Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Hilferufe werden seit Jahrzehnten ignoriert
Es ist ein Skandal, wie wir Pflegekräfte und die uns anvertrauten Hilfsbedürftigen in unserem Land verheizt werden. Wie viele Petitionen müssen denn noch an die verantwortlichen Politiker herangetragen werden, bis endlich eine menschenwürdige Arbeit in den Pflegeheimen und Krankenhäusern umgesetzt werden kann. Seit Jahrzehnten werden "Hilferufe" von uns Pflegekräften bei den Verantwortlichen ignoriert: "SCHÄMT EUCH!" - Wir können und dürfen nicht mehr weg sehen"
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Es lebt sich wohl besser im Gefängnis als im Pflegeheim... Schade eigentlich, da es mehr und mehr ältere Menschen geben wird als Schwerverbrecher. Warum also die Würde der älteren Generation so mit Füßen treten? Zusätzliches Personal was gerecht bezahlt wird würde nicht nur den Bewohnern zugute kommen, sondern auch das Interesse wecken, dass mehr Menschen diesen Beruf ausüben möchten!!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Dafür wäre eine Bürgerversicherung nötig, in die auch Politiker, Beamte und Selbstständige einzahlen, und Gesetze, die den Zugriff von Politikern auf die einbezahlten Beiträge für zweckfremde Leistungen, eine aufgeblähte Verwaltung, die gierige Pharmaindustrie oder anderes verbietet. Leider eine Utopie.
0 Gegenargumente Widersprechen
Können Sie die Menschen bitte auch darüber aufklären wie teuer alleine durch diese Maßnahme die Pflegeversicherung für Sie wird. Ich bin prinzipiell für die Petition, aber die einseitige Argumentation und fehlende Infos über die Kosten für jeden einzelnen fehlen. Ich habe durch eine private Pflegezusatzversicherung bei meiner privaten Krankenversicherung vorgesorgt, davon kann ich im Pflegefall Zusatzleistungen bezahlen. So gehts auch !
1 Gegenargument Anzeigen