Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die geplante Investitinssumme wird deutlch überschritten werden ( Kameras, Lichtanlagen), die Herren Beamten sind nicht in der Lage die Qualität der Fotos zu gewährleisten bei Behinderten und kleinwüchsigen Personen, eine Kamera wird da wohl nicht ausreichen um im Amt den Automaten bei diesen Personen zu ersetzen. Ich sage nur: Licht. Im Übrigen mal die Frage: Sicherheitsrelevant? Wieviele Attettate wurden von Inhabern eines deutschen Passes verübt bei dem die Bilder gefälscht waren. Vorgeschobenes Argument m mal wieder in die Presse zu kommen....
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Vorgeschobener Grund
Wenn ich mit einem Foto vom Fotografen zum Perso beantragen gehe, sollte der doch in der Lage sein zu erkennen, ob der Typ auf dem Foto so aussieht wie ich. Wenn nicht sollte er mal zum Augenarzt und sich ne Brille besorgen oder jemand anderem den Arbeitsplatz überlassen der besser dazu geeignet ist. Ich denke die meisten nutzen dafür Fotos die höchstens ein paar Monate alt sind. Und wenn doch mal einer mit einem 5-Jahre alten Foto ankommt, kann dem ja immer noch gesagt werden, dass er ein aktuelles Foto braucht und noch mal wieder kommen soll. Ich bin nicht in der Foto-Branche tätig.
Source: Eigene Meinung und Erfahrung
0 Counterarguments Reply with contra argument
Mit großer Bestürzung haben wir über die Verbände und Qualitätsmedien von der neuen Passbildverordnung erfahren. Indem nun die Fotografen und Fotostudios in Zukunft keine biometrischen Passbilder mehr anfertigen dürfen, besteht Handlungsbedarf. In unserem Familienbetrieb, den es seit 1972 besteht, herrscht nun Ratlosigkeit, weil dieses Passbildgeschäft ersatzlos wegfällt. Bei vielen Kollegen, auch bei uns ist das vielmals noch die große Säule des Umsatzes. Nach Miet-, Gewerbesteuern-, Versicherungs- Strom- und Parkgebühr Erhöhungen, besteht Zweifel, ob wir so weiter machen sollen.
Source: Existenz
0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro und Contra sind einfach zu erklären. Der Fotofachhandel stirbt wenn das Gesetz durchgesetzt wird. Die meisten freien Fotografen werden auch nicht genug verdienen um davon weiter leben zu können. Selbst in mittelgroßen Betrieben werden Stellen abgebaut und durch die fehlenden Leute ist ein Service oder ein Betrieb durch die ganzen Aufwendungen bei den Produktverträgen (Erfüllung, Meltdung etc.) nicht mehr möglich. Also auch gut orgnisierte Betriebe werden zu machen. Damit geht ziemlich viel Gewerbesteuer verloren und wir reden mal von 25000+ Arbeitsplätzen alleine in Deutschland...
0 Counterarguments Reply with contra argument
Auch wenn das Gesetz vielleicht nicht durchkommt: Die privatisierte Bundesdruckerei will ihre Passbildautomaten in den Ämtern aufstellen, und mancher Bürgermeister wird schwach werden. Sprecht mit Euren Partnern/Abegordneten im Rathaus, damit solche Anwandlungen im Keim erstickt werden. Der örtliche Handel darf nicht noch weiter geschwächt werden!
0 Counterarguments Reply with contra argument
leider sind hier sehr wenig Zeilen und es gibt viel zu sagen. ich habe also mehrere Posts leider ohne nummern hier die Reihenfolge der ersten Textbausteine: 1 Pro und Contra... 2 Da der Text... 3 Wenn wir also die Kosten... 4 Vorteil. Gehbehinderte... macht Euch Die mühe mal zu lesen, das ist alles nur die Dunkelziffer. So etwas wär ein fataler Einbruch in der Wirtschaft da ist die Autobranche nicht kleiner. Gerne sei auch erwähnt, das die Komplette Fotoindustrie in Deutschland an den Fachhandel geknüpft ist und auch da Stellen abgebaut werden würden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn wir also die Kosten stellen sieht man schon es trifft jeden Bürger, nicht nur die Fotografen. Dazu käme jetzt noch das Personal was eingestellt werden muss (verdient auch gut) ebenfalls Steuergelder. Es fallen Mio Einnahmen an Steuern durch die Gewerbesteuer wird. Die Innstädte und dörfer werden leer. Der Zeitaufwand wird auch nicht kleiner an so einem Automaten wenn er funktioniert, braucht man 5-10 Minuten bis das Bild passt. Wenn 10 Leute gleichzeitig kommen aber nur ein Automat steht hat man gerne Wartezeiten von 90 Minuten erwarten + die Zeit am Schalter. Zeit und Geld sind also kein
0 Counterarguments Reply with contra argument
Da der Text nicht reicht hier gehts weiter. Gewerbesteuer fehlt auch die Spendengelder für den Verein oder das Dorffest, das wird auch von den kleinen Betrieben gezahlt und das gerne. Die neuen Bilder sollen 4-5€ kosten das ist zwar günstiger aber alleine durch die Anschaffung der Geräte (177 Mio) ohne Personal müsste jeder Steuerzahler die ersten 5 Jahre mit mindestens 10€ Steuererhöhung rechnen. Nach der Zeit kommen noch jählrich 12 Mio. Wartungskosten hinzu damit fallen noch einmal jährlich rund 3-4 Euro mehr Steuern pro Bürger an. Ein Ausweisfoto beim Fotograf kosten 10-20€ einmalig.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Vorteil. Gehbehinderte, ältere, dunkle Haus, Babys - alles Dinge von denen ich kaum anfangen möchte. Datenschutz - jeder sieht mir zu beim Foto. Fälschungssicher ist da nichts. Es gibt tausend bessere Lösungen, die erwähnt werden möchten. Hierfür werden die Verbnde sorgen!!
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    sowas von 20. Jahrhundert
Es ist sowas von 20. Jahrhundert, ein Foto erst aufzunehmen, dann auszudrucken und es anschließend wieder einzuscannen, um es letztendlich auf ein Ausweisdokument zu drucken. Warum nicht auch noch eine Brieftaube, eine Postkutsche oder gar ein Faxgerät in dieser Informationskette unterbringen? Wenn ein Bild doch mit einer Digitalkamera aufgenommen wird, dann sollte es am besten auch digital weiterverarbeitet werden.
1 Counterargument Show
Man erspart sich die Diskussionen auf dem Amt, dass der Mensch auf dem Foto ja gar nicht aussieht wie derjenige der den Antrag einreicht und dass das Foto ja sowieso nicht den Richtlinien entspricht...
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Super: Personalausweisantrag in einem Rutsch
Wenn man vor dem Beantragen eines Personalausweises nicht mehr zum Fotografen rennen muss ist das praktisch, das Bild hoffentlich kostenfrei (sollte der ganze aufgezwungene teure moderne Personalausweis sein). Zudem kann das Amt dann auch nicht beanstanden, ein Foto sei zu alt oder entspricht nicht den Kriterien. Mit dem Recht am eigenen Bild, wäre es evtl. möglich das Foto (gegen geringe Gebühr?) für einen Visa-Antrag mitbekommen zu können. Fotografen verlieren sowieso schon länger ihr Geschäft, weil zunehmend digital fotografiert und Abzüge - wenn überhaupt - online bestellt werden.
4 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now