Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Pro-Kopf Betrag für Unterbringung im Einreiseland
Besser wäre es, einen Pro-Kopf-Betrag für Unterbringung und liberalisierung des lokalen Arbeitsmarktes im jeweiligen Einreiseland aus Sozialfond-Mitteln zu zahlen und so den Menschen den Aufbau einer wirtschaftlichen Existenz zu ermöglichen und nicht als Manöviermasse der Asylindustrie.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Familien sind gefragt
Es gibt in Deutschland doch hunterttausende Familien die einen oder mehrere Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen wollen und können. Hier müsste man ansetzen damit die Integration gelingt. Als Zuschuss könnte man eine Art Kindergeldbetrag an jede Familie auszahlen die Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnimmt und versorgt. Die Krankenversicherung sollte beitragsfrei in den gesetzlichen Kassen erfolgen.
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Solidarität ja, aber bitte mit Augenmass
Deutschland würde würde gut daran tun, erst mal die bestehenden Hausaufgaben zu erledigen: bekämpfen von Jugendarbeitslosigkeit und Altersarmut, Integration und nicht Verwaltung von den sich bereits in D befindlichen Migranten. Solidarität ja, aber bitte mit Augenmass!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Idee, sämtliche Probleme könnten in Deutschland gelöst werden, ist in der Tat mindestens naiv, schlimmer noch wohl auch Zeugnis deutschen Größenwahns. Um nicht zu sehen, dass die bisherige Aufnahme, so begrüßenswert sie auch ist, gravierende Probleme mit sich brachte und noch bringt, die keineswegs alle gelöst sind, bedarf es schon einer sehr stark verkürzten Wahrnehmung!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Asylchaos
Wenn es zum Völkermord kommt oder zu einem brutalen Religionskrieg, wo Europa zum Schlachtfeld wird, dann reden wir weiter. Menschen die an Leib und Leben bedroht sind, muss man helfen, aber statt Asylchaos und Gefährdung der inneren Sicherheit, täte eine geregelte Einwanderungspolitik Not, damit sich Menschen nicht auch noch hier grausam abschlachten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wo ist denn nu Europa ?
Lieber Kurt U., dieses Petition ist wirklich extrem naiv. Alle anderen Europäer sollen sich also mal wieder aus der Verantwortung stehlen können? Gerade die osteuropäischen Länder. Zum Beispiel die Polen : Was ein tolles christliches Land, alles rennt in die katholische Kirche und betet, aber Flüchtlinge aufnehmen die Moslems sind, fällt denen im Leben nicht ein. Da zeigt sich mal wieder das große christliche Herz eines ganzen Landes. Alles nur eine große Lüge mit der Nächstenliebe der Christen. Alles ein riesiger zum Himmel stinkender Scheisshaufen. Das gilt ausdrücklich nicht nur für Polen.
4 Gegenargumente Anzeigen
Das sehen Sie so! Wie dankbar einige von denen sind sehen wir in Paris,Brüssel und Köln um nur Brennpunkte zu nennen ohne die vielen tragischen Einzelfälle die Jederorts täglich passieren! Genug ist Genug !NEIN!
0 Gegenargumente Widersprechen
In Kassel ist wohl die Willkommensklatschaffen Teddybärschmeißer Gutmenschen Fraktion zuhause :)
Quelle: www.openpetition.de/petition/online/bedingungslose-aufnahme-aller-fluechtlinge-aus-idomeni-gre-in-die-bundesrepublik-deutschland
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das haben sie sich beide verdient
Im dringenden Fall hilft gewiss Frau Merkel mit einem Transfer aus eigener Tasche nach Paraguay aus und gewährt -verantwortungsvoll und menschenfreundlich, wie sie nun mal ist- einer erklecklichen Anzahl Asylsuchender mit freier Kost und Logis auf einer ihrer zwischen 12 und 15ha großzügigen Anwesen aus. Man sollte ggf. auch mal herumfragen, was da noch so an leer stehenden Polit-Anwesen zur Verfügung steht.
Quelle: paraguay-immobilien.info/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Welt wartet händeringend auf deren Antwort.
Ein Schelm der Böses dabei denkt. Hingegen: Der unter "Five Eyes" bekannte Geheimdienstverbund bestehend aus USA, Australien, Kanada, Neuseeland, GB sollte glaubwürdig angemessene Zahlen vorlegen, wie er sich an global grenzenloser Menschlichkeit beteiligt. Vorwiegend weiträumige Areale mit gigantischer Aufnahmefähigkeit...im krassen Gegensatz zum dicht besiedelten Europa. In Punkto Menschlichkeit braucht man die Giganten wohl gar nicht ansprechen?
Quelle: oder wird von deren Seite nur ein perfides Zerstörungskonzept durchgezogen: Kelly M. Greenhill: Weapons of Mass Migration
0 Gegenargumente Widersprechen
    „WeaponsKelly M. Greenhill: Weapons of Mass Migration / London 2010 of Mass Migration“
Weniger Naivität ist angebracht. Gigantische Profite einiger SEHR WENIGER aus Blut, Waffenverkäufen, Erzeugung von Terror, Angst, Flucht ist sozusagen "grenzenlos" globales Kalkül. DIE wenigen Drahtzieher solltet Ihr entlarven. Diesen Damen+ Herrschaften ist "Menschlichkeit" völlig egal.
Quelle: Die Milliarden-Bosse brauchen Euch samt unglückseliger Migranten gerade AUF.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Leider nicht problemlos
Das Deutschland problemlos 1 Mio aufgenommen hat wage ich zu bestreiten (siehe z.B. Silvester in Köln). Ich denke jetzt sind auch mal die anderen Europäer an der Reihe, ihren Teil der Solidarität zu erbringen.
0 Gegenargumente Widersprechen