Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es geht einfach darum Planungssicherheit zu haben und mit einem für beide Seite (Eltern und Stadt) guten Betrag leben zu können. Wir sind als Eltern sehr zufrieden mit der Betreuung im Hort und schätzen den Wert und sind auch bereit, etwas mehr als bisher dafür zu zahlen. Aber die Möglichkeit, dass sich der Betrag von einem Monat auf den anderen ohne Vorankündigung verdoppelt oder verdreifacht für manche Eltern, empfinden wir auch nicht als korrekt. Dies muss doch angekündigt werden, damit man damit planen kann und auch entscheiden, ob es noch finanziell für die Familie tragbar ist.
Quelle: Heike Naumer
1 Gegenargument Anzeigen
    Von ganz unten nach ganz oben
Nach der geplanten Erhöhung hätte Neustadt statt bisher einen der niedrigsten nun einen der höchsten Elternbeiträge in ganz Rheinland-Pfalz. Ein nachvollziehbarer Grund für einen derartigen Sprung ist nicht ersichtlich und auch kaum vorstellbar.
Quelle: www.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/2812-16.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
    Kaum Einnahmezuwächse
Die Einnahmezuwächse durch die Beitragserhöhung werden voraussichtlich dadurch kompensiert werden, dass viele Eltern in Zukunft ihre Kinder in die ehrenamtliche Betreuung geben oder gleich selbst mit ihnen zuhause bleiben. Jedenfalls dann, wenn man mehr als eines und weniger als vier Kinder im Hort hat, wird sich eine Teilzeitstelle für einen Elternteil häufig nicht mehr lohnen, da das Gehalt dann geringer ist als die monatlichen Elternbeiträge.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Bevölkerungsschwund
Die Stadt klagt immer wieder darüber, dass hier im Gegensatz zu vielen anderen Städten die Bevölkerungszahl sinkt. Andererseits werden Familien mit Kindern mit derartigen Maßnahmen geradezu vor den Kopf gestoßen.
Quelle: www.neustadt.eu/index.php?NavID=1341.49&La=1
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Zumutbar
Also eines ist erst mal festzuhalten : Die bisherigen Beiträge mit einem Höchstsatz !! von gut 100 Euro sind ja auch viel zu niedrig für einen ganzen Monat Betreuung im Hort. Im Petitionstext fehlen neutrale Fakten. Z.B. ab welcher Höhe des Familieneinkommens der Höchstsatz überhaupt bezahlt werden muss und wieviel Prozent der Eltern das betrifft. Bitte bedenken Sie dass es anderen Menschen nicht zumutbar ist dauernd die Kosten für Ihre Kinder zu übernehmen. Etwas mehr Eigenverantwortung kann man von Eltern schon erwarten.
4 Gegenargumente Anzeigen