Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Pro Camping

Das Argument: es sollte so wenig wie möglich gereist werden..." verstehe ich nicht. Wenn ein WoMo unterwegs ist und irgendwo auf einem Parkplatz,im Wald, oder mit Abstand auf einem Stellplatz steht, wo ist da die Ansteckungsgefahr? Die ist doch in der Einkaufsstraße viel größer.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Eine längere Schließung ist nicht tragbar!

Es wird Zeit, dass Campingplätze wieder öffnen dürfen. Sicherheitsabstände werden durch die einzelnen Stellplätze gesichert! Was mit Maßnahmen bei Einzelhändlern/Friseuren oder an anderen Stellen funktioniert, funktioniert auch auf Campingplätzen. Zudem gibt es auf den Feldern keinerlei Probleme hier Sicherheitsabstände einzuhalten. Auch wird es Zeit, dass wieder gearbeitet werden "darf" und somit auch der eigene Lebensunterhalt verdient werden kann. Umso länger diese Verbotsstruktur anhält, umso weniger Bürger mit Beschäftigung werden wir nach der Krise haben.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Gleichbehandlung der Camper in allen Bundesländern - Kosen bleiben trotz Nutzungsaufall

So vieles ist unlogisch. Flugzeuge mit Fremden nutzen - Ja - Campen in der Heimat mit der eigenen kleinen Familie auf der eigenen Parzelle im eigenen Wohnwagen - Nein. Schrebergarten - Ja. Im einen Bundesland erlaubt - im anderen Nein. Es ist Zeit für faire Regelungen. Die Nutzung der Wägen/Mobile muss zulässig sein, um seelische Schäden abzuwenden. Räumliche Enge seit 13 Monaten. Familien und Paare haben sich diese Erholungs-Inseln geschaffen. Der nutzungslose Unterhalt kostet Geld. Ergibt sich die Frage: Kann man pandemiebedingten Nutzungsausfall einfordern?

Source: Yasmine Ruff
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Öffnung Campingplatz

Auch beim Camping können wir Abstand halten. Egal ob mit Wohnmobil, Wohnwagen, Falter oder Zelt. Grosse Treffen müssen halt noch ausfallen. Die Vorschriften für die Nutzung der sanitären Anlagen an die derzeitige Situation angepasst werden. Beim Camping heißt Erholung an frischer Luft. Wenn wir uns alle vernünftig verhalten sollte das funktionieren. Der Campingplatzbesitzer hat die Möglichkeit unvernünftige Besucher des Platzes zu verweisen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Ich bin selbst begeisterter Camper. Aktuell halte ich es für verfrüht die Campingplätze wieder aufzumachen. Es geht auch nicht darum, dass Wohnmobilfahrer autark sind. Sondern, dass aktuelll so wenig wie möglich gereist werden soll, um die Bewegungen so gering wie möglich zu halten. Ich denke wir können alle ein paar Monate etwas Verzicht üben. Für die Allgemeinheit.

6 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now