Pro

What are arguments in favour of the petition?

Diese Namensgebung muss aus meiner Sicht im identitätsstiftenden historischen Kontext gesehen werden. Humanismus sollte sich nicht in plakativen Aktionen, sondern in tätiger Solidarität beweisen. Eine Umbenennung hätte meines Erachtens einen ähnlich polemischen Hintergrund wie die Umbenennung von Weihnachtsengeln in Jahresendflügelfiguren zu DDR-Zeiten. Sollten wir wirklich noch mehr "Gedächtnislöcher" (Orwell, 1984) schaffen?!

Source: Steffi Rattke
1 Counterargument Show
    Mohrenhaus

Der schwarze Besitzer der Gaststätte,, Zum Mohrnkopf,, sagt passend zum Thema : Und auch an seine weißen Mitmenschen hat Onuegbu einen Appell: “Ich möchte als Schwarzer nicht erklärt bekommen, wann meine Gefühle verletzt werden. Das ist auch eine Form von Rassismus.”

Source: www.rnd.de/panorama/kieler-restaurant-zum-mohrenkopf-warum-ein-schwarzer-gastronom-sein-lokal-nicht-umbennen-will-IP4ZSRMOHFCCXLAFCPNBBZWCGY.html
3 Counterarguments Show
    Bildung

Es ist eine heuchleriche Debatte um den Namen "Mohrenhaus", bei der sich einige Gutmenschen nur wichtig machen wollen. Die Kinder interessiert es sicher weniger, wie das Haus heißt, in dem sie hoffentlich gut erzogen werden. Es ist eher eine Ideologie, durch die die Kinder und Schüler von Erwachsenen beeinflußt werden, anstatt ihnen eine gute Erziehung und Bildung in wissenschaftlichen und allgemeinbildenden Fächern zu ermöglichen. Gibt es nicht wichtigere Probleme ??

0 Counterarguments Reply with contra argument

Das Wort ist im Althochdeutschen des 8. Jahrhundert in der Form mor oder more belegt. Es bezeichnet einen Einwohner Mauretaniens, ist auch eine Entlehnung aus lateinisch Maurus, Bewohner der nordafrikanischen Provinz Mauretanien. Wenn Deutschland wirklich ernsthaft rassistische Begriffe entfernen würde, müsste Wolfsburg umbenannt werden. Wolfsburg ist ein synom auf Adolf Hitler.

Source: Wikipedia
5 Counterarguments Show
    Mohrenhaus

Die Schülergruppe sollte lieber den Park des Hauses säubern, anstatt sich mit einer Umbenennung zu befassen. Offensichtlich gibt es keine anderen Probleme... Wenn Umbenennung, dann in Mohren und Mohrinnenhaus. Das träfe den Geist der Zeit sicher auch. Meine Mutter war Erzieherin der Kinder der Familie Schön, der das Haus in den dreißiger Jahren zeitweise gehörte und ich habe viele Fotoalben aus der Zeit. Sie muss diese Diskusion zum Glück nicht mehr erleben.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Ein Problem entsteht, wenn man eins schafft. Rassismus in der heutigen Zeit existiert nur, weil es Menschen gibt, die denken er existiert. Wir gehören alle zur Menschheitsfamilie egal welcher Hautfarbe und Herkunft. Ein Name sagt nichts aus, solange er sachlich betrachtet wird, denkt jemand es würde ihn "verletzen"/ beleidigen liegt das im Auge des Betrachters. Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und jeder Andere, für das WAS er hört. (siehe auch Vier-Seiten-Modell nach Schulz-von-Thun)

Source: de.wikipedia.org/wiki/Vier-Seiten-Modell
3 Counterarguments Show
Pro

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Konzept

Ich kann mir unter dem Namen "Mohren" wenig vorstellen was die professionelle Seite der Kita anbelangt. Anders ist das zb bei "Montessori", Kneip, Inklusion, Mira Lobe... Das alles sind Namen hinter denen Konzepte stecken. Und Namensänderungen kann man auch nutzen um neue coole Traditionen für die Kita zu installieren. Feste Feiern, Angebote machen und eine echte Identiät als Kita implementieren. Das ist einen coole Arbeit und Erzieherinnen können sich da sehr kreativ ausleben. Welcher Pädagoge prägt eure Kita? Welches Konzept? Welcher Erziehungsansatz? Das alles könnte wunderbar in einenNamen

Source: Rose
2 Counterarguments Show

Ich appelliere an alle Erzieher und Sozialassistentinnen sowie Sozialarbeitendende immer das Kind in dem Fokus zu nehmen statt eine "Tradition" um der Tradition wegen. Gruppen sind heterogen und es ist die Arbeit eines Professionellen Teams sich einen Aussagefähigen Namen zu überlegen, der auf Grundlage von professionellem Verständnis gefunden wird und nicht aufgrund eines "Bachgefühls". Denkt an den Bildungsplan und denkt daran was eure Aufgabe in der Kita ist. Es ist nicht die Aufgabe von Pädagoginnen 500 Jahre einem König einer Region zu huldigen sondern Konzepte weiterzuentwickeln.

Source: Cindy Rosenthal
2 Counterarguments Show
    FW

Sprache macht Realität und mit einem aussagekräftigen Namen der Einrichtung kann man bereits im Namen die Teilhabe aller Kinder aus der Umgebung absichern. Und darum geht es ja bei pädagoschen Konzepten. Dass sich jedes Kind im Sinne von Inklusion bereits am Eingang der Einrichtung willkommen fühlt. Traditionell war das nicht immer so. Sprache Verändert sich und das ist aus natürlicher Prozeß für mehr Teilhabe aller Kinder . Ich würde mich freuen wenn sich das Team dahingehend fachlich Beratung sucht und den Prozess Professionell begleitet.

Source: Rose
1 Counterargument Show

Und was soll als nächsten kommen? Viele Kitas oder Gruppen innerhalb der Kita nennen sich ZWERGENSTÜBCHEN. Sollen die auch umbenannt werden, weil sich Kleinwüchsige diskriminiert fühlen könnten? Das ist doch genauso dumm wie das Verbot eines Zigeunerschnitzels oder der gesamte Genderwahn, der unsere Sprache total ändern will. Und wir wissen alle, wer uns solch einen Scheiß einbrockt und werden hoffentlich im September so wählen, dass wir künftig von so einem Scheiß verschont werden.

4 Counterarguments Show
    Egoismus

Die Namensherkunft beruht sich NUR auf eine Vermutung (https://de.wikipedia.org/wiki/Mohrenhaus#Namensherkunft) Wieso ist man so gegen eine Änderung, wenn sie nun mal andere Menschen beleidigt?? Das ist extrem egoistisch: ICH WILL KEINE ÄNDERUNG, WEIL... es schon immer...Tradition...wichtigere Themen... bla bla... Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter. Wieso nicht auf andere zugehen, als deren Gefühle zu ignorieren/verletzen? Ich finde es voll klasse und wichtig, dass sich unsere Schüler mit sowas auseinandersetzen und solche Ideen haben! Weiter so, das ist ENTWICKLUNG und Gemeinschaft.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Liebe Elterngruppe, ich glaube, Sie brauchen keine Angst vor einer Umbenennung des Mohrenhauses zu haben, weil Radebeul nicht so viel linksgrün versiffte Stadträte hat. Der Stadtrat in Radebeul ist stabil aufgebaut und wird einer Umbenennung sicherlich nicht zustimmen. Insbesondere auch, weil die Petition zur Umbenennung kaum Unterstützung durch Unterschriften erhalten hat oder noch erhalten wird.

Source: ratsinfo-online.net/radebeul-bi/pa021.asp
1 Counterargument Show
Contra

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international