openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Qualitätssicherung kann bei Lehrimporten von fremden Fakultäten nicht gewährleistet werden. Daher sollte dieses Modul wieder an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angesiedelt werden. Dadurch kann die Fakultät selbst den lehrenden Professor auswählen und Inhalte vorgeben. Bei Lehrimporten muss man überspitzt das nehmen was man bekommt und hat keinen Einfluss. Bei einem wichtigen Grundlagenmodul sollte die Qualität der Lehre gesichter sein. Und das gewährleistet nur die Ansiedlung an der WiFa.
1 Gegenargument Anzeigen
    Unpassende Inhalte werden gelehrt
Warum sollen Wirtschaftsstudenten Inhalte der Mathematik (komplexe Zahlen) lernen, obwohl sie diese für ihr Studium in kleinster Weise benötigen und selbst Mathematik Studenten in den Grundlagen dieses Thema nicht behandeln. In der Beschreibung des Moduls steht kein Wort zu komplexen Zahlen! Außerdem ist der Professor in Methodik und Didaktik eine Zumutung! Die fehlende Gliederung macht es den Studenten unmöglich eine adäquate Klausurvorbereitung im Selbststudium zu leisten. Dieses Fach ist unter diesen Umständen nicht studierter!
Quelle: LSF Modulbeschreibung
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Mal etwas generelles: Bisher liest es sich so, als ob nur der Mathe-Prof verantwortlich für die eigenen Schwierigkeiten ist. Das ist aber zu einfach: Es liegt am Bachelor an sich, dass wir am Ende des Semesters haufenweise Prüfungen schreiben müssen, und deswegen gestresst sind Mathe wird auch mit einem/r anderen DozentIn nicht einfacher Jeder/jede sollte überlegen, wie er/sie die Zeit bisher genutzt hat. Außerdem ist es unrespektvoll im Internet Gerüchte (vgl. "es ist allgemein bekannt, dass Herr L. seine Übungsaufgaben nicht durchrechnet") über einen Prof anonym
Quelle: und ohne Quellenangabe zu posten. Bitte denkt daran, dass jeder Mensch diese Petition mit zwei Suchbegriffen bei Google unter dem Namen des Prof finden kann.
2 Gegenargumente Anzeigen
Zur Klausur sind beliebig viele handschriftliche Notizen zugelassen. Man kann also sämtliche Vorlesungs-, Tutoriens- und Seminarmitschriften, mitnehmen. Desweiteren ist bekannt, dass die Klausur auf den Übungsaufgaben aufbaut. Wenn man da alle gelöst hat und weitere Beispiele zur Vertiefung durchgerechnet hat, kann man die Klausur gut bestehen auch wenn man die Vorlesung nicht so leicht versteht wie Wirtschaftsvorlesungen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Mal ehrlich, das ist doch ganz normal. Mathe ist überall gemein, komplexe zahlen durfte ich auch an einer anderen Uni als Naturwissenschaftler machen. Macht keine Freude aber naja... Der Prof ist schlecht? Ich wüsste nicht dass ich je einen guten Matheprof. erlebt habe (aus subjektiver Sicht, die Leute habens sicher drauf aber ihr Fach ist eben sehr eklig). Wenn ihr wirklich alles mitnehmen dürft dann sorgt einfach dafür dass ihr jede Übung früher oder später rafft und nehmt sie fertig mit. Falls man damit die Klausur nicht besteht kann man immernoch mit Eiern werfen. Vorher is das eher alber
1 Gegenargument Anzeigen
Ich würde außerdem gerne wissen, wie sich unser Fachschaftsrat bisher um die Sache gekümmert hat. Ich habe weder im Internet, noch bei Facebook irgendetwas außer dem Nachhaken von der zweiten Vorlesung gehört.
1 Gegenargument Anzeigen