openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Prohibition fehlgeschlagen
Die Prohibition ist wie im Falle des Alkohols fehlgeschlagen, schon um 1920 versuchte man in den USA den Konsum von Alkohol durch ein Verbot zu verhindern. Gebracht hat es niemandem etwas, das Volk hat weiterhin konsumiert und die Produktion und der Vertrieb wurde in die Hände der Mafia gegeben welches beißspielsweise den Aufstieg diverser Mafia Größen wie z.B. Al Capone erst ermöglichte. Heutzutage findet genau das wieder statt nur mit Cannabis (sh. mexikanische Kartelle etc.). Schade, dass das Wesen Mensch nicht fähig ist aus seiner eigenen Geschichte zu lernen....
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Prohibition_in_den_Vereinigten_Staaten//de.wikipedia.org/wiki/Prohibition_in_den_Vereinigten_Staaten" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Prohibition_in_den_Vereinigten_Staaten
1 Gegenargument Anzeigen
    nur weils der industrie n abbruch tut ist es noch lang nicht schlechtes !
36000 alkohol-tote jährlich!!! 1m² Cannabisfeld produziert mehr Sauerstoff und nimmt mehr co2 auf als ein Waldstück der selben Größe, erzeugt mehr Kleidungs-Stoff als eine Baumwollplantage der selben Größe, zudem noch ein Konsumgut und zwar Cannabis. kann als heil-oder behandlungsmittel gegen Tumore,grauen Stahr ,ADHS, Magersucht´, Verdauungsbeschwerden usw. verwändet werden. Alles Industriegüter wie Holz Textilien Tabak Pharmaka.das ist der Rest von meinem anderen pro Text.Ich wiederhole das ich nicht konsumiere aber auf Grund der unzählbaren Vorteile dafür bin 3. Text folgt.
Quelle: weit gefächerte eigenrecherche
6 Gegenargumente Anzeigen
    Vorurteile über Cannabis
Es wird immer behauptet das Cannabis eine Einstiegsdroge sei... es giebt mit sicherheit mehr leute die mit Alkohol angefangen haben und es wird ebenfalls gesagt das Cannabis dumm macht ... aber Alkohol nicht oder wie??
Quelle: Ich
2 Gegenargumente Anzeigen
Es heißt ja das Cannabis eine Einstiegsdroge ist , aber wenn man überlegt wie viele Filme,Musik und so weiter den Konsum verherlichen oder neugierig machen kann man verstehen warum es viele ausprobieren und gefallen dran finden. Doch bei den meisten die ich kenne die harte Drogen nehmen wurden von ihren Dealer gefragt ob sie nicht mal z.B. crack rauchen will oder so .Darum sollte es legalisiert werden damit die Konsumenten nicht in Kontakt kommen mit Dealern die Cannabis strecken oder andere gefährliche Drogen kommen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Regeln für THC
Die aktuell negativen Folgen bremsen die kerativitätsfördernde Wirkung von THC sowie deren Umsetzung aus! Es ist an de Zeit die kriminellen Aspekteaus dem Weg zu räumen, ohne jedoch den Jugendschutz zu vernachlässigen! Rauchen bitte nur Erwachsene!
1 Gegenargument Anzeigen
    verbot wegen industrie informiert euch befor ihr urteilt und sry für die rechtschreibung legasteniker
habe mich lange mit dem Thema Cannabis befasst lediglich 3% aller Konsumenten steigen auf härtere Drogen um. Die Psychosen kommen weitest gehend von den "legalen" Kräutermischungen die künstliche cannabinoide enthalten nicht "THC" cannabinoide sind größten teils psychadelika. genauso wie sie kaum erforscht sind was den Langzeit Konsum angeht die Menschen heilen sich seit tausenden von Jahren mit Cannabis pur geraucht gesünder als Zigaretten. ca. 36.000 Alkohol-tote in Deutschland kein fall von Cannabis tot noch nie irgendwo auf der ganzen Welt. kein Konsument falls gleich vorwürfe kommen!
Quelle: langzeit reschersche freundeskreis und internet P
1 Gegenargument Anzeigen
    Was bringt ein Verbot?
Mal ganz abgesehen von den ganzen Diskussionen über Schädlichkeit, Suchtpotenzial etc.: Was bringt dem Staat/der Allgemeinheit die Illegalität/Repression? Angebot/Nachfrage verringern? Pustekuchen! Der prozentuale Anteil von Dauerkonsumenten ist seit der Einführung der Coffeeshops in den Niederlanden leicht GESUNKEN! Selbst wenn Cannabis ach so schädlich wäre (was es nicht ist) bringt ein Verbot, das nur Steuern verschlingt und Konsumenten von der Gesellschaft abschottet, jedoch nicht die Zahl der Konsumenten reduziert, rein GAR NICHTS. außer eben bestimmten Lobbygruppen...
2 Gegenargumente Anzeigen
    Cannabis pro Wirtschaft!
Wie jeder übermäßige Konsum ist auch der von Cannabis nicht zu empfehlen, jedoch liegt dies in der Verantwortung der Konsumenten. Die Kriminalisierung von Cannabisnutzern und die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen sind immens - es werden nunmal Existenzen zerstört. Der Rohstoff Hanf ist vielseitig industriell und auch im Gesundheits-/Pharmawesen nutzbar, hier wäre eine Vorreiterrolle in der F&E Deutschlands ein großer Gewinn. Sehr wichtig wären auch Steuereinnahmen, Entlastung von Polizei und gerichten sowie eine Qualitätskontrolle zum Schutz der Konsumenten.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Sozial
Alternativen zu Alkohol und Tabak. Ein Recht auf Rausch... Während und nach dem Konsum Sozial unbedenklicher. Ich wurde noch nie von einem Kiffer angemacht im gegenteil, wenn man nicht grad sonst wo rumhängt den es gibt auch unter Kiffern assis sind die meißten normale Menschen und auch hilfsbereit, meiner Erfahrung nach.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Trennung der Märkte
Der Drogenschwarzmarkt ist von Leuten beherrscht, die nur an harten Drogen etwas verdienen. Haschisch wird nur angeboten, weil es so beliebt bei den Kunden ist. Alle Cannabis Konsumenten kommen somit regelmäßig mit harten Drogen in Berührung. Wäre Cannabis legal zu erhalten, würden große Teile der harten Drogenszene verschwinden, weil die Puscher nicht laufend neue, unerfahrene Opfer nachgeschoben bekämen. Die Niederlande würden ihre Coffeeshop Regelung niemals aufgeben, weil gerade die Trennung der Märkte damit erfolgreich umgesetzt wurde.
Quelle: www.drogen-aufklaerung.de/gruende-fuer-die-legalisierung-von-cannabis
2 Gegenargumente Anzeigen
    Klima
Durch ihr schnelles Wachstum wirkt sich der Anbau von Cannabis, noch mehr als der der meisten anderen Pflanzen, positiv auf das Weltklima aus.
Quelle: www.erinnerungsforum.net/forum/allgemeines-ueber-gesundheit/hanf-cannabis-thc/?wap2//www.erinnerungsforum.net/forum/allgemeines-ueber-gesundheit/hanf-cannabis-thc/?wap2" rel="nofollow">www.erinnerungsforum.net/forum/allgemeines-ueber-gesundheit/hanf-cannabis-thc/?wap2
0 Gegenargumente Widersprechen
eine legaliesirung von cannabis würde die kriminalietäts rate verringern und mehr geld für den staat bringen da sehr viele in deutschland cannabis konsumiren. und es würde halt der ganze streckungs müll weggelassen werden damit die leute halt keine erkrankungen kriegn.
1 Gegenargument Anzeigen
Cannabis ist nur Einstiegsdroge, wenn man dumm genug ist, gefährliche Drogen zu konsumieren. Cannabis sollte erst ab einem Alter von 18 Jahren legalisiert werden, um Minderjährige zu schützen. Ab diesem Alter gilt man als "Erwachsen" und sollte sich so, auch gegenüber Drogen, verhalten. Ab einem Alter von 18 Jahren ist man somit in der Lage, selbst zu entscheiden, ob der Konsum von Cannabis in Ordnung ist oder nicht
5 Gegenargumente Anzeigen
    Qualitätskontrolle
Um mehr Gewinn aus der Sache zu holen wird Haschisch oft mit Substanzen wie Sand, Henna aber auch Schuhcreme etc. gestreckt. Da es sich sowieso um einen illegalisierten Markt handelt herrschen wenig Skrupel. Es gibt keine Qualitätskontrollen und keinen Verbraucherschutz; unerfahrene Konsumenten ziehen sich kiloweise Gift rein, staatliche Instanzen lassen lieber so etwas zu als ihre Jahrzehnte alten Lügen unvoreingenommen zu überdenken. Verschlimmert wird der Zustand durch die schwachsinnige Regelung, dass ein Händler, falls er erwischt wird, nach dem prozentualen Wirkstoffgehalt (THC-Anteil) i
Quelle: www.drogen-aufklaerung.de/gruende-fuer-die-legalisierung-von-cannabis
0 Gegenargumente Widersprechen
Warum sollte man gras niccht legalisieren ? es gibt s9o viele menschen die an dieser Kräutermischung zu grunde gehen was alles nie passiert währe wenn sie leichter an graß kommen würden. In meiner Umgebung liegt ein 14-jähriger gymnasiastim koma und wird von maschinen am leben gehalten wann hat das ein ende wann wird endlich cannabis legalisiert ?!
Quelle: Internet
2 Gegenargumente Anzeigen
    Cannabis
Mir kommt es erstrecht auf die menschenrechte an. Meiner meinung eine frechheit diese Pflanze zu verbieten, allein schon eine Pflanze zu verbieten ist lächerlich! Ich kann doch selbst entscheiden was ich in meinen leben machen will ? Ich würde aber gerne empfehlung bekommen und auf risiken gewarnt werden aber nicht gleich verboten bekommen. Außerdem kann man hanf für viele dinge benutzen ( Kleidung, seile, papier ... ) oder beim verzerren für medizinsche zwecke nutzen. Wer es nicht nehmen will der soll es nicht nehmen, wer es nehmen will der soll es! Gibt das Hanf frei!
Quelle: Kopf, mehre dokus, artikel e.t.c
2 Gegenargumente Anzeigen
    Schwarzmarkt zerstören
Cannabis sollte in coffeshops ab 21 jahren für jeden zu kaufen sein. NICHT UNTER 21 !!! um einen jugendschutz bei cannabis zu errichten muss es legaliesiert werden, dann kann auch die abgabe geregelt werden an personen die 21 jahre alt sind. Der schwarzmarkt ist das problem... dem dealer ist es egal ob du 12 oder 21 bist hauptsache er hat sein geld verdient...Wenn also kinder vom Kiffen ferngehalten werden sollen dann MUSS eine richtige aufklärung erfolgen, sowie eine Legaliesierung mit beschränkungen bei des alters .... mal abgesehen von all den steuern die einem durch die lappen gehen !
4 Gegenargumente Anzeigen
hat sich ma jemand den petitionsverlauf angesehen? ich wette die meisten befürworter sind, wie ich, erst nach ihrem ablauf auf diese seite gekommen. mann sollte einfach wie in den USA Volksabstimmungen zu solchen Themen abhalten, die sind auch viel representativer
0 Gegenargumente Widersprechen
Geschweige denn wie manche Veranstaltungen ablaufen würden! Wenn man doch eine so gefährliche Droge Alkohol legalisiert, wieso dann nicht Cannabis?! Einen positiven Ansatz für den Staat wäre unter anderem doch: die Steuern, die sie beim Verkauf von Cannabis einnehmen würden. Profit sollte jedoch nicht vor der Gesundheit stehen, was leider in unserer Gesellschaft der Fall ist, also wieso nicht gleich das Übel zum Übel anpassen und legalisieren?! Und wem begegnet man nachts alleine oder in Begleitung lieber: bekiffte lässige antrieblose oder betrunkene hemmungslose aggressive Leute? ;)
0 Gegenargumente Widersprechen
Jede kontrollliebare "Droge" sollte verantwortungsbewusst konsumierbar sein und z.B. sollte professionelle Drogenberatung im Schulunterricht durchgeführt werden. (u.a. Coffein, Nikotin) In jeglichen Medien wird propagiert es sei alles ganz böse und gefährlich... Dadurch macht man es doch nur noch interessanter. Lieber das Thema ganz weglassen oder aufklären. In jedem Fall verhindert werden sollte der Verkauf von STARK abhängig machenden Substanzen oder extrem den Körper belastenden Stoffen. Ich selber habe noch nie Cannabis konsumiert, aber wäre nicht abgeneigt es mal zu probieren.
1 Gegenargument Anzeigen
wenn wir mal auf allein die gesudheitlichen aspeckte schauen werden wir feststellen das es tote wegen übergewicht , medikamente , alkohol, tabak ,sexualverhalten , mikroben , und selbst durch aspirin gibt ich könnte die liste noch weiter füllen so liebe politiker wie viele todesfälle kennt ihr durch die marijuana pflanze ???
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cannabis versus Alk
Mal angenommen du müsstest wählen was dein 16jähriger heute abend konsumiert.Er konsumiert auf jeden Fall etwas,aber du kannst wählen.Was wäre dir lieber 5 Bier,1 Wodka Redbull und 4 kurze oder dass 3x ein Joint kreist bei dem er ein paar Züge nimmt?Schwierige Frage ich weiss.Ist beides nicht so gut.Aber der Alkohol kann in in diesem Fall verheerendere Folgen haben
2 Gegenargumente Anzeigen
Ooh Gott da hat einer geschrieben dass es Tote wegen kiffn gegeben hat mein Freund informiere dich doch bitte du verräckst am kiffn wenn du eins bekommen hast wo Blei oder sonstiger Dreck drin is an Marihuana selbst an reinem Marihuana kannst du nicht sterben sprich es ist nicht möglich sich zu tode zu kiffn das geht nich
6 Gegenargumente Anzeigen
Wenn neben dem Alkoholregal im Supermarkt ein Regal wäre mit Heroin, Cocain usw, wäre dann Alkohol nicht auch eine Einstiegsdroge? Ich rauche wirklich sehr selten und muss sagen es schaden mir nicht im geringsten! Ich finde es sehr traurig das ich Kriminell bin obwohl ich nichts tue was zu verachten wäre!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich habe selbst über Jahre hinweg Cannabis konsumiert. Mich hätte sicherlich kein Verbot davon abbringen können, ich hatte einfach keine Lust mehr drauf. Diese Argumente von wegen "Einstiegsdroge" sind nicht einen Meter weit gedacht. Es ist nicht Cannabis, das zu anderen Drogen verleitet, sondern die Strafverfolgung die einen Zwingt zu irgendwelchen Dealern zu gehen, die einen dann irgendwelche anderen Sachen andrehen wollen. Bei einer regulierten Abgabe könnte die Qualität gesichert werden, man würde dem Schwarzmarkt die Daseinsgrundlage entziehen und man könnte VOR ALLEM die Jugend schütze
Quelle: eigene Erfahrungen
3 Gegenargumente Anzeigen
    Weed ist besser als alk
Was ist besser alk oda weed es gibt so viele menschen die durch alk gestorben sind und viele stressen nur wenn sie blau sind bei weed werden sie einfach nur gechillt lieber läuft mir ein stonter typ vorbei und sagt chill out diggah als einer der voll hacke ist und sagt piss dich du huren sohn und mich klatsdchen will
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Legaliesirung für meine kinder
es soll legalisiert werden auch wenn ich nicht konsumiere heißt das nicht das meine Kinder es auch nie Thun werden,ich will lieber das sie auf einen geregelten markt kommen wo sie sauberen Cannabis kriegen als mit blei gestreckten misst der sie schwer krank machen könnte was auf einem überwachten geregelten markt nicht vorkommen würde lasst euch das mahl durch den Kopf gehen bevor ihr irgendwas beschließt.
Quelle: sorgen kinder :)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Legalisierung und Entkriminalisierung
-Bringt dem Staat Steuern -Gibt der Polizei mehr Zeit sich um wichtige Dinge wie Menschenhandel, Gewaltverbrechen, Nazibekämpfung usw. zu kümmern -Steuern könnten Energiewende billiger machen oder in den Rententopf einbezahlt werden -Entkriminaliesierung der Bürger
1 Gegenargument Anzeigen
Ich als langjähriger Konsument habe mittlere Reife und zwei abgeschlossene Berufsausbildungen und arbeite mit 28 als Leiter der QS in einem Industriebetrieb. Kann nichts Gesellschaftsschädliches erkennen. Die Personen welche nix auf die Reihe bekommen, würden auch ohne Kiffen nix auf die Reihe bekommen. Das ist Charaktersache und nicht Marihuanasache
4 Gegenargumente Anzeigen
Also die Sucht bei Cannabis ist schon da, aber nicht körperlich. Kaum jemand hat wirkliche Entzugserscheinung, außer vielleicht Schlaflosigkeit oder Nervosität. Das liegt aber nicht daran, dass der Körper Cannabis braucht, sondern weil er sich daran gewöhnt hat in Verbindung mit dieser "Droge" diese "Aktivitäten auszuführen. Und außerdem jedes Medikament ist eine Droge, nur unter einem anderem Namen. Niemand würde Paracetamol kaufen, wenn das Wort "Droge" darauf abgebildet wäre.. Bei Cannabis als Medikament sind nur wenige Nebenwirkungen bekannt, lest mal einen Beipackzettel, das schockt!
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit der Legalisierung kann die Verbrechensrate, sowie der Verbrauch an Steuergelder für unnötige Strafverfolgungen senken. Zudem würde der Staat mit einer Legalisierung unter Staatlicher Kontrolle sehr große Gewinne abwerfen und damit auch den Steuerzahler weniger belasten und Hilfsbedürftigen besser unter die Arme greifen können. Das Land selbst könnte sich viel schneller als geplant von seinen Schulden lösen und großen Wohlstand für Mitbürger, Familien und Co. sichern.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Krebs heilen
THC haltiges Hanföl, gewonnen aus Hasch soll super effektiv bei der Heilung von Krebs sein. Heilt scheinbar sogar Krebs im Endstadium.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=trtAkJ6bPXA//www.youtube.com/watch?v=trtAkJ6bPXA" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=trtAkJ6bPXA
0 Gegenargumente Widersprechen
    Thema Polizei Bericht
Heute ist es noch so das man eine "strafe" bekommt wenn man auch nur mit 0,5g Cannabis von der polizei erwischt wird. Das ding an der ganzen sache ist, dass die warscheinlichkeit enorm hoch ist das dass verfahren eingestellt wird (bei diesem bespiel 98%,), bedeutet das der bericht der polizei und die überprüfung des staatsanwaltes unnötig sehr viel geld kosten. Und der konsum an sich ist ja sogar Legal! der besitz handel etc ist strafbar, schon komisch^^
3 Gegenargumente Anzeigen
WIR könnten endlich wieder ohne Angst Auto fahren. Hier könnte eeendlich ein Grenzwert her, so dass der Führerschein nicht direkt weg ist, nur weil man gelegentlich konsumiert. Zudem werden WIR nicht mehr kriminalisiert und könnten endlich in Ruhe unseren Ersatz für die ach so gute Volksdroge Alkohol genießen. Ganz getreu dem Lied "Die Zaubersteuer" könnten Gelder wieder fließen, wo sie es jetzt nicht tun. Es sollte einen geregelten Markt geben, denn hierbei ist zumal der "Reiz" für die jungen Leute verloren und zudem kann der Konsum volljähriger Personen besser reguliert werden...
Quelle: Eigene Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
Meiner Meinung nach sollte man Gras legalisieren , weil du auf Gras einfach nur entspannst und einfach mal runter kommen kannst , wenn du viel Stress im Job oder in der Schule hast. Natürlich sollte man das in Coffe Shops oder Zuhause machen. Außerdem ist Alkohol wesentlich schlimmer , laut Statistik war jeder 2 Jungtäter beim prügeln alkoholisiert. Jedoch ist mir kein Fall bekannt wo bekiffte Leute Stress gemacht haben.
Quelle: www.zak.de/artikel/90842///www.zak.de/artikel/90842/" rel="nofollow">www.zak.de/artikel/90842/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Peter Holland
Ich bin nicht Deutsch, so mein Deutsch und die werte meiner stimme ist limitiert. Aber so lange nicht bewiesen ist das Cannabis slechter ist dan Alcohol, und wie slecht das sein kann wissen wir alle, ist es nicht gerechtigd cannabis zu kriminalisieren. Ich gebrauche kein cannabis. Habe es lange her getan, aber es ist mir nicht gut gefallen. Es hat psygologische mankierungen namlich.
1 Gegenargument Anzeigen
Wenn Deutschland auch legalisiert, haben die Niederlande,Schweiz & Chechei kein Problem mehr mit dem Kiffertourismus. Deutschland wohl auch kaum, da die meisten Touristen ja Deutsche sind. xD
0 Gegenargumente Widersprechen
    5 Punkte für Cannabis
1.)Einerseits die massiven Unterschiede zwischen Alkohol = legal , Cannabis= illegal. jährlich sterben 30.000 Menschen an Alkohol in Deutschland. jährlich sterben !!0!! Menschen an Cannabis !! 2.) wie schon gesagt würde sich die "Streckung" von Cannabis von Blei bis zu Zucker z.b. verringern , wenn nicht sogar ganz aussterben. 3.) Deutschland würde massive Steuereinnahmen bekommen , wodurch z.b. auch die Armut bekämpft werden kann! 4.) Würde Cannabis legalisiert werden , wächst somit auch die Qualität von Cannabis 5.) Cannabis wird auch mit positiven Erfolgen in der Medizin eingesetzt
Quelle: Kopf und gelesene Statistiken (Alkohol-Tote jährlich z.b.)
1 Gegenargument Anzeigen
    Legalize it!
Cannabis Legalisieren würde in jedem Aspekt Vorteile bringen es wird zwar einige geben die mit dem Konsum von Cannabis *Übertreiben* , liegt ja immernoch im Auge des Betrachters, aber die, die es machen es auch ohne die Legalisierung ...ist ja nicht so das denn aufeinmal überall dauer Stoner auftauchen . Wer das produkt vorher *Missbraucht* hat wird es weiter tuhen aber es verleitet keinen zu neuem Konsum siehe Bsw. Niederlande .Der Konsum von Cannabis ist dort sogar zurück gegangen sowie die Kriminalität und HiV infektionen.
Quelle: Quellen sind einfach nicht nätig mann muss doch nur mal Statistiken betrachten xD
0 Gegenargumente Widersprechen
    Legalisierung nach vorheriger und gründlicher Selbstinformation...
Auf jeden Fall legalisieren !!! Als Heilmittel ist Hanf,pur konsumiert,wirklich eine sehr präventive Wirkung zuzuschreiben...in der Tat kann sie dem Krebs vorbeugen...ihn stoppen und sogar heilen... Beweise oder nachweisbare Belege dafür,finden sich in jeder sachgerechten Studie über dieses Thema...Google sei Dank...man kann diese veröffentlichten Studien,sogar online finden...einfach mal eingeben bei Google...DHV...oder besser...Deutscher Hanfverband...dort sind viele fachkundig erstellte und veröffentliche Studien zu finden...mit weiteren Quellenangaben...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Internet, Freunde
habe selber Cannabis lange, 7 Jahre, geraucht und muss feststellen dass bei mir auch sehr heilend für mich ist. Ich nehme momentan kein Cannabis und wäre froh wenn die Droge legalisiert wird.Ich nehme momentan keine Art von Drogen. Außerdem von Haschisch kann man nicht sterben im gegenteil vom Alkohol.Nur deswegen sollte der Konsum legalisiert werden für Erwachsene. Liebe Grüße, euer Alex
Quelle: Hasch-Alex
0 Gegenargumente Widersprechen
Das Gefühl das man etwas illegales tut und man vor der Polizei die einem eigentlich helfen sollte angst hat tut der Psyche nicht gut. Wir tuen niemanden was und der Saat schafft somit selbst Spielraum für Kriminalität, da nichts geregelt ist aber die nachfrage da ist. Wieso geht man nicht auf dieses Bedürfnis ein. Das Bild das Politiker über Cannabis haben ist anscheint total veraltet und ich frag mich ob ihn das egal ist und die durch Strafgelder Geld machen oder so wieso sonst sollte man so verbissen darauf sein. Jeder hat das Recht selbst zu entscheiden was gut für ein ist und was nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
- Der Staat würde sehr viel daran verdienen wenn es öffentlich verkauft und versteuert wird. - Alkohol macht aggresiv Cannabis Happy! Das heißt weniger Körperverletzungen und mehr fröhliche Menschen. - Entspannt - Befreit von Stress - Lacht mehr teilweise Lachflash - Ja macht Psychisch abhänging aber nicht Körperlich, man kommt viel leichter davon weg. - Hunderttausende Todesopfer im Jahr durch Alkohol, NULL durch Cannabis - Besserer SEX!!!
1 Gegenargument Anzeigen
Cannabis könnte unsere Landwirtschaft retten! durch den anbau könnte der Ackerbau so vorangebracht werden, das Subventionen nicht mehr nötig wären! weiterhin könnte thc diverse Pharmaprodukte weitaus bekömmlicher und verträglicher machen ! übrigens ist hanf auch ein super Dichtungsmittel !XD fragen sie mal ihren Klempner !!! XDDD
0 Gegenargumente Widersprechen
Cannabis sollte legalisiert werde weil ich doch auch in den Laden gehen kann und ganz legal Tabak und Alkohol Kaufen kann, wenn ich das möchte! obwohl Tabak und Alkohol weitaus Stärkere Suchtmittel sind! oder wie erklärt ihr denn kater oder Raucherhusten? Denn man von Cannabis nicht bekommt! Und wer sagt, das wenn ich Cannabis frei und legal kaufen könnte, das ich das dann auch tue? Also unsere Tabak und Alkohol Auslagen im Supermarkt werden auch nicht Täglich geplündert! XD! oder wann haben sie das letztemal beim Lebensmittelhändler ihres Vertrauens Kein Bier oder Zigaretten bekommen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sucht
Es regt mich auf, dass hier so viele schreiben, dass Cannabis nicht süchtig macht. Ich war selbst schon süchtig und es gibt sogar eine medizinische Klassifikation: ICD-10; F12.2 Trotzdem bin ich für eine Legalisierung, u.a. da dadurch denjenigen, die Probleme durch Cannabiskonsum bekommen haben, eventuell besser geholfen werden kann. Durch eine Entkriminalisierung sinkt die Hemmschwelle, den Cannabiskonsum in einer Therapie zu thematisieren. Da sowieso jeder kifft, der Lust darauf hat. kann eine Legalisierung nur Vorteile bringen, z.B. Vermeidung der gesetzl. Ausgrenzung von Konsumenten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Amerika bekommt es hin. Dort kann man gemeinsam mit seinen Freunden chillen, nur in Deutschland nicht. Es wird immer gekifft, dagegen wird man nie etwas machen können. Außerdem ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Alkohol gefährlicher ist als Cannabis. Die deutsche Wirtschaft tritt sich damit selbst in den Ars**. Und mal ehrlich. Was in der Natur wächst kann ja nicht so schlimm sein....
2 Gegenargumente Anzeigen
Im menschlichen Körper gibt es Rezeptoren speziell FÜR THC. Sogenannten CB1- und CB2-Rezeptoren. Während andere RICHTIGE Drogen an alle möglichen Rezeptoren andocken und diese quasi "besetzen"
0 Gegenargumente Widersprechen
Cannabis gehört legalisiert! ansonsten müsste man ALLES, was nur im geringsten suchtgefährdend ist, verbieten.(Fastfood, Alkohol Tabak, das Internet etc. pp.) Psychosen werden durch Cannabis nicht verursacht, sondern höchsten verfrüht ausgelöst. Und an alle Affen da draußen die immer noch glauben, das Gras eine Einstiegsdroge sei, heutzutage gilt man als Kiffer bei jugendlichen bereits als "Langweiler", denn die 13 - 14 jährigen heutzutage BEGINNEN bereits mit so 'ner Scheiße wie Pepp oder XTC, auf welche meiner Meinung nach bereits nach Jugendstrafrecht die Todesstrafe stehen sollte.
Quelle: GOTT
0 Gegenargumente Widersprechen
    WIXXE
Die Cannabis-Legalisierung ist notwendig, ohne Frage. Ich habe aber ein Problem damit nur deutsche Staatsbürger (!) in Coffee Shops zu versorgen. Damit werden nicht-deutsche von staatlicher Seite diskriminiert und auf den Schwarzmarkt gedrängt, der eigentlich mit der Cannabislegalisierung zurückgedrängt werden soll. In den Niederlanden hat sich mit der Einführung des Wietpas wieder ein Schwarzmarkt etabliert, der ausländer mit der Droge versorgt. Legalisierung ja, aber nur für alle!
Quelle: CONTRA
0 Gegenargumente Widersprechen
    Headshops
Es ist doch einfach so ... Gibt es nicht Headshops in Deutschland, wo ich mir Pfeifen, Papers, Rauchzubehör und sogar Komplette Growanlagen kaufen kann ...?! Von was sollten denn diese Headshops überleben wenn niemand Cannabis rauchen würde..? Also bleibt doch nur noch die Frage WANN WIRD LEGALISIERT ....!
Quelle: Google ....
0 Gegenargumente Widersprechen
Cannabis hat nachgewiesen weniger Suchtpotenzial, psychische, sowie pysische Langzeitfolgen/Nebenwirkungen wie beispielsweise Alkohol. Mit Cannabis können etliche Krankheiten behandelt werden und dient der Herstellung verschiedenster Materialien. Übermäßiger/unkontrollierter Gebrauch von Cannabis jedoch, ist meiner Meinung nach genauso wenig ratsam wie der von Alkohol. In Anbetracht der Tatsache das durch die Legalisierung von Cannabis der Schwarzmarkt eingedämmt und der Staat finanziell ungemein provitieren würde, ist es für mich ein Rätsel warum Cannabis immer noch illegal ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
    !!!!Legalisiert es doch endlich!!!
1.Alkohol wesentlich bedenklicher,wenn Alkohol ein Genussmittel ist dann auch Cannabis!!! 2.Cannabis Legal=Einnahmen für den Staat 3.Cannbis macht in keiner Weise körperlich abhängig und für geistig gesunde Erwachsene ist es völlig unbedenklich 4.Cannabis macht Friedlich 5.Cannabis Legal=Niedrigere Kriminalitätsrate
0 Gegenargumente Widersprechen
Cannabis war noch nie eine Einstiegsdroge da 99% mit Alkohol beginnen. Außerdem würde eine Legalisierung die Beschaffungskosten für Minderjährige so in die höhe treiben das es fast unmöglich wär als unter 18jähriger an Cannabis zu kommen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Jugendschutz
Weil jeder das Recht hat für sich selbst zu entscheiden und jugendliche geschützt werden müssen ich glaube nicht das der Dealer des Vertrauen seine Kunden frägt wie alt sie sind
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro im Contra
man darf bisher 10g in RLP mit sich führen und dann geht es noch unter eigenbedarf... ich glaube der statt verdient an den verbrechen ect. mehr geld wie wenn es legal wäre... und unser lieber statt ist zu sehr aufs liebe Geld fixiert... da bleibt lieber die Krimminalität... die menschen haben einfach kein gewissen mehr die da oben sitzen... lieber sterben ständig kids an alk und tabletten bevor die Cannabis legalisieren... echt schlimm das wir da alle bei zuschauen... ich werde der welt kein kind schenken das sie es verseuschen können ... weil besser wird es nicht .... schlimmer gehts immer
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aufklärung, Geldpolitik, Alkohol
Aufklärung statt Verbot! Klar, jede Droge bringt ein Risiko mit sich, genauso wie Zucker, Bewegungsmangel - die Liste ist unendlich lang! Man sollte aufklären über die möglichen Risiken, den Umgang, die Auswirkung im Körper. Jeder weiß, verbotenes reizt. Im Vergleich zur legalen schädlicheren Droge Alkohol: Eines der vielen Gründe, weshalb die Droge Alkohol nicht verboten wird, ist aus kulturellen und profitablen Gründen. Man stelle sich vor, Bars und Diskotheken stünden ohne Alkohol dar?! Welch einen ernormen Schaden das wohl in unserer kapitalistischen Gesellschaft ausrichten würde!
0 Gegenargumente Widersprechen
    was ist hanf
Drogen sind: Wiskey , weils kein vom Baum runtergefallener Apfel ist , sondern etwas was durch zubringen von arbeit und wissen , erst zu einer Droge gemacht wurde. Hanf wächst frei und wird nicht verändert! also Genußmittel und keine Droge Wein kommt durch gärung eventuell auch noch als Genußmittel durch. aber kokaplant wird chemisch bearbeitet - Droge! Heroin- Mohnplant wird verändert , also Droge. Hanf macht nicht abhängig , sondern süchtig , wie ich auch süchtig nach Schokolade , Erdbeeren bin. Tabak wächst , also Genußmittel , aber ein gefährliches!!!
Quelle: reine logik
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lexy
Hanf kommt überhaupt vom Gott. Gott hat diese wundervolle Pflanze extra für uns gemacht, damit wir in Liebe und Güte sind. Aber die Menschen haben nicht nur Göttliche Pflanze verboten, sondern auch haben die eine Droge von teufel gemacht - und zwar Alkohol. Alkohol macht doch Kopfkino, Aggression, Gewalt, Gesundheitsprobleme u.s.w.. Das ist volle Unrecht ! Wieso diese bekloppte Regierung verbietet die Pflanze, die von Gott kommt??? Ich kann verantwortlich sagen, dass Grass NUR positive Gefühle und Einstellungen für unsere Familie macht. Auch Hanf ist richtig positive Heilungsmitt
4 Gegenargumente Anzeigen
das Verbot psychoaktiver Substanzen, welche seit tausenden von Jahren, fester Bestandteil von Kultur und Religion sind, ist die Entmündigung der Bevölkerung. Der Cannabis Konsum primär kann nicht zum tot führen, außer man ist in der Lage mit Einmaligem Konsum über 250 g Cannabis zu konsumieren.
Quelle: Wikipdia
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt sicherlich Menschen, die negative Erfahrungen mit Cannabis machen, sogar Psychosen erleiden. Das sind aber ausnahmen.. und bei der akutellen Rechtssprechung kann diesen Menschen kaum geholfen werden - im gegenteil werden sie noch kriminalisiert. Und die aktuelle Repression hält gefährtete Leute sicherlich nicht davon ab - eine bessere Aufklärung im gegensatz zur verteufelung kann helfen
Quelle: eigene Erfahrungen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Eigenbedarf Cannabisanbau
Ich bin der Meinung, dass durch die Legalisierung des Anbaus von Cannabis zu Eigenbedarfzwecken einen weiteren Fortschritt gegen die Kriminalität erzielt. Wenn die Cannabis-Konsumenten zu Hause z.B. maximal 2 Pflanzen anbauen dürften, hätten die Dealer keine Absatzmöglichkeit mehr und somit nimmt die Drogenkriminalität im Zusammenhang mit Cannabis ab. Außerdem, was ein noch viel wichtigerer Punkt ist, wird kein Konsument der das Cannabis zu Hause anbauen darf und es nur für den Eigenbedarf benutzt keine Streckmittel zuführen, welche nachweislich verherende Schäden anrichten. LEGALISIERUNG!
Quelle: Wikipedia etc.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Medizin ,Gesundheits/Besserungsfortschritt
Also ich bin Asthmatiker und ich muss echt sagen ,dass seit dem ich Cannabis hin und wieder konsumiere , geht es mir wesentlich besser. Asthmaanfallquote = 0 im Vergleich zu vorher. Wenn ich C. rauche fühle ich ,wie sich meine Atemwege erweitern und ich sogar über Dauer mein Inhalator in der Tasche lassen kann. Alleine für die medizinischen Zwecke bin ich für die Legalisierung. Dazu bin ich der Meinung das der Schwarzmarkt erheblich sinken wird. (Wie schon genannt --> Kein gestreckter, und damit wesentlich unschädlicher, Scheiß! Ich bin der Hoffnung das wir es schaffen können.
Quelle: Erfahrung
0 Gegenargumente Widersprechen
    rostoffanbau
der anbau von marihuana erbringt fast 3 mal so viel rohstoff wie bäume, und da es auch noch erheblich billiger anzubauen ist udn erheblich schneller wächst.
Quelle: wikipedia
0 Gegenargumente Widersprechen
    Legalisieren
- Mrd. An steuern -viel mehr Tourismus -im Gegensatz zu Alkohol und Tabak nicht tötlich -kein gestrecktes Gras -neue Arbeitsplätze -Staat argumentiert ya das heutiges Gras stärker sei es gibt aber unzählige sorten und thc Gehälter in Clubs kan der Staat ja entscheiden was verkauft wird z.B nix über 20-25% thc (ist aber sinnlos naja politische Argumente halt) -medizinische Patienten haben weniger Anschaffungskosten kosten und müssen nicht auf ihre Medizin warten
0 Gegenargumente Widersprechen
-cannabis wurde ursprünglich ilegal infolge der anstrengungen der textilindustrie. erst im nachhinein kam der faktor des konsums dazu ! -wie schon erwähnt ist cannabis ein kulturgut und hat bei der sozialen entwicklung vieler regionen eine große rolle gespielt -auch als nutzpfalnze könnte sie in wenigen jahren wieder voll eingesetzt werden da endlich wieder forschung betrieben werden kann-cannabis wächst sehr schnell -es ist jedem menschen überlassen was er mit sich selbst tut , in soweit dies nicht gesellschaftsschädigend ist ! und in manchen konsumfällen ist es dies auf jeden fall ! -etc
0 Gegenargumente Widersprechen
Also erstmal:Ich kiffe nicht und ich habe nicht unterschrieben, weil ich kiffen will!!! Warum dann? Wenn jemand jemals eine(n) Schwerstkranke(n) in der Familie gehabt hat, der/dem nichts anderes mehr hilft, gegen starke, chronische Schmerzen, Lähmungserscheinungen etc., dann wisst ihr warum! Lieber werden diesen Patienten z.B. opiathaltige oder chemische Medikamente verschrieben, die süchtig machen, obwohl Cannabis genauso gut hilft und weniger schädlich ist! I Ich sage damit definitiv nicht, dass jeder kiffen sollte und es toll ist, bitte versteht den Unterschied und meine Motivation!!!
1 Gegenargument Anzeigen
    Abhängigkeit, Todesfälle
Durch Zigaretten sterben jedes Jahr etwa 100.000 Deutsche. Jedoch gibt es nicht einen Toten zu verzeichnen der an den Folgen von Marihuana gestorben ist. Außerdem macht es nicht so schnell abhängig wie viele andere Drogen (Zigaretten inbegriffen!)
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil Menschen wegen einer frei wachsenden von der natur geschenkten pflanze nicht verkriminalisiert werden duerfen! Weil menschen die an adhs leiden wie ich. Dank dieser naturgegeben heilpflanze den dauerdruck daemmen koennen. Und weil niemand das recht hat mir eine natur gegebene pflanze zu verbieten!
0 Gegenargumente Widersprechen
-Aus der Hanfpflanze können Textilien besser als aus Baumwolle hergestellt werden -> Wirtschaftsboom + Rückgang der Waldrodung -Kein Cannabiskonsument würde von Dealern zu härteren Drogen geführt werden + Keine Streckmitel, die den Cannabiskonsum erst wirklich gefährlich machen + Jugendschutz (einem Dealer ist es wohl egal wie alt seine Kunden sind) -Alkohol ist gefährlicher als Cannabis, man wird oft aggressiv, schadet mit Alkohol also sich selbst und auch anderen. Todesfälle durch Cannabis gab es, denke ich,noch nie. -Es sollte mehr Geld für Suchtpreventionen, weniger für Razziendraufgehn
0 Gegenargumente Widersprechen
    skandal vor Gericht
ich soll als schizophren in die klapse , weil ich glaube , mein ehemaliges heilmittel konnt meine ms aufhalten. keinerlei symthome mehr und konnte gut leben. nachdem ich wie ein terrorist behandelt wurde und verfolgt wie ein anders Denkender 1938 in ReichsDeutschland , versucht man mich nun subtil zum schweigen zu bringen und wegzusperren. nur weil ich mein Heilmittel selbst herstellte und nachweislich versuchte daraus eine weitere Sektion zu machen ,welche die MS eventuell sogar heilen hätte können. wie gesagt , ich hatte einen Pheno der löschte die Krankheit komplett, als hät ich keine MS .
4 Gegenargumente Anzeigen
    High life
Macht dich cool wenn du Snoop Dogg Fan bist! Raucht dir einen Joint und der Tag ist dein Freund. Rauchst du dir zwei.. Ach egaaal einer reicht
Quelle: Gehirn
0 Gegenargumente Widersprechen
Man Leute nimmt euch doch bloß ein Beispiel an allen Staaten wo es bisher legalisiert wurde .... Es wird soviel Sch**** gelabert Cannabis hat mehr Vorteile als alle ,,erlaubten,, Drogen wie Alkohol, Zigaretten und geschweigedenn Medikamente zusammen!!! ... So ein Bullshit! PS: JEMAND DER SICH NICHT KONTROLLIEREN KANN UND EINEN SCHWACHEN CHARAKTER HAT WIRD AUCH VON KAFFEE UND PFANNKUCHEN ABHÄNGIG!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Freiheit
Ich rauche Cannabis nicht und bin auch nur wenig gereizt es zu tun, jedoch ist es in meinen Augen ein eingrif in die Freiheit. Jeder sollte doch selbst entscheiden können. ob er es macht oder nicht, dass ist Freiheit.
0 Gegenargumente Widersprechen
    fuisdzfui
Das letzte mal als ich gekifft habe war das wie ein Abenteuer für mich ich hab ungelogen Einhörner gesehen das war einfach nur hammer
Quelle: jufzsdghuzf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wir können die Natur nicht verbieten
Wieso meint man eignentlich man müsste die Menschen in ihrer Freiheit immer mehr einschränken und das wäre dann die Lösung aller Probleme. Hier geht es um etwas was die Natur uns zur Verfügung stellt und Jahrhunderte lang in unserer Geschichte positiv genutzt wurde. Wie kann man eine Pflanze illegalisieren ? Sicher ist ein verantwortungsvolle Umgang nötig um Schaden von sich abzuwenden aber diese Entscheidung muß jeder mündige Bürger für sich selbst treffen können, dürfen ! Ich bin kein Konsument und habe es noch nie probiert und auch nicht vor aber ganz eindeutig für eine Legalisierung.
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    lololololo
Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis Cannabis
Quelle: lol
2 Gegenargumente Anzeigen
    BosSArgument von Räf x)
Cannabis bringt dass gute Im menschen zum vorschein und man fühlt sich wohl und einfach nur glücklich, kann mal vom alltagsstress abschalten und entspannen.(was natürlich auch ohne geht aber es ist eine Option). Alkohol+tabak= Stinkt, macht dumm und Tötet dich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wir
...es kann kein Pro-Argument aufgeführt werden, ohne dass man gleichzeitig die Contra-Argumente abwägt: Cannabis ist ein Medikament, wobei darauf zu achten ist, dass bei jedem Medikament ein Einnahme-Ritual bezüglich dem entsprechenden Medikament und der Medikation einzuhalten ist, sonst kann es zu Ungewolltem und Unempfohlenem für den HomoSapiens und den gesamten Geist / (Gott-Allah-Buddha-Manitu) führen ! ((unabhängig von den vielen Argumenten, wie dieses Medikament positiv für den Menschen verwendet werden kann)
Quelle: Erfahrungen und langjährige Arbeit auf diesem Gebiet
0 Gegenargumente Widersprechen
    LEGAL
Ich nehme schon seit paar Jahren diese Droge als Jugendlicher. Ich habe deswegen schon 2 Anzeigen aber ich frage mich wofür? Beide Anzeigen wurden zurück gezogen und ich Rauche trotzdem weiter. Ich finde es Blödsinn das Cannabis Illegal ist, weil ich noch nie eine andere Person geschädigt habe und ich habe ja ein gutes recht diese Droge zu nehmen, weil das ja MEIN Körper ist und nicht der Körper des Staates. Deutschland würde so viel Geld durch die Legalisierung von Cannabis machen und wenn es noch Legal ist, weiß ich genau was ich zu mir nehme!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Cannabis-Legalisierung ist notwendig, ohne Frage. Ich habe aber ein Problem damit nur deutsche Staatsbürger (!) in Coffee Shops zu versorgen. Damit werden nicht-deutsche von staatlicher Seite diskriminiert und auf den Schwarzmarkt gedrängt, der eigentlich mit der Cannabislegalisierung zurückgedrängt werden soll. In den Niederlanden hat sich mit der Einführung des Wietpas wieder ein Schwarzmarkt etabliert, der ausländer mit der Droge versorgt. Legalisierung ja, aber nur für alle!
3 Gegenargumente Anzeigen
Cannabis ist nicht schädlich wenn man es nicht übertreibt. warum gehen hier alle davon aus dass alle die Cannabis konsumieren es übertreiben. Viele meiner bekannten kiffen und sie haben sich nur zu guten verändert (nur minimal). 100% für Cannabis wenn es reguliert abläuft
Quelle: mir selbst (meinem Umfeld)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Penis
aaarrrnuss
Quelle: The anus (from Latin anus, meaning "ring, anus", which is from Proto-Indo-European *h₁eh₂no-, meaning "ring") is an opening at the opposite end of an animal's digestive tract from the mouth. Its function is to control the expulsion of feces, unwanted semi-solid matter produced during digestion, whic
0 Gegenargumente Widersprechen
Komischerweise wurden im menschlichen Nervensystem spezielle THC-Rezeptoren gefunden!! Zudem werden keine Hirnzellen vernichtet, wie beim Zellgift Alkohol, sondern nur die Synapsen durch vermehrte Botenstoffausschüttung Stimuliert. Absolut Pro! Bitte nicht vergessen: KANN auch schädliche Wirkung auf labile/psychisch vorbelastete Personen haben. Konnte das leider schon beobachten. Gehabt euch wohl!
Quelle: Einschlägige Literatur/Beobachtung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Problem Legal Highs
Durch die Cannabis Prohibition gibt es immer mehr Firmen die sogenannte Legal Highs (eng. legaler rausch) her. Diese versuchen den Cannabis Rausch legal nachzuahmen und sind dabei extrem gefährlich. Es gibt keine Studie die etwas über die Gefährlichkeit aussagen, da jeden Tag mehrere Mittel rauskommen, weil der Staat diese Mittel laufend verbietet. Allerdings steht selbst bei uns (kleiner Ort 15.000 Einwohner) jede Woche in der Zeitung von mehreren Jugendlichen die ihn Ohnmacht gefallen sind oder sogar Todesfälle!! Ich finde das ist nicht zu verantworten und ein großes Argument für die Legal
Quelle: Unter anderem: de.wikipedia.org/wiki/Neue_psychoaktive_Substanzen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wieso ?
Jährlich sterben bis zu 200.000 Menschen an den Folgen von Alkohol und Tabak Konsum und das alleine nur in der Bundesrepublik Deutschland. Durch cannabis ist noch kein einziger Tod dokumentiert weltweit. Wäre es legal könnte der Staat es kontrollieren und dir streckmittel verschwinden automatisch vom Markt und das cannabis wird sauber und sicher. Durch abgabestellen könnte man das Konsumverhalten der Konsumenten auch nachvollziehen und überdurchschnittlichen Konsumenten eine Beratung anbieten. Wieso sind Natur Produkte verboten? Komische Politik!
0 Gegenargumente Widersprechen
also Grundsätzlich hat man ja bei Alkohol mehr tote als bei Canabis. Bei Gras sind das unter 5 und bei alkohol unzälige. Sogar der Umwelt würde das helfen, da 1 Hekar Canabis genausoviel Papier ``bringt´´ wie 4 Hekar Holz
0 Gegenargumente Widersprechen
    Es wird Zeit!!
§2 GG (1) Mir ist nicht bekannt das der Konsum von Cannabis anderen Schaden zufügt. Aufgrund von §2 GG wurden Alkohol Tabak und andere Gifte legalisiert und begründet. Wo wie zur Gleichstellung §3 GG kommen. Denn es ist wissenschaftlich unumstritten das Alkohol und Tabak erheblichen Gesundheitlichen Schaden zuführen können. Daher verstößt eine Prohibition von Cannabis sogar gegen unser geltendes Grundgesetz
Quelle: §2 GG (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Konsumenten informieren und schützen
drogenbedingte Gewaltdaten resultieren zu 90% aus dem Schwarzmarkt. Bei Legalisierung wäre dieser verschwunden, und die Verantwortung liegt wieder dort wo sie hingehört, bei den Ärzten und nicht bei Polizei oder Drogenbossen. Aufklärung statt Bestrafung ist die Folge.
Quelle: Johann Hari "Drogen. Die Geschichte eines langen Krieges
1 Gegenargument Anzeigen
Ich z.B würde lieber mal eine Tüte Gras rauchen. Aber da Gras nicht legal ist, bin ich gezwungen Alkohol zu trinken und somit meinen Körper stärker zu schaden. Außerdem verliere ich auf Alkohohl schneller die Kontrolle über meinen Körper.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Toxische Wirkung nachweislich bei Alkohol tödlich
Gleichbehandlungsgesetzt nutzen und Recht auf Rausch fordern. Warum Cannabis verbieten wenn es nachweisbar eine leichtere Droge darstellt als Alkohol?! Nach der Einnahme zuvieler Konsumeinheiten von Alkohol kann man im Extremfall an der toxischen WIrkung sterben. Das ist bei Cannabis nicht möglich! Es gibt nachweislich keinen Todesfall im direkten Zusammenhang mit Cannabis. Ich fordere den Verbot von Alkohol oder die sofortige Freigabe von Cannabis über ein Fachgeschäftkonzept.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cannbis
Guten Morgen,Guten Mittag oder auch Guten Abend liebe Freunde des gepflegten Cannabis Kiffen´s... Ich bin der Meinung das Cannabis nicht schadet und deswegen erlaubt werden sollte.Rauchste..Stribste ...Rauchste nicht stirbste auch! Für den Cannabis!PS:Ich muss jetzt schlussmachen...es gibt Hackbraten ihr Nudeln ;)
Quelle: Cannabis
0 Gegenargumente Widersprechen
    #AufRille
Liebe Kifferfans, Einhörner sind das coolste auf der Welt und außerdem hab ich noch ne frage... Können Elefanten Flugzeuge fliegen?? Ja weil ich kann halt nich glauben das steine mit marhiuana depressiv werden #AufRille
0 Gegenargumente Widersprechen
    hallo
Hallo liebe Gemeinde,Freunde und Cannabisfans! Ich konsumiere Cannabis täglich und ich finde es ist gut! Meine Mutter sagt wenn ich es nehme,bin ich gleich viel hübscher! PS:einhörner sind cool!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cannabispolitik
Ich habe da eine gespaltene Meinung. Ich würde mich schon freuen mein Cannabis in einem Laden zu kaufen, aber ich habe dann sicher starke Qualitätsverlusste. Zu dem wird der Preis sicher höher sein wie auf dem Schwarzmarkt ( Man bedenke das Steuern drauf kommen) Aber will ich das wirklich in kauf nehmen nur um endlich keine Angst mehr vor den Cops zu haben? Ich bin mir da noch nicht so sicher. Aber mal schauen wie das da noch kommt. Also ich bin trotz allem für PRO!
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    meine meinung
Moinsen ich finde cannabis sollte legalisiert werden weil es ist entspannend nach der arbeit eine tüte und der stress ist weg was wiederrum der nachteil ist ich finde das man erst 24stundennach dem man gekifft hat erst wieder auto fahren sollte aber das könnte man auf jeden fall regeln was noch dazu kommt es ist noch keiner an cannabis gestorben da sterben mehr leute weil denen eine cocosnuss die von der palme fällt den kopf zertrümmert und ich kenne keinen der high seine frau halb tot schlägt ich sehe nur gutes an cannabis ich wünsche mir eine gute einigung für deutschland Lg GRAF GRAS
0 Gegenargumente Widersprechen
    Auswirkung auf die Gesellschaft
Ich denke, dass bei einer Legalisierung alle profitieren würden: Staat bekommt Steuern Kiff-Gegner müssen ja nicht kiffen Alle, die im Moment Cannabis konsumieren wollen, können das auch - nur halt illegal. In Städten wimmelt es nur so vor Dealern Vorbild Holland Die krankmacher von Joints sind Stoffe wie Bleipulver, nicht aber das reine Gras. Dies würde bei einer Legalisierung wegfallen. Alkohol und Nikotin sind um ein Vielfaches negativer für den Körper als Cannabis
0 Gegenargumente Widersprechen
    weedz
weed mach nicht süchtig sonder beruigt die seele und hilft gegen viele Krankheiten und das wisst ihr alle auch das, dass stimmt. Also muss Cannabis legalisirt werden!!! weil wenn mann so Stone ist wie ich grad, kann man auch so gute tzexte schreiben. XD
0 Gegenargumente Widersprechen
    Legalice cannabis
Weil es doch jedem selbst überlassen werden sollte,mit der Volljährigkeit sein Konsum als Genuss!oder zur schmerztherapie selbst entscheiden zu können.!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Legalize It
Wer sich mit Cannabis auskennt weiß das, dass THC (TetraHydroCannabinol) nach sehr kurzer Verweildauer im Korper zu Harmlosen Phenolen um und Abbaut, deshalb wird das Wirkprofil hier als Psychotrop beschrieben. Bei Alkohol hingegen ist die Wirkung nur auf Zerstörung aus, deshalb wird Alkohol in der Regel als Psychedlisch beschrieben. Wer aber meint Alkohol sei dem Cannabis Gleichzusetzen hat nicht alle Latten am Zaun. Man sollte sich schon mit dem Beschäftigen, wo man meint eine Gewisse Haltung dem Gegenüber zu vertreten. Legaliz IT. Das Cannabis ist KEIN Betäubungsmittel!!!
Quelle: eigenes Wissen und Denken
0 Gegenargumente Widersprechen
    cannabis
Cannabis ist eine ,,Droge'' sie wird schon sehr lange konsumiert doch die Politiker sind plötzlich dagegen jetzt sind Menschen dafür und dagegen . ich habe eine frage wieso wurde Alkohol legalisiert wieso Tabak andem schon so viele Tote zu beklagen sind . wieso legalisiert ihr es nicht denn um an einer Überdosis cannabis zu sterben muss man 100 Tonnen unter 20 Minuten rauchen . der der Kiffen will sollte es sich legal kaufen und legal rauchen können . der der kiffen will soll dies tun und der der nicht will soll das lassen . niemand wird gezwungen
Quelle: Privat
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mecht es endlich
Hallo. Ich bin ganz klar für die Legalisierung. Cannabis bekommt man so oder so. Wenn der deutsche Staat auf das Miliardengeschäft verzichtet, finde ich es ehrlich gesagt dämlich. Das Cannabis, was man von einem Dealer angeboten bekommt, ist verunreingt, wenn man es hingegen in einem Geschäft kauft, ist es rein. Wenn es legal wird, kann man den Schearzmarkt abbrämsen. In Amerikan ist es ja auch legal. Und wenn es legal werden soll, denn ab 18 und dies streng bewacht...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Alles bekannt, nur zu viel Ignoranz / Betrug.
Dass Cannabis nichts schlimmes ist, ist der deutschen Regierung durchaus bewusst (Wissenschaft hat alle Mythen widerlegt, bereits Anfang 2013, diese werden ignoriert). Sie versuchen es möglichst lange verboten zu lassen, um möglichst viele Einnahmen mit Alkohol / Holz / Wolle zu machen. Discotheken werden Probleme bekommen, der Alkohol-Markt, und der Textil und Holzmarkt auch, daher werden Sie es so lange illegal lassen bis entweder genug Menschen protestieren oder bis Deutschland eins der wenigen Länder ist die es noch als Verbrechen ansehen. Also liebe Leute warten oder zusammentun ;)
Quelle: www.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Handlungs- und Entscheidungsfreiheit
Jeder sollte selbst entscheiden!Eine Gruppe sollte einer anderen Gruppe nicht Sachen verbieten können,die einem nur selbst Schaden könnte und niemand anderem.Legalize it!!!
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    cannabis
Cannabis ist gail yaaa macht sexy man bekommt immer Orgasmus wenn man das nimmt .macht schlank jeder hat dann bock zu fickn dies das yoa ich nehm jede 2 secunden mit meiner Mama .ich bin grösster kiffa und soo probiert es aus !!! canannn i love you hahahahahahahahahahahahahah
Quelle: bitch please
1 Gegenargument Anzeigen
Das Internet ist voll von Menschen die schreiben dass sie der regelmäßige Canabis Konsum krank gemacht hat. Psychosen, Angstzustände, Depressionen. Auf jedes unnatürlich herbeigeführtes Hochgefühl folgt zwangsläufig und im Ausgleich die Niedergeschlagenheit. Einem hohen Berg folgt immer ein tiefes Tal. Studien und eigene Schilderungen, massenhaft. Wie ignorant muss man sein vorzugeben davon keine Kenntnis zu haben ? Man könnte auch fragen : Wie süchtig muss man sein um die Wahrheit nicht wahr haben zu wollen. Drogenkonsum macht abhängig und Abhängigkeit macht Unfrei.
12 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Ich arbeite in einer Psychiatrie und kann beleen, dass über 60% der Jugendlichen unter 15 ( Nur solche nehemen wir bei uns auf ) angeben, dass sie Cannabis konsumieren. Überraschender Weise konsumieren die wenigsten Alkohol. Bei den Gesprächen mit den meisten wurde klar, dass die Angstzustände erst nach dem allmälichen Konsum der Droge aufgetreten sind. Dass Cannabis zu wahrnehmungsverlust und zu überschätztem Selbstbewusstsein fühlt lässt sich allein an den Posts der befürworter ablesen!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    SmokeWedEveryDay
wAlla ich schör auf Canabis , des isrichtig haut rein brudaaa und das gibt mir den kikk sowie textilgeschäft . Also leute scheiß auf Illegal , kommt alle in meine hood und ziehen wir einen durch bruddaaa
Quelle: Duhurensohn.com
1 Gegenargument Anzeigen
    koopf
Jona würde es mögen und schwul finden wenn es illegal bleibt auauauaua. 1kg in der tasche vor der polizei kiffen. ADHS sorgt für Kiffer mit schiffen
Quelle: aus meins kopf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Otoo
Mein Penis is über 2 meter gewachsen nachdem ich Weed angeschmokt habe hahahahahha ich glaube meine intelligenz wird deutlich gefördet durch das konsum von Weed lol ich glaube meine mutter findet es auch geil und lutsch immer die joints
Quelle: Otoo
0 Gegenargumente Widersprechen
    legalisierung von Cannabis
Die meisten denken das Cannabis illegal ist weil es gefährlich ist und die Politiker die Menschen davon abhalten wollen Gras zu konsumieren. Jedoch ist das falsch. Schwarze, Mexikaner und Künstler waren Harry Anslinger(Der der die Idee von der Prohibition von Cannabis hatte) ein Dorn im Auge. Zuerst verbot er Alkohol. Jedoch tranken die Bürger Amerikas weiter und der SChwarzmarkt für billigen, möglicherweise giftigen Alkkohol boomte. Als man sah das die Prohibition gescheitert ist liess der Präsident(ich bin mir nicht ganz sicher) es legalisieren. Forsetzung folgt...
Quelle: Mein durch stundenlang recherchierten erlangte Wissen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cannabis legalisieren
Allein das 37% Der Jugendlichen in Deutschland schon mal gekifft haben zeigt, dass das Verbot selten jemanden abhalten Cannabis zu konsumieren. Die die Cannabis konsumieren wollen, weil es illegal ist, die greifen dann zu sehr viel gefährlicheren Drogen wie zum Beispiel Tabak, Alkohol oder sonstige Stoffe die Cannabis nachahmen sollten, jedoch viel gefährlicher sind. Die meisten denken, das das Verbot ein Ziel hat, was ich für ein gutes Ziel halte, nämlich die Konsumenten davon abzuhalten Cannabis zu konsumieren. Jedoch wird dieses Ziel durch diese Prohibition nicht erfüllt. Teil 2 folgt...
Quelle: Mein durch stundenlang recherchierten erlangte Wissen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro für die vollständige Legalisierung
Ich bin für die vollständige Legalisierung von Cannabis, damit jeder Zugang zu der Droge hauptsächlich für Heilzwecke bekommt. Auch der Eigenanbau sollte erlaubt werden, damit man eine Alternative zur Schulmedizin bekommt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ja ich bin Konsument und ja dass seit 13 Jahren wen ich manche Kommentare die ich hier gelesen habe müsste ich schon seit Ewigkeiten unter der Erde sein Psychosen hatte ich auch noch nie und alle Experten die keine Ahnung haben einfach mal schweigen und euer heissgeliebtes Bier genießen was bewieser weiße mehr Auswirkung auf Psyche und körper haben pro Steuererleichterungen weniger Ausgaben Strafvollzug pro TAG kommt man auf enorme summen die ein gefangener kostet zudem massive Steuereinnahmen die können wir derzeit aufgrund von flüchtlingspolitik gut brauchen weil ja das kostet Geld rechnet
0 Gegenargumente Widersprechen
    Marihuna auf der Stange
Marihuna is gut für mansche Menches sie is sum kiffen getacht un man kann hei wern. sori fü di deuche sprache aba isch bin abeizlos besijungswajse suhent.
Quelle: www.youtube.com/channel/UCLPnGWMWpyKlVVchZAyuu5A
1 Gegenargument Anzeigen
    Sasha123x
Ich bin der Meinung dass jeder Mensch frei wählen darf was er zu sich nimmt und was nicht. Alles andere endet heisst in einer HEXENJAGT. Cannabis kann man auch gesund konsumieren. Mehr dazu www.vapefully.de.
Quelle: www.vapefully.de
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Cannabis, Legalisierung, Weed
Ich find, dass Cannabis legalisiert werden soll, da sich die Polizei dann auf härtere Drogen fixieren könnte. Cannabis ist auch nicht um so viel schädlicher als Alkohol oder Zigaretten!!! Studien haben sogar bewiesen das Cannabis gegen Migräne, ADHS, Alzheimer und gegen Tumore hilft!!!
6 Gegenargumente Anzeigen
Weil Cannabis vielen sehr Kranken Menschen helfen könnte ihre Krankheit mit keinen oder weniger schmerzen ertragen zu müssen. Ich z.B. habe einen Kumpel mit MS, er kann durch den Cannabiskonsum seine Handflächen spüren die er normal nicht mehr spüren kann. Außerdem würde ein Kiffer niemals ins Koma fallen wie es z.B. einem Alkoholkonsumenten passieren kann. Ganz abgesehen von dem Stress und dem Ärger den man manchmal mit Betrunkenen hat. Ich musste noch nie einen Bekifften nachhause bringen weil er es alleine nicht mehr geschafft hätte.
Quelle: Meine Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
Naja irgendeiner hat immer was davon aber wenn es immer solche hirnis giebt die meinen das das man sich cannabis sprizt wird das nie was baue selbst an und hab feste arbeit nich als dealer sondern echte arbeit davon abgesehen wer kiffer ist bleibt auch einer und das hat_doch nix mit anderen drogen zutun was ein blödsinn das machen nur die typen die eh nix m schädel haben ich würd das ja einfach mal versuchen obs hinhaut oder nicht ps es werden arbeitsplätze dadurch geschaffen schnall blos irgendwie keiner
3 Gegenargumente Anzeigen
    sicherheit im straßenverkehr
Anders als bei Alkohol gilt bei Cannabis und anderen Drogen eine Null-Toleranz-Grenze im Straßenverkehr. Das heißt, wer zum Beispiel bekifft oder gar nur mit THC-Spuren im Blut Auto fährt, riskiert damit seinen Führerschein, während man mit moderaten Alkoholwerten "ungeschoren" davon kommt. Selbst Cannabiskonsumenten, die nie berauscht am Steuer saßen, droht der Entzug der Fahrerlaubnis, da Menschen, die regelmäßig Cannabis konsumieren, automatisch als fahruntauglich eingestuft werden
1 Gegenargument Anzeigen
...es kann kein Pro-Argument aufgeführt werden, ohne dass man gleichzeitig die Contra-Argumente abwägt: Cannabis ist ein Medikament, wobei darauf zu achten ist, dass bei jedem Medikament ein Einnahme-Ritual bezüglich dem entsprechenden Medikament und der Medikation einzuhalten ist, sonst kann es zu Ungewolltem und Unempfohlenem für den HomoSapiens und den gesamten Geist / (Gott-Allah-Buddha-Manitu) führen ! ((unabhängig von den vielen Argumenten, wie dieses Medikament positiv für den Menschen verwendet werden kann) Erfahrungen und langjährige Arbeit auf diesem Gebiet
4 Gegenargumente Anzeigen
Eine selten dämlich Petition. Eine Droge legalisieren mit der Begründung dass das auch bei anderen Drogen (z.B. Alkohol) so ist. Das hat nichts mit persönlicher Freiheit zu tun. Drogen verursachen schwere Persönlichkeitsstörungen, ob Alkohol oder Canabis, das weis ich aus meinem eigenen Umfeld. Die Konsumenten bemerken das weniger oder wollen es nicht wahr haben, aber das Umfeld nimmt das sehr wohl war. Wozu wollen Sie bewusstseinsverändernde Mittel einnehmen ? Ich bin zu 100% dagegen eine weitere Droge zu legalisieren. Auch wenn alles Befürworter es bestreiten. Canabis eine Einstiegsdro
10 Gegenargumente Anzeigen
    Schwul Amk Kopf
Der Konsum von Cannabis macht Schwul!!! Ein Kollege steht im Moment auf das gleiche Geschlecht. Echt Homogen der Typ Amk macht eure Köpfe zu wenn ihr Joints raucht das hilft gegen das Schwul werde....
1 Gegenargument Anzeigen
Ich finde, dass Cannabis nicht legalisiert werden sollte, weil es einfach eine Droge ist. Es gibt zu wenige Studien, um Cannabis genau einzuordnen. Klar, man könnte zwar kontrollierter damit umgehen, aber diese Kontrollen kosten auch wiederum. Außerdem würde der Staat, sobald die Droge auf dem Markt ist verordnen, dass Warnungen wie "Kiffen schädigt dem Körper" oder "Kiffen ist tödlich", auf die Tüten schreibt und Werbeverbot ausgehängt wird.
3 Gegenargumente Anzeigen
    klopferchen
Meiner Meinung nach sollte die scheiße nur in höchster Qualität Angeboten werden dürfen. Es muss sichergestellt werden das die Buds nicht gequetscht verkauft werden ;.) Falsche Marken Bezeichnung muss vermieden werden...
Quelle: köpfchen
5 Gegenargumente Anzeigen
    Cannabis
Ich bin ganz stark dagegen! die Pro Argumente sind immer die Selben: Cannabis hat keinen Suchtfaktor, es heilt Krankheiten, keine Todesopfer.. In Holland geht es auch mit der Legalisierung, angeblich! Wisst ihr was die Niederländer drüben für Probleme damit haben? Und Cannabis macht abhängig! Warum sonst rauchen es soooo viele sooo oft? Wenn es nur ein Mittel ist um sich zu berrauschen, dann rauche ich es ab und zu mal.. so wie ich ab und zu mal Alkohol trinke. Wenn ich mir die Kiffer anschaue, die jeden Tag breit rumlaufen und nichts auf die Reihe bekommen, bin ich gaaanz stark dagegen!
19 Gegenargumente Anzeigen
    Dank 420
smoke weed
Quelle: www.bggrossenzersdorf.ac.at/web/index.phpr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.bggrossenzersdorf.ac.at/web/index.php" rel="nofollow">www.bggrossenzersdorf.ac.at/web/index.php
1 Gegenargument Anzeigen
    Hurensohn
Wenn ich meine Augen schliesse, sehe ich nichts. Ihr Hurensöhne
Quelle: www.deine-mutter-stinkt.der:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.deine-mutter-stinkt.de" rel="nofollow">www.deine-mutter-stinkt.de
1 Gegenargument Anzeigen
    Kanacke
Ich bin der Meinug, daß Karnabis legalissiert werden soll weil cool undso ist. Meine Kolegen machen jeden Tag das. Aba das Kosten sehr viel. Wenn Karnabis legallisiert werden dann bitte bischen weniger Geld. Canabis ist geil weil man dann auf Kleine Kinder steht amk.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Gesundheitskosten, Drogentourismus
1. Die Anzahl der Drogenabhängigen würde steigen 2. Unsere Gesundheitskosten würden in ungeahnte Höhen springen 3. Deutschland würde auch die sogenannten Drogen Touristen bekommen 4. Aus Cannabis Konsum können Psychosen hervorgehen, wo es sogar schon Todesfälle gegeben hat, jedoch nicht bei den Konsumenten sondern bei Menschen welche sie während ihres Rausches verletzten oder gar ermordeten.
Quelle: www.drogen-aufklaerung.de/argumente-gegen-die-drogenlegalisierung//www.drogen-aufklaerung.de/argumente-gegen-die-drogenlegalisierung" rel="nofollow">www.drogen-aufklaerung.de/argumente-gegen-die-drogenlegalisierung
13 Gegenargumente Anzeigen
Bin zwar für Legalisierung, aber gegen Diskriminierung (hier: Ausländer). Was für einen Deutschen erlaubt ist, soll für einen Ausländer verboten sein? Wenn der Petitionsausschuss so eine schlecht durchdachte Petition vorgelegt bekommt, wird sie sicherlich abgelehnt und nimmt anderen sinnvolleren Cannabispetitionen die Chancen und der ganzen Bewegung gleich mit. Denkt bitte in Zukunft bisl besser nach bevor ihr Petitionen startet und unterzeichnet!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Sag ja zum Leben- sag nein zu Drogen
Drogen machen Menschen verantwortungslos. Wenn das Leben zu hart ist nimmt man Drogen, dann wird man verantwortungsloser. Wenn wir das Leben meistern wollen, werden es noch schwieriger machen, zudem sind weiche Drogen der Einstieg in härtere Drogen...das weis doch jeder nur einige geisteskranke Politiker ignorieren das einfach. D. Voigt geh auf die Seite: Drag free world dort findest Du die Fakten über Drogen!
3 Gegenargumente Anzeigen
Fortsetzung meines ersten Beitrags: Viele schreiben in den Pro-Beiträgen, dass Cannabis ein wirksames Medikament ist. Doch es gibt verschiedene Medikamente, deren Bestandteil Cannabis bereits ist. Cannabis rauchen ist in keinerweise zu Heilzwecken nützlich. Und nocheinmal zu den angeblichen harmlosen Wirkungen: Selbst wenn Cannabis nicht so gefährlich ist wie Alkohol, ist es dennoch gesundheitsschädigend und ich sehe nicht ein warum man überhaupt Cannabis konsumieren sollte. Es bringt doch keine Vorteile.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Kanabis Hilft
Iche bin immer schlecht in der schule gewesen dann habe ich angefangen Kanabis zu konsumieren und es wurde immer besser jetzt bin ich Artzt in einem Großem Krankenhaus. Ich kan es jedem nur empfehlen ich verdiene bis zu 12.000 euro im Monat ich gebe es meinen Kindern jetzt auch schon und sie haben schon drei klassen Übersprungen
Quelle: Best Vather of the world
1 Gegenargument Anzeigen
Was werden wohl all die lieben Dealer machen!? Aufhören sicherlicht nicht, die steigen auf andere Drogen um, höchstwahrscheinlich dann auch noch die billigen, und ob davon soviel durch die Städte fließen soll, muss jeder für sich entscheiden, aber ich als Vater empfinde das nicht als tragbar! Legalisieren schon, aber nicht staatlich verkaufen, wer meint damit der Kriminalität entgegen zu wirken irrt sich gewaltig!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Ali Akbar
Bekiffte achten nicht auf ihre umwelt und lassen alles links liegen und arbeiten nicht und fahren wohlmöglich noch auto und bauen dabei unfälle ! Das kann man nicht zulassen !
Quelle: you fucking biaaatchz
5 Gegenargumente Anzeigen
Den gleichen Fehler machen, den die Niederländer schon bereuen? Diskriminierung von Mitmenschen? Von KRANKEN, die keine "Genusskiffer", sondern auf Grund von überstarken Schmerzen Cannabis medizinisch nutzen, um lebenswert leben zu können? Es Mitmenschen verweigern, nur weil sie das "Pech" haben, keinen "deutschen Ausweis" zu besitzen? WO IST DENN DIE SELBSTLOSE, GERECHTE PETITION, DIE FREIHEIT UND GERECHTE BEHANDLUNG FÜR ALLE MITMENSCHEN UNTERSTÜTZT? ich habe nicht vor, eine "Petition" zu unterstützen, die undemokratisch, menschenverachtend alle ausgrenzt, die "KEINE DEUTSCHEN" sind...
3 Gegenargumente Anzeigen
    OMG
Mir ist bei dem ganzen durchlesen aufgefallen, dass bei dem Großteil an Pro und Contra Argumenten der Satzbau ziemlich bescheuert ist Beispiel: Ich habe aber ein Problem damit nur deutsche Staatsbürger in Coffee Shops zu versorgen. Ich schätze das der Großteil von euch selber Drogenabhängig ist. Das beweist das ihr alle Shamadis seid!
Quelle: Rechtschreibung
2 Gegenargumente Anzeigen
Was machen dann die ganzen Kleinkriminellen, welche derzeit ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Cannabisprodukten verdienen?Ganz einfach - sobald Cannabis legalisiert ist, steigen sie um auf andere Drogen, wie Heroin, Kokain, Crystal, usw. um ihren Lebensunterhalt sicherzustellen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Konsequenzen
Es gibt doch schon genug Verkehrsunfälle durch den Missbrauch von Alkohl. Klar hat Gras hier und da seine Vor- und Nachteile, aber fackt ist nun einmal, dass es eine sehr stark berauschende Wirkunh hat.Und jetzt will man diese Droge legalisieren, dazu beitragen, dass Konsumenten durch die Legalisierung rücksichtsloser werde. Mein absolutes Hauptargument ist der Rausch in Kombination mit dem Steuer.Das reicht aber vollkommen aus.Fragt euch mal wie ihr noch dazu steht, wenn sich ein enger Freund durch den Konsum in den Tod fährt! Muss ein tolles Gefühl sein eine Teilschuld zu haben
Quelle: jjk
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin absolut gegen die Legalisierung von Cannabis, da die Droge durchaus gefährlich ist, abhängig machen kann und mit der Legalisierung die Droge verharmlost wird.Mag sein, dass andere Drogen gefährlicher sind, aber es wäre zu einfach nur zu argumentieren, dass es noch gefährlicheres gibt, denn so könnte man alles verharmlosen, ich würde auch nicht behaupten, jemanden zu erschießen wäre gut, da es schlimmer wäre ihn zu foltern und anschließend zu töten.Fortsetzung folgt...
3 Gegenargumente Anzeigen
    intelligenz, cannabisverbot
Wenn Sie bekifft Auto fahren und einen Unfall bauen und dadurch jemand zu Schaden kommt? Schon mal daran gedacht? Denkt ihr wirklich alle Kiffer halten sich an Gesetze? Könnt ihr knicken!!!!
Quelle: Menschliche Meinung
5 Gegenargumente Anzeigen
Hier für alle die ständig damit argumentieren, dass noch nie jemand an Cannabiskonsum gestorben ist: web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/18659988-herzversagen-kiffen-cannabis-tote.html//web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/18659988-herzversagen-kiffen-cannabis-tote.html" rel="nofollow">web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/18659988-herzversagen-kiffen-cannabis-tote.html Für die, die zu faul zum lesen sind, oder so bekifft sind dass sie ne mehr auf die Seite gehen können: Es wird über 2 Männer berichtet die ZWEIFELSFREI AN CANNABISKONSUM VERSTORBEN SIND!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Passiver Cannabis Konsum
Wo soll denn dann bitteschön der Konsum erlaubt sein ? Nehmen wir mal an : Wir feiern Kindergeburtstag auf dem Balkon und unsere Nachbarn unter uns machen auf ihrer Terasse gerade eine Cannabis Party. Der Qualm zieht nach oben und belästigt uns und die Kinder ... Eine unvorstellbare Situation !
3 Gegenargumente Anzeigen
    Passiver Cannabis Konsum
Wo soll denn dann bittesch?n der Konsum erlaubt sein ? Nehmen wir mal an : Wir feiern Kindergeburtstag auf dem Balkon und unsere Nachbarn unter uns machen auf ihrer Terasse gerade eine Cannabis Party. Der Qualm zieht nach oben und bel?stigt uns und die Kinder ... Eine unvorstellbare Situation !
2 Gegenargumente Anzeigen