openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    völkische Dichtung, NS-Verherrlichung, antidemokratische Propaganda
Das stärkste Argument liefern die antidemokratischen und antisemitischen Verse von Rudolf Dietz. Bereits abgesichert durch eine Rente trat er ohne Zwang der NSDAP bei. In Versen bejubelt er die "Machtergreifung" Hitlers und tritt offen gegen die Demokratie ein. Seine antisemitischen Verse werden durch von ihm autorisierte judenfeindliche Karikaturen unterlegt. Im Windschatten der NS-Diktatur macht er eine späte Karriere. Die NS-Granden im Nassauer Raum feiern ihn als "völkischen" Blut und Boden Dichter. Die Dietz-Nachkommen redigierten alle antidemokratischen und antisemitischen Verse ...
Quelle: Rudolf Dietz "Du liebe Heimat´" (1938) Mit einem Vorwort von Dr. Ernst Meyer
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

„Wir wollen Dietz nicht reinwaschen. Aber wenn man seinen Namen streicht, dann muss man auch alle Kant-, Hegel-, Fichte-, Luther- und Marxstrassen auf den Prüfstand stellen." Alle diese in Deutschland so verehrten Denker haben sich antisemitisch geäußert.
Quelle: Bernhard Lorenz
1 Gegenargument Anzeigen