openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Sehr wichtig ist der kostenguenstige Erwerb von Lesebrillen. Gott sei Dank konnte ich im franzoesischen Supermarkt eine Lesebrille fuer unter 20 Euro erwerben da ich mir sonst keine hätte leisten können.
Quelle: sowardas
1 Gegenargument Anzeigen
Sehr wichtig und richtig! Denn die NULLTARIFBRILLE gibt es nicht! Es gibt sogenannte Komplettpreisangebote von 17,50 - 19,90 - etc. aufwärts, wo die Fassung mit 0,00 € bewertet wird, um den Begriff Nulltarif "werbetechnisch" zu nutzen, aber man muss eine sogenannte Nulltarifversicherung abschließen und einen jährlichen Beitrag zahlen.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich finde es von den zuständigen Behörden sowieso unverschämt eine Dioptrienzahl anzusetzen. Ich habe eine Gläsersstärke von -5,75, also ohne Sehhilfe bin ich aufgeschmissen. Ich finde Brillen sollten eh von den Kassen übernommen werden, es hat sich keiner selbst ausgesucht eine Brille tragen zu müssen. Es sollte also für Alle Bezuschussungen geben.
1 Gegenargument Anzeigen
    Gesetzliche Krankenkassen stehlen sich aus der Verantwortung
Eine kleine Leistung für eine Brille sollte als Selbverständlichkeit in die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen gehören. Mir ist es ein Rätsel dass sich die Menschen scheinbar jeden Mist gefallen lassen. Protestieren Sie bei den Kassenverbänden, den Krankenkassen und der Politik, schreiben Sie Emails rufen Sie an. Die Kassen müssen solche Leistungen wieder erbringen. Nerven Sie diese Leute, denn jeder hat ein Anrecht wenigstens lesen zu können wenn die Sehkraft nachlässt.
0 Gegenargumente Widersprechen
In der augenärztlichen Bescheinigung für die Krankenkasse heißt es: Aufgrund der hohen Myopie braucht der Patient besondere Gläser, die sehr teuer sind. Der Arzt bittet um einen Zuschuss, da der Patient Hartz IV beziehe. Trotzdem eine ablehnende Antwort der KV: Die verbleibende Sehschärfe sei zu hoch. Bei -19 und - 15,75! Der Kostenvoranschlag des Optikers liegt bei 1000 €. Selbst wenn es nur die Hälfte wäre: wer soll das bezahlen, wenn nur der Hartz-IV -Regelsatz zur Verfügung steht??
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Eine Komplettbrille kostet nicht mehr als 20 EUR ...
... ich habe -12 auf einem Auge ... und habe weniger als 20 EUR bezahlt man muss allerdings auf Firlefanz wie Beschichtung, hochbrechende Gläser etc. verzichten und eine passende Fassung (klein, rund) wählen ... Oder macht es einen besonders anspruchsvoll, erwerbslos zu sein? Es erschließt sich mir nicht, weshalb man 20 EUR sich nicht zusammensparen kann? Alternativ: Einfach mal arbeiten und sich Einkommen selber erwirtschaften und nicht immer den Steuerzahler anbetteln!
Quelle: www.fielmann.de/
11 Gegenargumente Anzeigen