, dass hier niemand Manipulationen vorgenommen hat? Teil 2 folgt:
0 Gegenargumente Widersprechen
Da hier bzgl. Keimen argumentiert wird, möchte ich anmerken, daß es erstens Möglichkeiten gäbe, durch ein neues System der Lebensmittelausgabe die entsprechenden Lebensmittel von vorne herein gezielter zu verteilen, so daß erst gar nicht derartige Überschüsse entstehen und diese zweitens somit gegebenenfalls auch ohne Verpackungskontaminierung gespendet werden könnten. Wundert mich, daß die Finanzabteilungen der Krankenhäuser nicht schon lange dahingehend agieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
Teil 2: Was Hygiene angeht - glauben Sie denn ein hungriger Obdachloser, der sich abends bei der Suppenküche einen Teller Suppe holt, fragt die Person an der Suppenausgabe zunächst einmal, unter welchen hygienischen Bedingungen diese gekocht hat? Der Mensch hat HUNGER, den viele von uns sicherlich nicht kennen - und ich rede nicht vom abendlichen Heißhunger nach einer Tüte Chips oder ner Tafel Schokolade, sondern von Hunger wie ihn sicherlich nur noch die Nachkriegsgeneration kennt, nicht aber unsere "ach ich schmeiß das einfach in die Tonne" Gesellschaft! LG
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Lebensmittel gehen durch mehrere Hände wer Garantiert das niemand daran rummanipuliert ?. Offene Lebensmittel dürfen auch nicht mehr verfüttert werden. Es darin wurden Medikamente bis Spritzenabfälle gefunden. Verpackungen sind mit Krankenhaus-Keimen kontaminiert. Mahlzeit Die Petition ist gutgemeint aber nicht durchdacht..
2 Gegenargumente Anzeigen